Forum: Stil
Bildband "Kitchen Living": Ein-Wow-Küchen
Karin Foberg, House of Pictures, gestalten 2019

In der Küche wird nicht mehr nur gekocht: Hier spielt sich das Leben ab. Damit steigen die Erwartungen an das Design - ein Bildband gibt Tipps für moderne Raumkonzepte.

Seite 1 von 2
fatherted98 15.03.2019, 10:23
1. Gemütliche Küchen...

...sind niemals durch-designed....deshalb sind sie ja gemütlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzengel1987 15.03.2019, 10:31
2. Die Bilder der Küchen sind ok

Aber keine hat mich jetzt richtig überzeugt. In der Küche spielt sich nur das leben ab, wenn es sich um eine große geräumige Küche handelt. Viele Küchen sind allerdings in separaten Räumen, hier passt nicht immer und wenn nur ein kleiner Esstisch rein.
In diesen Küchen, die durchaus schön und funktional sind spielt sich nun wirklich nicht das leben ab.

Oftmals wird dann das Ess- und Wohnzimmer aufgewertet. Ein großes Problem der wirklich offenen Küchen ist es, dass Gerüche sich im gesamten Raum verbreiten. Jenachdem was gekocht wurde kann das durchaus unangenehm riechen. Vor allem wenn es doch mal anbrennt.

Ansonsten man hat oftmals keine Wahl. Man muss sich an das Haus oder an die Wohnung anpassen. Als Mieter hat man oft nicht die Möglichkeit Räume zu ändern und Wände einzuschlagen. Als Hausbesitzer gibt die Statik grenzen auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManRai 15.03.2019, 10:45
3. Küche auf Bild 2

ist unbrauchbar, was ist wenn man beim Kochen schnell was zur Seite stellen muss - Essen an der Wand

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 15.03.2019, 10:53
4. Gibt es auch Küchen zum Arbeiten?

Wunderschön anzusehen, aber diese Küchen sehen nicht aus, als würde dort täglich für vier Personen gekocht, gebacken und gebraten. Showküchen für Auswärtsesser. Allein die Fransenlampe würde trotz Abzugshaube kein Jahr mehr überleben, weil dieser Wrasenschmutz sich überall um den Herd absetzt. Eine Gebrauchs- und Wohnküche stellt andere Ansprüche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.patou 15.03.2019, 11:10
5.

Den Herd in der kleinen Fensternische kann nur jemand entworfen haben, der nie selbst kocht. Kaum Ablagefläche, ringsum empfindliche weiße Wände, dann noch ein Fenster vor der Nase, das man in geschlossenem Zustand vermutlich nach jedem Kochen/Braten putzen muss und an dem man sich in geöffnetem Zustand ständig den Kopf stößt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.patou 15.03.2019, 11:20
6.

Zitat von dasfred
Showküchen für Auswärtsesser. Allein die Fransenlampe würde trotz Abzugshaube kein Jahr mehr überleben, weil dieser Wrasenschmutz sich überall um den Herd absetzt. Eine Gebrauchs- und Wohnküche stellt andere Ansprüche.
Yep. Ich war schon durch die Einleitung "Kochen wie bei Oma" abgeschreckt. Ich finde einen künstlich auf alt getrimmten Wohnstil gerade in der Küche völlig deplaziert. Mit wirklich alten Möbeln und Objekten im Wohnbereich habe ich keine Probleme, aber wenn ich Beschreibungen wie "Antik-Finish" oder "Shabby Chic" lese, bekomme ich einen Würgereiz. Bei dem pastellfarbigen Topf-Spielzeug weiß man sofort, dass es hier nicht ums Kochen, sondern nur um die Optik geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 15.03.2019, 11:30
7. Gilb und Rosa?

Sieht nicht nach richtig Kochen aus. Für YouTuber vielleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 15.03.2019, 11:43
8. So weit ist es schon

...als ich das zuckersüße Kitsch-Foto gesehen habe, dachte ich das wäre ein BENTO Beitrag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theya 15.03.2019, 11:57
9. Und wieder gilt:

"De gustibus non est disputandum".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2