Forum: Stil
Fuhrparkmanager im Luxushotel: Der Phantom-Herrscher
Tom Grünweg

Martin Oxley ist einer der mächtigsten Fuhrparkmanager der Welt. Für ein Luxushotel überwacht er die Flotte von mehr als einem Dutzend Rolls-Royce Phantom. Davon profitieren die Gäste - und der Autohersteller.

Seite 1 von 2
jujo 11.01.2016, 10:36
1. ...

Er ist wohl ein guter Dienstleister mit klugen Ideen.
Was hat das aber mit Macht (!) zu tun?
Macht definiere ich anders, seine endet an der Garagentür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser222 11.01.2016, 11:33
2. Mächtig?

Mächtig ist wohl der Fuhrparkmanager der Bundesbahn, Telekom, oder von Sixt. Die kaufen zehntausende Autos im Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 11.01.2016, 11:54
3. Häßliche Autos

Also Rolls Royce sind ja wirklich unglaublich häßliche, klobige und unelegante Autos. Und dann noch in diesem Gurkengrün. Da kann man ja gleich Trecker fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sierrabravofour 11.01.2016, 12:13
4.

Zitat von AusVersehen
Also Rolls Royce sind ja wirklich unglaublich häßliche, klobige und unelegante Autos. Und dann noch in diesem Gurkengrün. Da kann man ja gleich Trecker fahren.
Was erwarten Sie wenn RR schon seit fast 20 Jahren von Deutschen vergewaltigt wird?
Das die nur das SdKfZ 251 und SdKfZ 171-Design beherrschen ist ja nun offensichtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 11.01.2016, 12:18
5. Genau meine Meinung

Zitat von AusVersehen
Also Rolls Royce sind ja wirklich unglaublich häßliche, klobige und unelegante Autos. Und dann noch in diesem Gurkengrün. Da kann man ja gleich Trecker fahren.
Ich kann auch absolut nicht verstehen, wie man ein derart hässliches Auto elegant und schön finden kann. Nicht mal, wenn ich die Kohle hätte und in diesen Kreisen agieren würde, würde ich je so eine Möhre fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutnet 11.01.2016, 21:08
6. Im Conrad (Hilton) gibt es auch Rolls Royce

Vor gut 20 Jahren wurde ich für einen Aufenthalt im Conrad (Hilton) mit einem Rolls Royce vom Flughafen abgeholt. Damals aber noch Kai Tak, der alte Flughafen war mitten in der Stadt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 12.01.2016, 00:26
7.

Zitat von cor
Ich kann auch absolut nicht verstehen, wie man ein derart hässliches Auto elegant und schön finden kann. Nicht mal, wenn ich die Kohle hätte und in diesen Kreisen agieren würde, würde ich je so eine Möhre fahren.
Mein Geschmack ist er auch nicht.

Aber wenn man davor steht und mal drinnen sitzt ist er schon imposant.

Ansonsten: selber fährt man solch einen Wagen ja auch nicht. Man wird gefahren.

Zum Fuhrparkmanager kann ich nur sagen: Hut ab. Besonders toll finde ich, dass der Mann als einfacher Mechaniker bei Rolls Royce gelernt hat und nun in dieser Position ist.

So etwas wird viel zu selten gewürdigt, dabei kenne ich unzählige solcher Fälle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 13.01.2016, 16:05
8. Unvergesslichliches...

Zitat von tutnet
Vor gut 20 Jahren wurde ich für einen Aufenthalt im Conrad (Hilton) mit einem Rolls Royce vom Flughafen abgeholt. Damals aber noch Kai Tak, der alte Flughafen war mitten in der Stadt.
Wenn man sich im Landeanflug befand, (ich 1989) und der Flieger unter die Spitzen der Skyline sank, hatte man wirklich den Eindruck, dass man drauf und dran ist, irgendwo auf einer Hauptstraße zu landen.

Einer der schwierigsten Landeanflüge weltweit, weil man so nahe an die Bebauung geriet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maler 15.01.2016, 12:26
9. The Best of the Best!

Schöner Artikel über einen interessanten Mann mit interessantem Job.

Zugegeben ist so ein Phantom etwas brachial von aussen, zumindest das Interieur ist aber designmässig nicht zu übertreffen, der Fahrkomfort sowieso nicht. Wer nie in so einem Auto gefahren ist (wurde) kann sowieso nicht mitreden. Dagegen kommt man sich selbst in der dicksten S-Klasse wie in einem Golf vor!

Ich bin auch der Meinung, das die halbdeutschen RRs nicht mehr so elegant sind wie die urbritischen sind, die mehr Gelassenheit ausstrahlten. So ein Phantom deutet deutlicher als jedes andere Auto an: kleiner Mann, ich bin Nichts für Dich! Das viele der an Audi/BMW/MB sozialisierten Otto Normalos mit ihm nicht viel anfangen können, ist gewollt. Wäre ich aber ein Mitglied der Haute Volee, würde ich wohl zum kleineren Ghost greifen, der ist nicht ganz so abgehoben. Oder noch lieber, zu einem älteren Rolls im Neuzustand. Die haben nach wie vor etwas Unvergleichliches, ohne neureich zu wirken. Und dann gern auch in diesem eleganten Dunkelgrün.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2