Forum: Stil
Architekturfotografie: So quietschbunt ist Istanbul
Yener Torun

In weniger beliebten Ecken Istanbuls findet der Architekt Yener Torun seine Motive. Hier fotografiert er symmetrische und farbenfrohe Neubauten, wie man sie in der Metropole am Bosporus nicht vermuten würde.

Seite 1 von 2
taglöhner 26.03.2018, 12:10
1. Wow

Sieht toll aus. Ob es innen mithalten kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 26.03.2018, 12:52
2. Etwas Farbe, unterschiedliche Fenster, nur etwas Kreativität,..

all das zeigt, das auch die oft langweiligen Hochhäuser besser aussehen können. Das zeigt nur eines: Unsere Hochhäuser, oft in den Sechzigern gebaut, müssen nicht so langweilig und abschreckend aussehen.

Bei teureren Apartment-Hochhäusern strengt man sich auch an. Bei den preiswerteren Hochhauswohnungen ist das den Hausherren ziemlich egal. Der Fotograf aus Istanbul ist ein Beweis, das man es besser machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knew8it8told8u8so 26.03.2018, 13:25
3. Echt schöne

Aufnahmen, muss mal sehen ob man einpaar Bilder erwerben kann. Würde sich gut machen als Dekoration besonders an so grauen Tagen wie heute.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badscooter 26.03.2018, 13:43
4. hey stuttgart!

nimm dir bitte ein beispiel! trist und grau macht schlechte laune. danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 26.03.2018, 13:58
5.

Zitat von badscooter
nimm dir bitte ein beispiel! trist und grau macht schlechte laune. danke.
Muss aber auch die Sonne drauf scheinen :(.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
issernichsüss 26.03.2018, 14:11
6. Es ist eine notwendige Pflicht Farbe ins Land zu bringen,

wo doch die dunkle Seele Erdogans über dem ganzen Land lastet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 26.03.2018, 15:19
7. Hübsche Serie ...

... konsequent umgesetzt. Applaus für die Architekten, bzw. Anstreicher! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marty_gi 26.03.2018, 15:22
8. Lasst das....

Na, lasst das bloss den Erdi nicht sehen, sonst erklaert er die Farben auch noch zu Terrorimus-Helfern. So bunt kann doch nicht gesund und rechtschaffen sein....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 27.03.2018, 02:53
9. Erst kommen die blauen Balkons

dann kommen die grünen Balkons, dann kommen die gelben Balkons .... So ähnlich hies es in einem kritischen Lied von, ich glaube, Hans Dieter Hüsch, in den siebzigern. Die Fotos gefallen mir. Ich könnte mir auch vorstellen, in einem solchen Gebäude zu leben. Was bei uns diese Bauweise uninteressant gemacht hat, war der Fehler, aus Hochhaus Siedlungen von vornherein soziale Brennpunkte zu machen. Das Leben in einem Haus mit Ansicht und Aussicht kann schön sein, wenn das Umfeld und die Zusammensetzung der Bewohner in Ordnung sind. Sonst nützt die schönste Farbe nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2