Forum: Stil
Art-déco-Bildband: Wohnen wie der große Gatsby
Andrew Burton/ teNeues

Art déco bedeutet Pracht und verspricht Glamour. Ein neues Fotobuch feiert die Wiederentdeckung dieses Stils und besticht mit opulenten Bildstrecken sowie intimen Einblicken in belebte Wohnwelten.

karl-wanninger 06.04.2018, 15:33
1. Die Teppiche im Faena Hotel in Miami Beach

auf dem Bild (Nr. 7) sehen für mich aber eher wie eine Reminiszenz an die Pop-Art der sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts aus, in einem Raum vermischt mit ein wenig Hippie-Plunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nosports28 06.04.2018, 18:41
2. @karl-wanninger:

In der Tat. Nur, weil Catherine Martin (basierend auf ihrer Arbeit für "The Great Gatsby") eine Art-Deco-Linie herausbrachte, bedeutet das noch lange nicht, daß alles, was sie sonst noch gemacht hat, irgendwas mit diesem Stil zu tun hat. Auch sonst sind auf den meisten Bildern gerade mal 1-3 Akzente zu entdecken, die - mit viel Wohlwollen - in diese Richtung gehen. Es scheint sich also eher um ein Wimmelbild-Buch oder ein Suchspiel a lá "Findet Waldo" zu handeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 07.04.2018, 08:29
3. Ist das wirklich Art Deco?

Ich muß zugeben , ich bin kein Art Deco Kenner. Aber ich habe große Zweifel, ob es sich hier durchgängig um Art Deco handelt? Ich habe eher das Gefühl, das Teile von Art Deco, persönlicher Stil diverser Designer und andere Stile hier vermischt wurden.

Und das Ergebnis? Nicht mein Fall. Wenn moderne Einrichtungen oft Leere und Kälte vermitteln, fühle ich mich hier vom Überfluss an Ornamenten, Formen und Farben erschlagen. Kommt der Meisterdetektiv Hercule Poirot gleich um die Ecke? Irgendwie erinnert mich vieles an eine Filmkulisse. Aber darin leben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mag-the-one 07.04.2018, 13:56
4. It's real...

Zitat von Papazaca
Ich muß zugeben , ich bin kein Art Deco Kenner. Aber ich habe große Zweifel, ob es sich hier durchgängig um Art Deco handelt? Ich habe eher das Gefühl, das Teile von Art Deco, persönlicher Stil diverser Designer und andere Stile hier vermischt wurden. Und das Ergebnis? Nicht mein Fall. Wenn moderne Einrichtungen oft Leere und Kälte vermitteln, fühle ich mich hier vom Überfluss an Ornamenten, Formen und Farben erschlagen. Kommt der Meisterdetektiv Hercule Poirot gleich um die Ecke? Irgendwie erinnert mich vieles an eine Filmkulisse. Aber darin leben?
nun, zumindest das Interieur des "The Wolseley" in London ist aus der Zeit des Art Déco. Es war damals ein edler Auto-Salon, dessen Ambiente größtenteils in die heutige Zeit transponiert wurde. Die Inneneinrichtung und das Raumgefühl ist - entgegen der Fotoinszenierung - sehr einladend und schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren