Forum: Stil
Nachtische: Freches Früchtchen
Peter Wagner

Zwischen Aschermittwoch und Karfreitag ist es wohltuend reinigend, auf ein paar lieb gewonnene, aber ungesunde Dinge zu verzichten. Hier dennoch ein paar schöne Desserts zu - aus neuen Süßkramkochbüchern.

taglöhner 18.03.2017, 11:49
1.

Man ist vom guten Peter Wagner ja schon einigen Kummer gewohnt, was die Einkaufsliste angeht, aber dieses Rezept ist doch wohl völlig an der Jahreszeit vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 18.03.2017, 11:53
2. Ein typischer Wagner

Erst wird ein Loblied auf die einheimischen Äpfel gesungen. Damit zu kochen ist dann aber zu trivial, es muss etwas Exotisches sein. Ich habe nichts gegen Exotik, aber einen guten Koch erkennt man an seinen Bratkartoffeln und in der Beschränktheit zeigt sich erst der Meister. Warum nicht ein komplettes Menü mit Äpfeln?
Wer sich mal richtig gruseln will, sollte sich die Beiträge "Jugend kann nicht kochen" auf Kabel1 ansehen.
An den einfachsten Standards wird gescheitert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 18.03.2017, 20:30
3. Weichspülfasten

Bei der christlichen Form des Fastens, dem Weichspülfasten, ist es eigentlich egal, was man ist, lediglich an wenigen Tagen wird etwas genauer hingesehen, Schwerpunkt auf "etwas". Dazu braucht man kein Fastenkochbuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soßengott 18.03.2017, 20:32
4. Typisch Wagner

Schön vorbei an Regional und Saisonal.

Zu Jugend kann nicht kochen @newline: leider kann dieser Achim selbst nicht besonders gut kochen. Carbonara falsch, Pulver in die Kartoffelsuppe....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 18.03.2017, 21:45
5. Simmt,

Zitat von soßengott
Schön vorbei an Regional und Saisonal. Zu Jugend kann nicht kochen @newline: leider kann dieser Achim selbst nicht besonders gut kochen. Carbonara falsch, Pulver in die Kartoffelsuppe....
von seiner Carbonara war ich auch nicht begeistert. Kartoffelpüreepulver ist auch nicht nötig, einfach eine Kartoffel fein reiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whizzzler 19.03.2017, 11:18
6. Ich mach

mir jetzt erstmal nen Pfannkuchen mit Apfelscheiben dazu ein Glas Kröver Nacktarsch, und gut ist. So weisste bescheid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dertorsti 19.03.2017, 16:36
7. Reinigung?

Und was wird jetzt wovon gereinigt? Was hat das mit der Zeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag zu tun? Reinigt sowas dann besonders? Fragen über Fragen...
Übrgens: das "einzigartige" Oxydanz Myricetin der Myternbeere findet man auch in Rotwein. Schmeckt mir in der in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag ganz besonders. Prost.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 20.03.2017, 05:17
8. Ich weiß ja nicht, wo Sie einkaufen,

aber ich wohne in einer Kleinstadt und kann um diese Jahreszeit auf keinen Fall frische Feigen bekommen. (Nicht dass ich das Bedürfnis hätte, ich meine nur.)
Es gibt einen türkisch-arabischen Laden im Ort, aber selbst der führt weder frische Feigen (derzeit), noch Granatapfelsirup.
Und der Likör ist ja klar ein Fall für den Versandhandel.
Nein, so einen Zirkus würde ich nicht machen.
Und was hat das mit Fasten zu tun, ich dachte beim katholischen Fasten kann man alles essen außer Fleisch? Also gerade so ziemlich jede Süßspeise?

Wie dem auch sei, wenn dieses Myritricin oder so aus den Beeren insulinähnliche Wirkung hätte, wie Sie sagen, dann wären Sie zum einen ein Anwärter auf den Medizinnobelpreis, zum anderen müssten Sie aber auch einen ganz fetten Warnhinweis anbringen, dass Diabetiker auf gar keinen Fall dieses Gericht essen oder den Likör trinken dürfen, weil sie eine Unterzuckerung riskieren würden. Ich bin mir sehr sicher, dass beides nicht der Fall ist, kann es aber nicht ausschließen. Nur: Warum sagen Sie sowas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grätscher 20.03.2017, 09:48
9.

Schickt euren Pseudokoch mal zu einem Lehrgang was die Anrichteweisse der Gerichte betrifft, das ist sowas von lächerlich was der da immer hinklatscht

Beitrag melden Antworten / Zitieren