Forum: Stil
Pasta "Alla Norma": Gemüse mit Haut und Haar
Peter Wagner

Was dem Fleischfreund das "Nose To Tail", ist dem Wurzelsepp das "Leaf To Root". Vegetarier schießen jetzt mit einem ernst zu nehmenden, großartigen Allesfresserkochbuch zurück.

Seite 1 von 2
Seppiforever... 14.01.2017, 10:39
1. Das ganze...

Würgereiz auslösende Dumm und Dumpfbeutel-Denglisch-Geschwätz des Artikels da oben beherzt in den Ausguss oder gleich ins klo giessen und den Rest nachkochen- ohne jemals zum Veggie zu Mutieren, sieht das für mich für einmal echt appetittlich aus und wird- auch ohne "Datteltomaten"!- swondern mit Stinknormalen aus der Dose bald einmal nachgekocht- Wagner kann also Kochen wenn er will- wenn er doch nur so schreiben wollte, wie er Kochen kann, wenn er will...
(P.S. "Norma" war, so behaupte ich, Niemals "das beste Restaurant der Welt" sondern wurde lediglich von Angelsächsischen Ranking und Rechtbehalte-Fuzzis da hochgejazzt- hatte es denn jemals 3 Michelin Sterne oder 19.5 Gault-Millau Punkte Herr Wagner ? NEIN !!! )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realkader 14.01.2017, 11:48
2. Beim Anbraten Öl weglassen

Lieber Peter,
gutes Rezept. Aber die Auberginen (recht wasserhaltig) werden noch leckerer, wenn mann die Würfel ohne Öl in der Pfanne anbrät. Dann entstehen tolle Röstaromen, ein wenig Öl kann man dann später in die Pfanne geben, wenn die Auberginenwürfel Farbe bekommen haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 14.01.2017, 12:42
3. Ich bin ein Esser Typ Bär

d.h. ich esse alles was mich ernährt und mir schmeckt. Ich mache keine Einschränkungen. Fleisch und Fisch jeglichen Coleurs, alles kommt in meinen Magen. Sollen die Anderen doch sich kasteien und fleischlos leben wollen. Und ich lasse mir auch nichts vorschreiben, wie ich zu leben habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlackRainbow666 14.01.2017, 13:33
4. Vorsicht!

Nicht den Käse vergessen, sonst könnte das Gericht noch umweltfreundlicher werden, indem es vegan wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annabelle1811 14.01.2017, 13:56
5. @ Butenkieler heute, 12:42 Uhr 3. Ich bin ein Esser Typ Bär

"Sollen die Anderen doch sich kasteien und fleischlos leben wollen. Und ich lasse mir auch nichts vorschreiben, wie ich zu leben habe."
Wer sagt denn, daß sich die anderen damit kasteien? Der Esser Typ Bär frisst eben, was ihm vorgesetzt wird und es bestimmt nicht sein Hirn oder seine Nase, was gut ist, sondern einfach sein Hungergefühl und er ißt halt, was er gewohnt ist. Denn, was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht. Andere scvhalten halt zum Essen ihr Hirn, die Nase und Geschmacksnerven ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 14.01.2017, 17:03
6.

Zitat von Seppiforever...
Würgereiz auslösende Dumm und Dumpfbeutel-Denglisch-Geschwätz des Artikels da oben beherzt in den Ausguss oder gleich ins klo giessen und den Rest nachkochen- ohne jemals zum Veggie zu Mutieren, sieht das für mich für einmal echt appetittlich aus und wird- auch ohne "Datteltomaten"!- swondern mit Stinknormalen aus der Dose bald einmal nachgekocht- Wagner kann also Kochen wenn er will- wenn er doch nur so schreiben wollte, wie er Kochen kann, wenn er will... (P.S. "Norma" war, so behaupte ich, Niemals "das beste Restaurant der Welt" sondern wurde lediglich von Angelsächsischen Ranking und Rechtbehalte-Fuzzis da hochgejazzt- hatte es denn jemals 3 Michelin Sterne oder 19.5 Gault-Millau Punkte Herr Wagner ? NEIN !!! )
Auch andere Zeitschrifte, Institutionen können den Titel "das beste Restaurant der Welt" vergeben. Den hat das "Noma" (ohne r, hat nichts mit dem Gericht zu tun) vergeben. Es muss nicht mit drei Michelin- Sternen ausgezeichnet sein. Mit zweien wurde es schon geehrt. Erinnern Sie Sich noch an Michelin und einem Restaurant in Belgien? Die hatten damals ein Restaurant bewertet, was noch garnicht eröffnet war. Soviel zu Guide Michelin;) Und woher rührt das Trauma durch Datteltomaten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seppiforever... 14.01.2017, 20:42
7. Das kann ich Ihnen verraten !

Zitat von schlaueralsschlau
Auch andere Zeitschrifte, Institutionen können den Titel "das beste Restaurant der Welt" vergeben. Den hat das "Noma" (ohne r, hat nichts mit dem Gericht zu tun) vergeben. Es muss nicht mit drei Michelin- Sternen ausgezeichnet sein. Mit zweien wurde es schon geehrt. Erinnern Sie Sich noch an Michelin und einem Restaurant in Belgien? Die hatten damals ein Restaurant bewertet, was noch garnicht eröffnet war. Soviel zu Guide Michelin;) Und woher rührt das Trauma durch Datteltomaten?
Mein Datteltomaten (was für ein Quatsch-"DATTEL-TOMATEN" !)-"Trauma" rührt von den Australischen Busch-Tomaten her, die Wagner einst Partout in einem "Original Gulasch" verwendet wissen wollte (absolut KEIN WITZ !)- es rührt daher dass er es ohne Extra Extra Dummpotz Zutaten einfach nicht schafft oder will- es muss ums verrecken etzwas sein was aus der Reihe fällt- zutaten eben die man Garantiert NICHT im Regal stehen hat- das ist TYPISCH Wagner- und das Kritisiere ich so wie es sich gehört- OK ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sokrates01980 14.01.2017, 21:24
8. Lesen senkt den Blutdruck

Zitat von Seppiforever...
Mein Datteltomaten (was für ein Quatsch-"DATTEL-TOMATEN" !)-"Trauma" rührt von den Australischen Busch-Tomaten her, die Wagner einst Partout in einem "Original Gulasch" verwendet wissen wollte (absolut KEIN WITZ !)- es rührt daher dass er es ohne Extra Extra Dummpotz Zutaten einfach nicht schafft oder will- es muss ums verrecken etzwas sein was aus der Reihe fällt- zutaten eben die man Garantiert NICHT im Regal stehen hat- das ist TYPISCH Wagner- und das Kritisiere ich so wie es sich gehört- OK ?
Mensch, Seppi, denken Sie doch an Ihr Herz und lesen Wagners Texte und Rezepte erst einmal durch, bevor Sie hier wieder den ganzen Abend hyperventilieren. Das schadet dem Ihrem gesamten Organismus viel mehr als "Datteltomaten", die es erstens als "Datterini" in jedem vernünftig sortierten Feinkosthandel gibt (wenn Sie in irgendeinem Seppidorf leben: die gibt's auch bei Amazon...) und zweitens schreibt wegen Lesern wie Ihnen der Wagner ja ganz brav Alternativen in sein Rezept – heute "300 g Datteltomaten aus der Dose (oder andere kleine Sorte)". Zum Schluss gebe ich Ihnen noch einen perfekten und sogar kostenlosen Entspannungstipp: Atmen Sie ruhig ein, wieder aus, wieder ein – und schreiben dabei 100 Mal auf Ihre Rauhfasertapetenwand: "Ich darf den Wagner erst dissen, wenn ich ihn gelesen und auch verstanden habe". Gute Nacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palef 15.01.2017, 23:05
9. ...was wäre dieser famose Wagner...

...gäbe es keine Kochbücher (klar! Nicht von ihm), nach denen er unkochbare Rezepte kreieren könnte. Ein Guttenberg des Kochens, sozusagen. Außer, er ist eine Erfindung der Kochbuch-Industrie im Auftrag von SPON.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2