Forum: Stil
Rezept für Königsberger Klopse Asia Style: Es hackt ja wohl! Es gibt Fleisch, Baby!
Teubner

"Das große Buch vom Fleisch" rückt Rind, Schwein & Co wieder in die Tellermitte. Neben Rezepten wie diese Asia-Klopse bietet es praktische Tipps für die Zubereitung, zum Beispiel für das perfekte Burger-Patty.

Seite 1 von 4
deltaquadrant 24.11.2017, 18:29
1. Warum wir Hunde lieben und Schweine essen

Stellen Sie sich vor, Sie sind bei Freunden eingeladen, die Stimmung ist heiter und das Essen schmeckt so gut, dass Sie die Gastgeberin nach dem Rezept fragen. Geschmeichelt sagt sie Ihnen, dass das Geheimnis im Fleisch liegt: Es sei das Fleisch eines Golden Retrievers. Wie würden Sie reagieren? Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie Ekel empfinden würden und das, was Sie eben noch als Essen betrachtet haben, nun nicht mehr für Sie als Mahlzeit infrage kommt. Und das, obwohl das Fleisch noch immer dasselbe ist und es Ihnen eigentlich auch geschmeckt hat. Nur Ihre Wahrnehmung ist jetzt eine andere. Melanie Joy forscht darüber, warum wir nur das wahrnehmen, woran wir glauben. Super erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 24.11.2017, 18:33
2. kochbuch?

in welchen jahrhundert lebt ihr eigentlich?
wer gibt so ne menge geld für ein unnutzes buch mit einer begrenzten anzahl an rezepten aus?
im internet gibt es zig tausende rezepte aus allen ländern der welt kostenlos zum nachkochen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palef 24.11.2017, 18:33
3. ...am besten war der ...

...'RAUCHER-Tofu' (mittlerweile korrigiert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 24.11.2017, 18:36
4. Ha!

Sieht ja nur optisch wie Königsberger Klopse aus. Scheint jedoch ein richtiges Thai-Rezept zu sein (Kapern inclusive). Bestimmt lecker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 24.11.2017, 19:30
5. Da kann Melanie gerne forschen.

Zitat von deltaquadrant
Stellen Sie sich vor, Sie sind bei Freunden eingeladen, die Stimmung ist heiter und das Essen schmeckt so gut, dass Sie die Gastgeberin nach dem Rezept fragen. Geschmeichelt sagt sie Ihnen, dass das Geheimnis im Fleisch liegt: Es sei das Fleisch eines Golden Retrievers. Wie würden Sie reagieren? Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie Ekel empfinden würden und das, was Sie eben noch als Essen betrachtet haben, nun nicht mehr für Sie als Mahlzeit infrage kommt. Und das, obwohl das Fleisch noch immer dasselbe ist und es Ihnen eigentlich auch geschmeckt hat. Nur Ihre Wahrnehmung ist jetzt eine andere. Melanie Joy forscht darüber, warum wir nur das wahrnehmen, woran wir glauben. Super erklärt.
Als ich noch Kind war hatte mein Onkel einen Bauernhof,
auf dem ich häufig meine Ferien verbrachte.

Die Gänse, die Schweine oder das Rind
die da Sonntags als Braten auf dem Tisch lagen,
haben wir am Tag zuvor oder morgens noch beim Namen genannt.

Das war manchmal etwas traurig,
eklig war das nicht und geschmeckt hat es trotzdem.

Manche Tiere schmecken eben einfach nicht.
Deshalb habe ich die auch noch nie gegessen,
Pinguine sollen auch dazu gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 24.11.2017, 19:44
6. Na klar.

Zitat von Layer_8
Sieht ja nur optisch wie Königsberger Klopse aus. Scheint jedoch ein richtiges Thai-Rezept zu sein (Kapern inclusive). Bestimmt lecker.
Wer ist denn sonst Sardellen mit Ananas,
wenn er noch was Anderes im Kühlschrank hat?

Der Name Asia Klopse hätte für die in einer Obst-Fischsoße
schwimmenden bunten Hackbälle völlig ausgereicht.

Der Koch hat wahrscheinlich noch nie Königsberger Klopse
gesehen oder gegessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkgk 24.11.2017, 20:09
7. Ungesättigte Fettsäuren

Zitat: "...Dadurch bekommt der Patty einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, die erst bei etwa 60 °C schmelzen. ..."

Wenn das Fett erst bei 60° schmelzen soll, muss es reich an gesättigten, nicht ungesättigten Fettsäuren sein (sonst ist es bei Raumtemperatur flüssig, sowas nennt man Öl)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MitutaKopfweh 24.11.2017, 20:40
8.

Zitat von frummler
in welchen jahrhundert lebt ihr eigentlich? wer gibt so ne menge geld für ein unnutzes buch mit einer begrenzten anzahl an rezepten aus? im internet gibt es zig tausende rezepte aus allen ländern der welt kostenlos zum nachkochen!
Ich besitze Kochbücher im Wert eines Kleinwagens.
Der Unterschied zwischen Rezepten aus dem Netz und Rezepten von Profis, ist übrigens in etwa so gross, wie der zwischen Ihrem Geschreibsel und einem Text;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 24.11.2017, 21:48
9. Meine Güte

schreiben Sie doch wenigstens "Kochklopse" und lassen Sie das "Königsberger" weg, denn damit hat es nun wirklich absolut nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4