Forum: Stil
Drei-Sterne-Köchin Elena Arzak: Revolution in der Tea Time
Restaurante Arzak

Elena Arzak lernte in den großen Küchen Europas, am meisten beigebracht hat ihr aber ihr Vater. Heute ist sie eine der besten Köchinnen der Welt. In London erfindet sie nun eine britische Institution neu.

Miere 21.11.2017, 23:25
1. Ich bin aus Westfalen und will 'nen vollen Teller.

Und nicht eine aufgespießte Olive an einem Halm Schnittlauch, mit drei Tropfen Soße umträufelt. Wie's schmeckt kann ich von hier aus ja nicht beurteilen. Wer dafür zahlt, dass es in ist und toll aussieht, möge sich dran freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davornestehtneampel 21.11.2017, 23:36
2.

Ich nehm dann einmal "Lamm nach Frontalcrash" und die Peperoni-Spießchen für 76 Pfund 30...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mamzel 21.11.2017, 06:16
3.

Gastronomie ist grundsätzlich Knochenarbeit.
Ansonsten ein schöner Werbebeitrag für die genannten Restaurationen. Ich hoffe, es hat dem Redakteur gemundet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinquerleser 21.11.2017, 19:53
4. Beitrag 1 von Miere

Es ist doch immer das gleiche. Warum kommentieren, im Normalfall, z. B. Konditoren keine astrophysikalischen Experimente? Genau, weil sie keine Ahnung davon haben. Empfehlung an "Miere" - bilden Sie sich doch bitte gastronomisch weiter - ja, das lohnt sich! - dann kommen sie ganz schnell von solch inkompetenten Sprüchen ab wie: Ich will nen vollen Teller! Wenn Sie 10 - 14 solcher Gänge in der Menüabfolge serviert bekommen, wird auch der größte XXL-Schnitzel-Reinstopfer satt! Versprochen! Es gibt halt doch einen Unterschied zwischen fressen und essen! Die Arzaks sind sensationelle Kochkünstler - perfekter, kreativer und handwerklicher Umgang mit besten Produkten, perfekt aufeinander abgestimmte Aromen und Texturen. Geschmacklich und optisch ein Erlebnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmino 22.11.2017, 18:31
5. arzak getestet

julien walther ein international angesehener restauranttester hat auf seiner website troisetoiles .de das arzak getestet und ihm nur 5 von 10 möglichen punkten gegeben und geschrieben dass sein degustationsmenue
nicht dem eines 3 sterne restaurants entsprach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exHotelmanager 23.11.2017, 08:55
6.

Es ist schön, in einer Stadt wie London hochwertige, abwechslungsreiche Küche zu finden. Mittlerweile ist es aber kaum noch möglich, in einer erträglichen Preislage eine Küche mit akzeptablen, traditionalen Gerichten zu finden. Multikulti hat in der Gastronomie längst die Kontrolle übernommen. Zudem können die meisten Gäste das Gebotene nicht im geringsten einschätzen. In London ist es sehr verbreitet, sich ausschließlich am Preis zu orientieren - je höher der Preis, desto bedeutender fühlt sich der Gast.

Nicht nachvollziehen kann ich den Reiz der "verschmierten Teller". Das ist einfach "revolting". Eine ordentliche, sauber wirkende Anrichteweise fördert für mich den Genuss eher als dekadentes Trash-Design.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsk60 24.11.2017, 11:10
7. Zeitraum

Zitat von elmino
julien walther ein international angesehener restauranttester hat auf seiner website troisetoiles .de das arzak getestet und ihm nur 5 von 10 möglichen punkten gegeben und geschrieben dass sein degustationsmenue nicht dem eines 3 sterne restaurants entsprach.
Die Restaurantkritik stammt von 2012! Im Übrigen entscheiden letztendlich Michelin oder GaultMillau über die Bewertung eines Restaurants.

Beitrag melden Antworten / Zitieren