Forum: Stil
Perlhuhn mit Zitrone: Sauerpower
Peter Wagner

Die Allzweckwaffe jedes Kochs ist die Zitrone. Sie verbessert den Geschmack so ziemlich jeder Speise. Mit Perlhuhn, Zucchini, Auberginen und Tomaten ergibt sie eine erfrischende Vitaminbombe.

dasfred 26.08.2018, 13:26
1. Klingt heute mal wieder gut

Allerdings werde ich zum ausprobieren erstmal ein paar ganz banale Hähnchenkeulen nehmen. Bei den anderen Zutaten kann man ja auch immer ein wenig variieren. Auch die Kombination aus Zucchini und Auberginen mit Knoblauch stelle ich mir mit der Zitronensauce sehr gut vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hawilden.hw 26.08.2018, 18:58
2. Meisterkoch

Wahrscheinlich ist mit Akaziendicksaft Agavendicksaft gemeint. Den bekommt man relativ einfach im Bioladen oder Reformhaus. ? Besser recherchieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanXX 27.08.2018, 15:18
3. Zitrone lecker, aber komplett "künstlich"

Die Zitrone ist in der Tat eine sehr leckere und vielseitig verwendbare Frucht, als gesundheitsfördernde, catechninerhaltende Zutat in grünem Tee ist sie auch nicht zu verachten. Jedoch sei angemerkt, dass es sich hierbei um eine künstlich durch Menschenhand hervorgebrachte Frucht handelt. Praktisch nichts, was heute so auf unsere Feldern wächst, ist noch "natürlich" in dem Sinn, dass der Mensch darauf keinen Einfluss genommen hätte. Alles sind spezielle Kreuzungen und Züchtungen, die auf natürlichem Weg wohl nie so entstanden wären. Das sei unseren ganzen Gentechnik-Hassern mal ans Herz gelegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ikswolsok 27.08.2018, 19:59
4. Kreuzungen und Züchtungen,

Zitat von StefanXX
... Alles sind spezielle Kreuzungen und Züchtungen, die auf natürlichem Weg wohl nie so entstanden wären. Das sei unseren ganzen Gentechnik-Hassern mal ans Herz gelegt.
das sehen Sie schon richtig so! Was hat das jetzt mit "Gentechnik-Hassern" zu tun? Es gibt da eine sehr beliebte Suchmaschine, fängt mit "G" an: Geben Sie einmal "Pflanzenzüchtung" ein. Ergibt, Stand 19:59 h, 303.000 Ergebnisse in 0,42 Sekunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ownedwolfy 27.08.2018, 23:57
5. Gestern gekocht - war überraschend

Nach all der köstlichen koch Mühe ist Hähnchenbrust nach Art des fränkischen Sauerbratens entstanden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 28.08.2018, 15:07
6. Welchen Vorteil haben Tomatenstrünke?

Leider bin ich kein Fan davon, dass nur für das Auge lauter Zeug auf den Teller gelegt wird, das nicht essbar ist. Zum Beispiel Tomaten am Strunk... wozu braucht man das? Oder der Kräuterzweig... warum nicht einfach ein paar Blättchen abzupfen und über das Gericht streuen?
Zitronen liebe ich und verwende sie sehr oft. Aber ob der Saft von zwei ganzen Zitronen (eine in der Marinade, eine zum Schluss an der Sauce) für zwei Perlhuhnbrüste nicht etwas viel ist? Wenn man richtig reife Früchte und die richtige Sorte hat, ist das vielleicht nicht so arg, aber sonst wäre das reichlich viel Säure. Hier fehlt der Hinweis, dass man sich mit dem Zitronensaft teelöffelweise herantasten sollte. Ist die Sauce einmal zu sauer, hilft kaum etwas dagegen.
Ob nun Agaven- oder Akaziendicksaft, da scheint sich Wagner selbst nicht so ganz sicher zu sein. Im Rezept steht das eine, unter den Fotos das andere. Honig würde aber auch gut passen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 31.08.2018, 03:37
7. Perlhuhnbrust, Akaziendicksaft, Zitronenthymian

Meine Güte, wo kriegt man solchen Krams? Und schmeckt das wirklich dermaßen anders als Hühnerbrust mit Zucker, Zitronenschale und normalem Thymian? Immerhin erlauben Sie diesmal eine Sättigungsbeilage, für alle, die finden, dass ein Essen nur aus Fleisch und Gemüse, ohne Brot/Reis/Nudeln/Kartoffeln o,ä., doch nicht wirklich vollständig ist. Ist es nämlich nicht. War es in den letzten Jahrtausenden seit Erfindung des Ackerbaus nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren