Forum: Stil
"Berry Burger": Kindergeburtstagsdessert für Erwachsene

Der Oktober naht und mit ihm die Backzeit. Doch Bevor der große Backwahn beginnt, beenden wir den Sommer und die BBQ-Saison stilgerecht: Mit einem hochprozentigen Beeren-Burger.

palef 23.09.2017, 10:47
1. Schwierigkeitsgrad: Aufwändig...

...Zubereitung ca. 2Stunden, Beschaffungszeit je nach Wohnort...unkalkulierbar...für einen merkwürdigen Nachtisch...

Wagner, Sie ham' 'nen Knall!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bismarck_utopia 23.09.2017, 10:57
2. Aufwand

Also das Foto von dem Dessert ist schon mal klasse :-) .

Wäre allerdings nicht schlecht, wenn es eine Alternative zu dem Likör gäbe. Kann da jemand was empfehlen?

Andererseits, eine Stunde Vorbereitungszeit und 45 Minuten Zubereitungszeit für ein Dessert, schon aufwändig. Ob sich aufwendige Desserts lohnen, ist immer so eine Frage, hängt auch vom Anlass und von der Art und Zahl der Gäste ab. EInes der aufwändigsten Desserts ist eines von Thomas Yoshida, das gibt optisch auch was her:
http://gnm.li/dessert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 24.09.2017, 19:30
3.

Das ist sicher ganz lecker, falls all die Früchte und Creme das ganze Backpulver übertönen, das in dem Teig ist. Rührteigrezepte kommen normalerweise mit einem Päckchen auf 400g Mehl (plus doppelt so vielen Eiern u.s.w.) aus...
Was daran noch an einen Hamburger erinnert, ist eine andere Frage. Eher kommen einem Windbeutel in den Sinn, wenn man das Chaos betrachtet, das sich einem da bietet.
Der eigentliche Haken an dem Rezept ist aber, dass die Beeren-Saison gerade vorbei ist und man nun nur noch sehr teure und nicht so leckere Beeren aus Spanien bekommt, wie Wagner ja auch ausdrücklich anmerkt.
Womit wir bei genau dem Kritikpunkt sind, den ich letzte Woche ansprach: Saisonal ist anders, von regional mal ganz zu schweigen.
Passt aber ganz gut zum Wahlausgang: Von allem etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren