Forum: Stil
Edel-Wohnarchitektur in London: Über die Strenge
Carmody Groarke

Wer gern kuschelig wohnt, ist hier gefordert: Das Klinker-Wohnschloss, das sich eine Familie in London bauen lies, ist hell, aber kühl und minimalistisch. Würden Sie einziehen?

Seite 1 von 3
dunnhaupt 30.11.2017, 21:26
1. Die durchlöcherte Fassade wird der Eigentümer noch bereuen

Mir sind solche Fassaden bekannt. Vögel nisten in den Löchern. und die ganze Fassade wird bald mit Vogelkot verunziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
st2000 30.11.2017, 21:33
2. Super

Kamin ungemütlich, Pool zu düster. Sonst spitze, wär genau mein Ding. Als Nordlicht ist Klinker eh ein Muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Helina 30.11.2017, 21:55
3. Fackeln fehlen noch...

...aber ansonsten hat meine Tochter sowas ähnliches auch schon bei Minecraft gebaut. Mich würde es gruseln, wenn ich dort wohnen müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conocedor 30.11.2017, 22:10
4. Kein Wohntraum

Edel-Wohnarchitektur?
Auf mich wirkt das Haus alles andere als edel, schon gar nicht wohnlich:
Nur kalt, düster, abweisend, minimalistisch, innen wie außen.
Gut, Geschmäcker sind halt auch beim Wohnen verschieden.
Ich kann Leute trotzdem nicht verstehen, die in einem solchen Haus mit der Anmutung kahl-steriler Gefängnisarchitektur freiwillig ihr Leben verbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.w 01.12.2017, 23:57
5. mir gefällts

Zitat von conocedor
Edel-Wohnarchitektur? Auf mich wirkt das Haus alles andere als edel, schon gar nicht wohnlich: Nur kalt, düster, abweisend, minimalistisch, innen wie außen. Gut, Geschmäcker sind halt auch beim Wohnen verschieden. Ich kann Leute trotzdem nicht verstehen, die in einem solchen Haus mit der Anmutung kahl-steriler Gefängnisarchitektur freiwillig ihr Leben verbringen.
und Sie müssen ja nicht darin wohnen. Wenn ich die Möglichkeit hätte - viel anderes in den Formen müsste mein Haus nicht aussehen - allerdings liebe ich Bilder an den Wänden und Teppiche. Zum Glück gilt: de gustibus non est disputandum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 01.12.2017, 00:09
6. tTolle Architektur

Sehrbstilvoll. Aber nicht umsonst sieht man keine Möbel. Wenn tolle Architektur nichtnerlaubt, dass Menschen darin wohnen, weil dann das Designkonzept kaputt ist, finde ich das schade... aber vielleicht liebt der Bauherr genau das und wollte,ein bewohnbares Kunstwerk. Dann hat er es bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hape2412 01.12.2017, 02:44
7. Über Geschmack lässt sich nicht streiten:

im Gegensatz zu meinem VorrednerInnen finde ich das Haus sehr gelungen. Eine fast mathematisch zu nennende schöne klare Architektur! Die teilweise so empfundene Kälte kann mir einer entsprechenden Innenarchitektur aufgefangen werden - wenn man denn möchte. Eines stört mich allerdings fürchterlich an diesem Haus: der anzunehmende Kaufpreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Milli_Teskilati 01.12.2017, 03:43
8. Kalt, abweisend und ungemütlich

Warum baut man sich so etwas? Will dort wirklich jemand einziehen oder wird das zu einer Kunstgalerie? Ich kenne Wohnungen für 400£ pro Woche in London, die ich hundert mal lieber bewohnen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 01.12.2017, 09:52
9. Sehr schön!

Mir gefällt das Gebäude sehr, ich kann aber auch die Stimmen verstehen, die dort nicht wohnen wollten. Für mich lädt dieses Gebäude auch nicht zum Wohnen ein, aber zum Arbeiten könnte ich es mir sehr gut vorstellen, als Kanzlei beispielsweise oder Atelier. Ebenfalls als Gästehaus oder ähnliches.

Das Problem bei der Wohnnutzung solcher Architektur: deren Eindruck leidet sehr stark durch die Individualisierung, die wohnen mit sich bringt. In anderen Stilen wirken Schuhe neben der Tür, eine volle Garderobe und verstreutes Spielzeug eher noch wohnlicher, hier würde es stören, wie Fremdkörper wirken. Beim Bauen sollte man die Frage nicht außer acht lassen, wie das geplante Haus denn wirken wird, wenn es irgendwann bewohnt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3