Forum: Stil
Grill-Beilage: Kartoffelschiffchen auf ganz großer Fahrt
Peter Wagner

Wenn nun wieder überall Rauch aufsteigt, ist klar - die Grillsaison hat begonnen. Da wollen wir doch gleich mal eine alternative BBQ-Beilage zusteuern: Pico de Gallo-Kartoffelschiffchen.

newline 24.06.2017, 11:12
1. Wenn ich

die gegrillten Kartoffeln aushöhle, nur einen Rand stehen lasse und die "Rösthaut" entferne, dann kann ich mir das "Brandingmuster" sparen. Davon ist später nicht mehr viel zu sehen, wie die Fotos zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 24.06.2017, 12:25
2.

Nur weil Zwiebeln, chillies und Tomaten enthalten sind, muss es doch nicht pico de Gallo heißen, denn es geht an Charakter dessen vorbei. Wie wäre es mit ausgehöhlte Kartoffelhälften mit Füllung (von mir auch mediterrane Art)? Die Musterung wurde bereits angesprochen und ich verstehe den sinnlosen Aufwand auch nicht. Wie esse ich das Ganze eigentlich? Mit Schale oder benutze ich die Kartoffel nur als Tellerersatz? Löffel, Messer oder Hand? Dazu noch einmal danke dafür, dass die Werbung für den Wein dezenter geworden ist und selbst für den Ärmsten erschwinglich. Positiv ist auch anzumerken, dass ich in letzter Zeit nicht diverse Läden ansteuern oder Weltreisen Unternehmen muss um die Zutaten zu erhalten. Bei diesem Rezept dürfte aldi wohl ausreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoberg 24.06.2017, 18:42
3. hallo! wir wollten dich grillen

also neben den Grill noch Backofen und Spritzhaube und sonst noch was..
Rezepte die solch einen Aufwand machen sind nur möglich, wenn man einen Koch anstellt. Wusste nicht, dass dies die Leser hier in der Regel sind.. Gut eine Stunde vor dem eigentlichen Grillessen schon den Grill heiß haben..soso..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 25.06.2017, 05:12
4. Sehr einfach mag das sein (wirklich?), aber auch sehr aufwendig.

Man sollte diese Dinger eigentlich am Vortag fertigstellen, oder? Während man mit Freunden am Grill sitzt, Bier nachschenkt und die Würstchen wendet, wird man eher nicht dazu kommen, Kartoffeln auszuschaben.
Was das sinnlose Brandingmuster angeht stimme ich dem ersten Kommentator zu. Und 700 g Käse auf 8 mittelgroße Kartoffeln, ehrlich? Da kann man dann ja das Fleisch gleich weglassen. Wie passt das da überhaupt rein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo-achten-van-Haag 25.06.2017, 09:32
5. Hobbykoch

muß richtig lecker sein auf so ein Stück Rosmarinnadel zu beißen. Und frischer Kerbel ist für die meißten auch ein "no go".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiefenrausch1968 27.06.2017, 10:29
6. Suboptimal

Deckel auf den Grill? Das ist dann wohl was für die Weber-Grill-Fraktion? Sorry, aber ich fummel beim Grillen nicht stundenlang an der Füllung einer Kartoffel, sondern sitze mit nem Glas Aperol oder Bier in der Sonne und unterhalte mich. Wenn ich Gemüse will fülle ich Kartoffelstückchen, Feta, Zucchini, Tomate und etwas Knoblauch und Rosmarin in kleine Alusäckchen und warte, bis sie fertig sind. Dauert etwa 15 Minuten und schmeckt hervorragend, ganz ohne mühsames auskratzen und der Zerlegung in Kartoffelrestbestände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.wessels 28.06.2017, 06:49
7. Oh wei, oh wei, ...

... geht's vielleicht noch ein wenig komplizierter für so'ne Grillbeilage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bttfuture 28.06.2017, 07:49
8.

Man könnte (wenn man Abwechslung möchte) statt die Beilage zu verändern, einfach mal etwas anderes grillen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren