Forum: Stil
Rezept für Rehmedaillons: Volle Kanone Marone
Peter Wagner/ Foodbild

Wild gehört zu den besten und gesündesten Fleischsorten im Handel. Rehfleisch aus heimischer Jagd ist im Moment besonders zart und preiswert. Bete, Maronen und Äpfel sind die passenden Beilagen zu den Medaillons.

dasfred 01.12.2018, 08:47
1. Jo, lecker

Das Reh hätte und habe ich bisher ebenso zubereitet. Die Bete mit Apfel und Zwiebeln als warme Beilage ist eine nette Alternative zum Rote Bete und Apfelsalat, den ich gerne an warmen Tagen zubereite. Maronen aus den Vakuumpack kommen mir sehr entgegen. Seit mindestens fünfzehn Jahren habe ich keine Lust mehr, Maronen frisch im Ofen zu garen und mir anschließend bei der elenden Pulerei noch die Finger zu verbrennen. Schon wieder ein Rezept, an dem ich nichts großartig zu kritisieren finde. Also Herr Wagner arbeitet sich sehr in meine bevorzugte Geschmacksrichtung vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 02.12.2018, 09:43
2. Das Glück durch gutes Essen und die Personenwaage

Zitat von dasfred
Das Reh hätte und habe ich bisher ebenso zubereitet. Die Bete mit Apfel und Zwiebeln als warme Beilage ist eine nette Alternative zum Rote Bete und Apfelsalat, den ich gerne an warmen Tagen zubereite. Maronen aus den Vakuumpack kommen mir sehr entgegen. Seit mindestens fünfzehn Jahren habe ich keine Lust mehr, Maronen frisch im Ofen zu garen und mir anschließend bei der elenden Pulerei noch die Finger zu verbrennen. Schon wieder ein Rezept, an dem ich nichts großartig zu kritisieren finde. Also Herr Wagner arbeitet sich sehr in meine bevorzugte Geschmacksrichtung vor.
Nach der Kartoffelsuppe wieder ein Gericht, an das selbst ich mich wage. Stimmt, unser allseits beliebte Hobbykoch baut immer mehr Barrieren durch zu komplizierte oder zu teuere Rezepte ab. Das Glück durch das Kochen guter + praktikabler Gerichte scheint möglich.

Aber im neuen Jahr warte ich auf eine Fastenkur, denn keine Waage der Welt ignoriert soviel gutes Essen. Führt schon der Hauch von Fasten unseren Kochkünstler in Gewissenskonflikte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan kaitschick 02.12.2018, 11:13
3.

"Von Kitzen und Jungrehen bis zu einem Jahr gibt es viele zum Kurzbraten geeignete Teile, die man bei entsprechender Frische auch als rosa gegarte Rückenmedaillons servieren kann."

Komisch, bei "Kitzen" vergeht mir der Appetit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lynx2 02.12.2018, 14:54
4. 'Im Moment besonders zart und preiswert'

Im nächsten Moment vielleicht nicht mehr? So ein Quatsch!
Ob es zart ist, hängt vom Tier ab und vom Fleisch (Rücken oder Keule o.ä.) und von der Zubereitung. Besonders preiswert ist Wildfleisch nie. Vielleicht etwas billiger beim Discounter (Quelle: Osteuropa), am 'billigsten' vielleicht direkt beim Jäger, dafür aber oft nur als halbes Reh mit Fell, im Fachgeschäft sicher am teuersten. Wir kaufen es vom Bio-Direktvermarkter, der es direkt vom Revierjäger bekommt, für ca. 20 € / kg (Keule oder Rücken, mit Knochen), was als preisgünstig gelten kann i.Vgl. zum Fachgeschäft ( ca. 30-40€). Am billigsten:
Selber schießen (Bambi muß sterben).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lynx2 02.12.2018, 14:57
5. Klar, denn..

Zitat von stefan kaitschick
"Von Kitzen und Jungrehen bis zu einem Jahr gibt es viele zum Kurzbraten geeignete Teile, die man bei entsprechender Frische auch als rosa gegarte Rückenmedaillons servieren kann." Komisch, bei "Kitzen" vergeht mir der Appetit.
.. Bambi mußte sterben. Da gibt es aber sicher Vorschriften im Jagdrecht, ab welchem Alter ein Kitz geschossen werden darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carsten Guse 04.12.2018, 07:13
6. Jagdzeit

Zitat von lynx2
Da gibt es aber sicher Vorschriften im Jagdrecht, ab welchem Alter ein Kitz geschossen werden darf.
Ja, nennt sich Jagdzeit. Für Kitze in Sachsen ab 1.8., sonst ab 1.9.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 04.12.2018, 07:52
7. Teuer! Und ja, ich liebe Bambis

Ich wollte wirklich das Gericht nachkommen. Aber erstens ist das Fleisch teuer und nicht so leicht zu bekommen.

Icherinnere mich an unzählige Filme, in denen während eines Osteressens auf einmal das Kind laut an zu weinen anfing, weil es erkannte, das es seinen Lieblingshasen essen sollte. Eines meiner Lieblingstiere sind Rehe. Ich weiß, ist mir spät eingefallen. Aber besser spät als nie. Natürlich werde ich weiter ab und zu Fleisch essen. Niemand sollte von uns Verbrauchern verlangen, das wir auch nur ansatzweise logisch denken und moralisch handeln würden. Das gibt es nur im Film und nur bei Kindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren