Forum: Stil
Frittiertes Landei mit Blumenkohl: Pfeffrige Ostern!
Peter Wagner

Nach überstandener Fastenzeit darf ein bisschen Schärfe zurück in den kulinarischen Alltag. Zum Beispiel mit dem besten weißen Pfeffer der Welt zu Blumenkohl und Land-Osterei in pikanter Hülle.

Seite 1 von 2
spon-facebook-10000638635 15.04.2017, 13:26
1. Eier in Salzwasser kochen?

da würde mich doch sehr die Begründung interessieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merluzzo 15.04.2017, 14:20
2.

Als Grund Eier in Salzwasser zu kochen, wird angeführt, dass, falls die Schale platzt, die Menge des austretende Eiklars durch schnellere Verfestigung reduziert würde. Essigzugabe verfolgt den gleichen Zweck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pollenolli 15.04.2017, 15:03
3. geht doch gar nicht

Das die Eier nach 4 Min kochen und 3-4 Minuten frittieren innen noch flüssig sind, glaube ich kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grätscher 15.04.2017, 15:12
4. Ah ja...

...endlich wieder ein Rezept mit Pfeffer, das gab es ganze 2 Wochen nicht. Sollen hier ideenreiche Kochrezepte vorgestellt werden, oder schreibt hier die Pfefferlobby?
Und was hat dieses Gericht mit Ostern zu tun? Weil Eier verarbeitet werden? Es ist April, es gibt saisonale Produkte zu verarbeiten, aber hier wird mit Blumenkohl gekocht. Jeder wirkliche Koch schlägt bei sowas die Hände über dem Kopf zusammen. Rhabarber, Spargel, Bärlauch und zu Ostern ein Rezept mit Lamm, das hätte Finesse, aber dazu fehlt dem Verfasser der Weitblick, was die Küche angeht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 15.04.2017, 15:36
5. Ist das jetzt das Rätsel des Monats?

Herr Wagner, Sie scheinen diesen Monat ja auf den (falschen) Pfeffer und auf (falsche) Eier gekommen zu sein. Wenn das Rezept jetzt für vier Personen ist und vier Eier gebraucht werden, eines jedoch für die Panierung aufgeschlagen, bedeutet es, dass sich vier Personen drei Eier teilen müssen. Kurz: Da muss wohl ein fünftes Ei gelegt werden

Mich interessiert immer noch, ob Sie von den empfohlenen Winzern Wein als Dankeschön erhalten. Das wäre bei Kennzeichnung nicht weiter schlimm, denn der Mensch lebt nicht vom Brot (bzw. Ei und Pfeffer) allein und jede Woche ein Karton würde so manches erklären.

P.S. Ich nehme einen anderen Pfeffer, da mein Aldi Ihren nicht hat und ich mich aufgrund der Dummheit des Personals meinen rewe zu betreten (ich denke aber, dass die haben den auch nicht im Sortiment führen) Meine nächste Reise wird mich bestimmt nach Ostindien führen, damit ich mich einfach mal mit allem, was potentiell für diese Rezepte gebraucht werden könnte, eindecken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 15.04.2017, 15:52
6. Ist das jetzt das Rätsel des Monats?

(Warum wird mein Beitrag eigentlich seit einer Stunde schon nicht freigeschaltet?)
Herr Wagner, Sie scheinen diesen Monat ja auf den (falschen) Pfeffer und auf (falsche) Eier gekommen zu sein. Wenn das Rezept jetzt für vier Personen ist und vier Eier gebraucht werden, eines jedoch für die Panierung aufgeschlagen, bedeutet es, dass sich vier Personen drei Eier teilen müssen. Kurz: Da muss wohl ein fünftes Ei gelegt werden

Mich interessiert immer noch, ob Sie von den empfohlenen Winzern Wein als Dankeschön erhalten. Das wäre bei Kennzeichnung nicht weiter schlimm, denn der Mensch lebt nicht vom Brot (bzw. Ei und Pfeffer) allein und jede Woche ein Karton würde so manches erklären.

P.S. Ich nehme einen anderen Pfeffer, da mein Aldi Ihren nicht hat und ich mich aufgrund der Dummheit des Personals meinen rewe zu betreten (ich denke aber, dass die haben den auch nicht im Sortiment führen) Meine nächste Reise wird mich bestimmt nach Ostindien führen, damit ich mich einfach mal mit allem, was potentiell für diese Rezepte gebraucht werden könnte, eindecken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angst+money 15.04.2017, 17:54
7. @schlaueralsschlau

Vielleicht hofft man, dass Sie in dieser Stunde doch noch mal einen genaueren Blick auf das Rezept werfen - und dann das versteckte Ei finden. War gar nicht so schwer. Fröhliche Ostern weiterhin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InesH 15.04.2017, 17:55
8.

Zitat von grätscher
Es ist April, es gibt saisonale Produkte zu verarbeiten, aber hier wird mit Blumenkohl gekocht. Jeder wirkliche Koch schlägt bei sowas die Hände über dem Kopf zusammen. Rhabarber, Spargel, Bärlauch und zu Ostern ein Rezept mit Lamm, das hätte Finesse, aber dazu fehlt dem Verfasser der Weitblick, was die Küche angeht
Hey, Vorsicht mit den jungen Pferden :)
Bin zwar kein wirklicher Koch, doch wieso sollte ich die Hände über meinem Kopf zusammenschlagen - nur weil ich Blumenkohl an Ostern esse?
Der wird hier gerade geerntet im Finistère. Gehörte heute morgen noch zu Europa. Und der wuchs nicht in Wasser, sondern auf'm Acker, bei Bedarf könnte ich Fotos liefern.
Nicht alles, was dem Deutschen an angeblich nicht-saisonalen Gemüse in den Supermärkten begegnet, ist gefärbtes Wasser aus den Niederlanden.

Dennoch hätte ich mich über ein Lamm-Rezept gefreut. Aber was soll man jammern, Spargel oder Blumenkohl (immer noch frisch geerntet) und ein paar neue Kartoffeln (auch aus Europa) mit etwas Kräuterbutter geben auch ein feines Essen.

LG
InesH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 15.04.2017, 20:25
9. @ Angst + Money

Auch wenn die Eiersuche traditionell nicht heute Abend stattfindet, würde ich mich über einen tip freuen um zu wissen, wo in den Zutaten das fünfte Ei versteckt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2