Forum: Sport
Vor der Relegation: DFB weist auch zweiten Aue-Einspruch ab
Getty Images

Fehlentscheidungen hin oder her: Erzgebirge Aue muss in die Relegation. Das DFB-Sportgericht hat auch den zweiten Protest zurückgewiesen. Der kreative Kompromissvorschlag des Zweitligisten ist ebenfalls vom Tisch.

Khal Drogo 17.05.2018, 17:03
1. Wie war das eigentlich...

...mit dem Phantom-Tor von Helmer? Das Spiel wurde doch auch wiederholt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jnek 17.05.2018, 17:29
2. ????

Zitat von Khal Drogo
...mit dem Phantom-Tor von Helmer? Das Spiel wurde doch auch wiederholt!
Wie wär es denn mal mit selber googeln? Ist alles schnell greifbar. einfach "Helmer Phantomtor Fifa" eingeben und nachlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 17.05.2018, 17:39
3.

Meiner Meinung nach sollten die Auer jetzt sich einsichtig zeigen und bei den anstehenden Relegationsspielen alles tun, um den offensichtlichen Willen des DFB auch durchzusetzen.

Meines Wissens ist das bisher torreichste Spiel der Fußballgeschichte vor allem durch (absichtliche) Eigentore zustande gekommen. Vielleicht können die Auer ja einen neuen Rekord aufstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 17.05.2018, 17:47
4.

Zitat von Khal Drogo
...mit dem Phantom-Tor von Helmer? Das Spiel wurde doch auch wiederholt!
Danach gab es einen Rüffel von der Fifa, sodass das Phantomtor von Kießling gegen Hoffenheim als Tatsachenentscheidung durchgegangen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keyjay 17.05.2018, 18:04
5. Amateurhaft !

Genau diese Bezeichnung trifft für die Vereinsverantwortlichen von Erzgebirge Aue zu. Keine Frage, die Auer erzielten ein reguläres Tor und ihnen wurde mindestens ein Strafstoß verweigert. Dennoch weiß jeder, der etwas in der Birne hat, dass einem Einspruch dieser Art nicht stattgegeben wird.

Anstatt jetzt das Thema endgültig abzuhaken und für Ruhe im Umfeld zu sorgen, jammert man immer noch den Fehlentscheidungen vom Sonntag hinterher. Von einem Profiverein erwartet man ein professionelleres Verhalten. Aber egal, mein Bekannter läuft seit dieser Woche mit einem permanenten Lächeln im Gesicht herum. Kein Wunder, er ist glühender KSC-Unterstützer. Herzlich willkommen zurück in der 2. Bundesliga!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tottoishere 17.05.2018, 18:49
6. @keyjay

Dann bin ich mal auf ihren Kommentar gespannt wenn der KSC mit dein gleichen Fehlentscheidungen benachteiligt wird. Ich werde es beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salkum 17.05.2018, 18:58
7. Korrekte Entscheidung

Da wurde natürlich korrekt entschieden. Letztlich ist es egal, ob man am letzten oder ersten Spieltag benachteiligt wurde. Auf die Tabelle hat das letztendlich die gleiche Auswirkung.
Und wo kämen wir dann hin, wenn jeder Verein vor das Sportgericht zieht, wenn er vermeintlich (oder auch offensichtlich) benachteiligt wurde. Das ist Sport, so ist es eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keyjay 17.05.2018, 19:40
8. :-)

Zitat von tottoishere
Dann bin ich mal auf ihren Kommentar gespannt wenn der KSC mit dein gleichen Fehlentscheidungen benachteiligt wird. Ich werde es beobachten.
Da wird von mir sicherlich kein Kommentar kommen. Vielleicht kam es nicht ganz rüber, aber mir dem KSC habe ich nichts am Hut. Bitte genau lesen. Im Gegenteil, wenn ich einem KSC-Anhänger meinen Club nenne, muss ich schnell sein. Bei mir gilt das Motto: NUR DER HSV :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olliver_123 17.05.2018, 19:45
9. @keyjey

Ich würde Mal sagen, wenn beim KSC auch so eine Einstellung wie bei ihrem Bekannten vorherrscht, dann haben die Auer Verantwortlichen ihren Teil zu einer erfolgreichen Relegation schon beigetragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man von Auer Seite wirklich mit einem Erfolg beim Einspruch gerechnet hat. Aber die Spieler/Trainer haben Ruhe und der KSC hat etwas zum Nachdenken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren