Forum: Stil
Rezept für gefüllte Hühnerkeulen: Rolling Huhn
Peter Wagner

Es gibt ein Leben nach Ostern! Davon zeugen die grasenden Lämmer auf den Weiden. Dafür geht es nun anderen kleinen Wesen an die Gurgel: Mini-Karotten, -Mais, -Zucchini - und sogar Spinatbabys.

Seite 1 von 2
palef 13.05.2017, 13:35
1. ...gott ist das eine lustige Kalauerei...

..Herr Wagner..über die Spinatbabies...Warum sollten Sie aber im 'Feuilleton' einen Humor beweisen, den Sie bei Ihren Rezepten auch nicht zusammenkriegen...auf der Suche nach schwarzem Knoblauch oder schwarzen Burgern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 13.05.2017, 15:20
2. Herr Wagner,

ich verstehe Ihre Einleitung leider nicht. Wie kommen Sie von Tieren auf Babyspinat? Was ist Babyspinat eigentlich? Muss ich dafür auf das Land fahren und den Bauern bestehlen bevor er ernten geht? Ist es eine Art Kopi Luwak und muss erst von einem Baby verdaut werden? War da zu viel Wein (Der Achelo Cortona DOC Syrah 2014 für 12,90€ die Flasche) im Spiel? Wie sieht es denn jetzt eigentlich aus? Bekommen Sie ein Probepaket für die Erwähnung zugeschickt? Provision oder anderweitig Geld?
Was ist eigentlich mit den 150ml Wein im Rezept? Darf es eine billige Plörre sein?

Keule zu Ihren Keulen: Was für ein Pfeffer muss dafür benutzt werden? Darf ich den bunten nehmen, den ich neulich erstanden habe oder muss das der falsche Pfeffer sein. Möchte da keinen schwerwiegenden Fehler begehen. Nicht dass die Keule plötzlich nach Brust schmeckt. Babybrust.

Zitat: "Und auch die Textur mit ihren Muskelverläufen sowie deutlich mehr Fett, Sehnen und Knorpeln verspricht ein authentischeres Fleisch-Feeling zwischen den Zähnen als die im Rohzustand oft recht labbrige Brust." ---- Mein "Fleischfeeling" besteht nicht darin auf Muskeln und Knochen zu kauen. Ich bin kein Hund.

Muss eigentlich immer eine Zutat erwähnt werden, für die man um die halbe Welt reisen muss? Hier (Stadt) habe ich bisher keinen fermentierten Knoblauch (was anderes ist schwarzer Knoblauch nicht) im Supermarkt entdecken können.

Ich empfehle das ganze Gemüse unter den Kartoffelbrei zu rühren. Dann schmeckt er auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polemix 13.05.2017, 20:03
3. Danke!

1. für das köstliche Rezept
2. für die verlässlichen "Kommentare" der frustrierten neunmalklugen Berufsempörer. Die Freude über meine eigene Gelassenheit wird mir dadurch immer wieder bewusst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 14.05.2017, 01:00
4. Nett, dass Sie alternative Mandeln empfehlen, wenn man keine Pinienkerne bekommen kann.

Aber was ist schwarzer Knoblauch und wo kriegt man den her? Noch nie gesehen. Babyspinat wäre aus dem eigenen Garten zu beschaffen, nehme ich mal an, aber gut, auf den lege ich persönlich keinen Wert. Der Knoblauch würde mich interessieren.

Jedenfalls ist das mal ein komplettes Gericht, mit Fleisch, Gemüse und Kohlenhydratbeilage, von daher positiv (auch wenn's mir persönlich mit dem Entbeinen und all dem zu aufwendig wäre).

Dass man früher keine Jungtiere geschlachtet habe ist aber ganz offensichtlich falsch, wie Sie selbst andeuten. Sie leiten ja das Spanferkel aus dem Mittelhochdeutschen ab. Also hat man doch offenbar damals schon Spanferkel gegessen. Wenn auch nicht jeder wann er wollte.
Es ist durchaus sinnvoll, das Kalb zu schlachten (passiert übrigens auch in der Bibel), wenn man aus der Kuh alle Milch herausmelken will. Oder das Lamm zu schlachten, wenn man schon weiß, dass die Weide nicht für die gewachsene Herde reichen wird (zumal im Mittelmerraum mit der Sommerdürre). Oder das männliche Ferkel, bevor es nach Eber schmeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grätscher 14.05.2017, 14:26
5.

Endlich mal ein Rezept, welches nicht an den Haaren herbeigezogen ist. Jetzt nur noch den Speck beim Spinat durch getrocknete Tomaten ersetzen, dann sind wir der Sache ganz nahe gekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greggi 14.05.2017, 21:48
6. Dann würde mich doch mal sehr interessieren ...

wo die Positiv-Foristen den Baby-Spinat und den schwarzen Knoblauch her haben? Ich zähle mal auf: Rewe, Edeka, Lidl, Penny, Aldi Nord, Aldi Süd, Norma, Tegut, Globus, Real, Kaufland, Kaufhof, Karstadt? Hab' ich jemanden vergessen? Oder doch von irgendeinem Web-Anbieter? (mit sechseurofuffzig Versandkosten)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R.hoch2 15.05.2017, 04:23
7. Babyspinat

@Greggi
..beim Wochenmarkt vorbeischauen und da den Gemüsehändler fragen.
Man könnte auch bei einigen von den Ihnen aufgezählten Märkten anrufen und das erfragen. Jetzt ist gerade Saison!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfred_hirschhausen 15.05.2017, 12:35
8. Knoblauch

Den schwarzen Knoblauch findet man eigentlich bei REWE in der Gemüseabteilung, ansonsten in einem Feinkostgeschäft oder natürlich ganz einfach übers Internet. Das man noch nie was von Baby-Spinat oder jungen Spinat gehört hat, trotzdem aber neunmalkluge, passiv-aggressive Kommentare hinterlassen muss, das kann ich nicht verstehen.Bitte aufwachen :). Es ist doch auch egal ob der Herr für die Erwähnung dieser Weinseite 1 Flasche oder 6 Flaschen Wein bekommt, vielleicht steht auch jede Woche beim Chefredakteur die Kiste Wein vor dem Büro? Wer weiß? Dieser Internetshop profitiert wohl möglich am meisten von diesem Link, denn ein Link der von so einer stark besuchten Seite wie Spiegel.de ausgeht, ist Gold wert. Aber so läuft das heutzutage im Internet, jeder macht das, bitte aufwachen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 15.05.2017, 21:52
9.

Zitat von manfred_hirschhausen
Den schwarzen Knoblauch findet man eigentlich bei REWE in der Gemüseabteilung, ansonsten in einem Feinkostgeschäft oder natürlich ganz einfach übers Internet. Das man noch nie was von Baby-Spinat oder jungen Spinat gehört hat, trotzdem aber neunmalkluge, passiv-aggressive Kommentare hinterlassen muss, das kann ich nicht verstehen.Bitte aufwachen :). Es ist doch auch egal ob der Herr für die Erwähnung dieser Weinseite 1 Flasche oder 6 Flaschen Wein bekommt, vielleicht steht auch jede Woche beim Chefredakteur die Kiste Wein vor dem Büro? Wer weiß? Dieser Internetshop profitiert wohl möglich am meisten von diesem Link, denn ein Link der von so einer stark besuchten Seite wie Spiegel.de ausgeht, ist Gold wert. Aber so läuft das heutzutage im Internet, jeder macht das, bitte aufwachen :)
Sehr geehrter Herr Hirschhausen,

fermentierten Knoblauch führt meine Rewemarkt nicht. Genausowenig der etwas weiter entfernte Edeka. (HH, also kein Laden auf dem Dorf).

Zu Babyspinat: Kannte ich wirklich nicht, da ich zu dieser Jahreszeit auch nicht auf Spinat achte. Ob die Geschäfte in meiner Umgebung ihn führen, werde ich morgen mal testen und ihn dann auch kaufen. Im Internet möchte ich einfach keine Lebensmittel kaufen.

"Passiv-agressive Kommentare" sind meine sicherlich. Das liegt an dem Text. Ich habe kurz nach der Registrierung mal einem Foristen vorgeworfen etwas zu aggressiv auf den Artikel zu kommentieren, aber mittlerweile verstehe ich ihn und denke genauso. Lesen Sie einfach jede Woche diese Rubrik und irgendwann wird es Ihnen vielleicht genauso gehen.

Zum Schluss: Ja, ich möchte wissen, ob der Autor durch die Angabe eines Weines einen Vorteil erhält, denn dann wäre es Werbung und müsste als solche gekennzeichnet werden! Ich habe kein Problem damit, aber ich erwarte Klarheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2