Forum: Stil
Jogginghosentag: Probier's mal mit Gemütlichkeit
DPA

Heute ist "Internationaler Tag der Jogginghose". Kein Witz. Doch wie trägt man eine Jogginghose so, dass auch Karl Lagerfeld kein Problem damit hätte und worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Seite 1 von 5
pluuto 21.01.2019, 11:11
1. voll Proll

Wie sagte mal ein kluger Mann: "Wer in Jogginghosen rumläuft, hat die Kontrolle über sein Leben verloren".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fvaderno 21.01.2019, 11:25
2. Im Vorspann ist ein 'Karl Lagerfeld' erwähnt

Er ist mir nur als ein etwas exzentrischer Modeschöpfer bekannt. Gut, es steht jedem und jeder frei, seine Kreationen zu kaufen und zu tragen. Was aber soll denn den Rest der Welt interessieren, ob dieser Probleme hätte, wenn jemand eine Jogginghose trägt? Er selbst ist nach meinem Wissen in der Öffentlichkeit eher nicht mit einer Jogginghose zu sehen, aber auch das ist wohl eher für die Bewunderer von dessen extravaganten Klamotten wichtig. Ich rate allen, sich vor dem Kauf von diesen mit der Frage des Preises zu befassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 21.01.2019, 11:28
3. Couchinghosen. Für mich sind es Couchinghosen

Niemals gehe ich damit vor die Tür. Das wirkt nur, wenn die Figur noch den Eindruck vermittelt, man wäre sportlich. Für mich sind das einfach nur Herbst/Winterhosen für die Wohnung. Passend zum Filzpantoffel. Sobald ich allein bin, zählt nur noch Bequemlichkeit. Egal, ob mit Streifen oder uni, wichtig ist das Material und der Schnitt. Warm, weich und locker muss die Couchinghose sitzen. Meint mein Kater auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abbuzze 21.01.2019, 11:43
4. Realität vs. Laufsteg

Schön, dass empfohlen wird modische Jogginghosen mit Sakko zu kombinieren. In der freien Wildbahn sieht das aber leider anders aus.
Wenn Hosenbund und Hemd/T-Shirt auf einer Höhe abschließen, und Träger trotzdem "bauchfrei" trägt, weil die Fettschürze über/vor dem Hosenbund der Schwerkraft folgt und ihren Platz einfordert, dann kann man das nur Kontrollverlust nennen.

Egal wie schön der Artikel geschrieben ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trolland_dump 21.01.2019, 11:44
5. Absolut

notwendig für meine täglichen Jogging-Runden vom Sofa zum Badezimmer zum Kühlschrank und zurück.In freier Wildbahn dann eher ein buchstäbliches No-Go.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 21.01.2019, 12:07
6. Die hippen Modemacher

können die Jogginghose aufhübschen wie sie wollen, es bleibt trotzdem eine Schlapperhose. Die kann man beim Sport tragen, oder wenn man alleine Zuhause herumgammelt, ansonsten ist sie einfach eine Zumutung für das Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldsiamsir 21.01.2019, 12:08
7. Geschmackssache

Für mich sind Jogginghosen, die nicht beim Sport getragen werden, ein grausamer Anblick. Das Argument "bequem" kann ich in keiner Weise nachvollziehen. Auch "ordentliche" Hosen sind beqeum und man läuft nicht schlampig herum. Eine Jogginghose ist in meinen Augen, so sie nicht zum Sport getragen wird. Ausdruck der Gleichgültigkeit dem eigenen negativen Erscheinungsbild gegenüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 21.01.2019, 12:13
8. ....

Zitat von dasfred
Niemals gehe ich damit vor die Tür. Das wirkt nur, wenn die Figur noch den Eindruck vermittelt, man wäre sportlich. Für mich sind das einfach nur Herbst/Winterhosen für die Wohnung. Passend zum Filzpantoffel. Sobald ich allein bin, zählt nur noch Bequemlichkeit. Egal, ob mit Streifen oder uni, wichtig ist das Material und der Schnitt. Warm, weich und locker muss die Couchinghose sitzen. Meint mein Kater auch.
Genauso halte ich es auch. Ich laufe damit allerdings auch über das Grundstück, erregen und erschrecken tut das bei uns nur das Wild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TLB 21.01.2019, 12:24
9.

Die Frage ist nicht, wie trägt man eine Jogginghose. Eine Jogginghose trägt man nicht. Man ist in einer Jogginghose drin, mehr nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5