Forum: Stil
Ausstellungen über altes Produktdesign: Können Sie hiermit noch was anfangen?
Museum der Dinge / Armin Herrmann

Wenn Designer heute Produkte entwerfen, gilt: Sie sollen intuitiv funktionieren. Zwei Ausstellungen zeigen vergessene Utensilien, robust und rätselhaft - wozu sie einmal gut waren, wissen oft nicht mal die Kuratoren.

Seite 1 von 4
ben_snyder 28.09.2017, 12:05
1. Berliner Schlüssel

So einen Schlüssel haben wir - und andere Mieter in unserem Haus - immer noch in Gebrauch, um die Schranke zu unseren Parkplätzen zu öffnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleser - 1990 28.09.2017, 12:13
2. Bild 1 alter Fleischerhaken

Die Metallverbindung mit Haken zum unbekannten Zweck ist ein alter Fleischerhaken.
Habe selber noch so ein Teil aus einer alten Fleischerei.
Der Haken befand sich an einer langen Holzstange.
Mit dem ganz verschnörkelten Hacken wurden die im Laden aufgehängten Würste vom Haken heruntergeholt. Mit einer Drehbewegung wurde der Bindfaden der Wurst erfaßt und blieb dann im Hacken hängen, die Wurst konnte so nicht runterfallen.
Der zweite Haken, der nach oben zeigende und geknickte Spieß diente zum Aufhängen der Würste.
Der nach unten gebogene Haken, daran wurde die Stange im Laden einfach aufgehängt.
So einfach war das damals!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don Martin 28.09.2017, 12:25
3. Ich kapiere den Berliner Schlüssel nicht

Kann mir den mal einer erklären? Welchen Sinn macht es den durchzuschieben? Dann kann man von außen ja nicht mehr aufschließen, wenn er durch geschoben ist. Begreife ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bafibo 28.09.2017, 12:51
4. Geht mir auch so

Die Funktionsweise des Berliner Schlüssels ist mir ebenfalls ein Rätsel, zumal auch die beiden Bärte beim genauen Hinsehen nicht exakt gleich sind. Auch ist mir unklar, warum der Schlüssel nach dem Aufschließen nicht mehr aus dem Schloß entfernbar, dafür aber offenbar durchschiebbar ist.
- In dem Objekt mit den vier Kugeln nach oben vermute ich einen alternativen Schneebesen - den gibt es heute noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 28.09.2017, 12:51
5.

Zitat von Don Martin
Kann mir den mal einer erklären? Welchen Sinn macht es den durchzuschieben? Dann kann man von außen ja nicht mehr aufschließen, wenn er durch geschoben ist. Begreife ich nicht.
Sie werden so gezwungen, die Tür nach dem Passieren auch wieder zu schließen, weil Sie anders den Schlüssel nicht mehr aus dem Schloss bekommen.

1. Aufschließen von Außen
2. Schlüssel durchdrücken
3. Zuschließen von Innen
4. Schlüssel herausziehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 28.09.2017, 12:53
6.

Zitat von Don Martin
Kann mir den mal einer erklären? Welchen Sinn macht es den durchzuschieben? Dann kann man von außen ja nicht mehr aufschließen, wenn er durch geschoben ist. Begreife ich nicht.
Klicken Sie mal den ersten Link oben im Text an oder https://vimeo.com/47813693 , dort erklärt ein etwas umständliches Video die Funktion. Der Berliner Schlüssel stellt sicher, dass das Schloss auf jeden Fall abgeschlossen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrs.cheekyhobson 28.09.2017, 12:55
7. Berliner Schlüssel

Der Schlüssel wurde von innen (oder außen) zum Öffnen ins Schlüsselloch gesteckt und nach dem Öffnen durchgeschoben, so dass diesmal von der anderer Seite abgeschlossen werden konnte und musste, um den Schlüssel zurückzuerhalten. Ohne Zusperren gab es den Schlüssel nicht zurück. Somit wurde verhindert, dass die Eingangstür offen blieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
N. SpOn Bienefeld 28.09.2017, 12:55
8.

Zitat von Spiegelleser - 1990
Die Metallverbindung mit Haken zum unbekannten Zweck ist ein alter Fleischerhaken. Habe selber noch so ein Teil aus einer alten Fleischerei. Der Haken befand sich an einer langen Holzstange. Mit dem ganz verschnörkelten Hacken wurden die im Laden aufgehängten Würste vom Haken heruntergeholt. Mit einer Drehbewegung wurde der Bindfaden der Wurst erfaßt und blieb dann im Hacken hängen, die Wurst konnte so nicht runterfallen. Der zweite Haken, der nach oben zeigende und geknickte Spieß diente zum Aufhängen der Würste. Der nach unten gebogene Haken, daran wurde die Stange im Laden einfach aufgehängt. So einfach war das damals!
Interessant - aber warum ist der nach oben zeigende spitze Haken oben mit einem Vierkant und einem 'Kragen' versehen? Das sieht eher nach einer Funktion ähnlich einer Kurbel für Markisen aus; gab es noch Einrichtungen, die einer derartige Funktionsergänzung benötigten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
N. SpOn Bienefeld 28.09.2017, 12:58
9.

Zitat von ben_snyder
So einen Schlüssel haben wir - und andere Mieter in unserem Haus - immer noch in Gebrauch, um die Schranke zu unseren Parkplätzen zu öffnen.
Sind bei Ihnen die seitlichen Kerben am Bart auch unterschiedlich? Ich verstehe nämlich nicht, wie das funktionieren kann, wenn die das Einführen limitierenden Formen nicht auf beiden Seiten gleich sind, denn beide Seiten müssen ja durch die selben Öffnungen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4