Forum: Stil
Rezept für Terrine vom Ibérico Schwein: Pastete für Profis
Teubner

In dieser Woche steht Andreas Krolik als Gast an unserem Hobbyherd. Der mit zwei Sternen gekrönte "Gault&Millau Koch des Jahres 2017" serviert spanisches Schwein zu spanischem Wein.

Juliette-F 02.12.2017, 14:50
1. 12 TL Pfeffer auf ca 1l Terrine

"Die angefrorene Fleisch-Speck-Mischung mit Pimenton de la Vera, 12 TL Pfeffer und 1 gestr. TL Salz würzen und im Mixer mit der Sahne rasch zu einer glatten Farce verarbeiten, dabei nach und nach etwas Eis zufügen."

Na, viel Spaß beim Essen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 02.12.2017, 15:40
2.

Tolles Rezept ... ich gehe mal davon aus, dass die 12 Teelöffel Pfeffer ein Schreibfehler sind. Dann gehe ich mal gleich los und besorge frische Aprikosen. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fonkyfingers 02.12.2017, 15:57
3. Frische Aprikosen im Dezember ...

Saisonale Küche mit Weitblick ... Bei einem Großversender kann man TK-Marillen für 10,-€/kg kaufen, plus 5€ Versand. Die sollten fürs Chutney eigentlich funktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldifreak 03.12.2017, 23:32
4. 12 TL Pfeffer

Bezieht sich die Menge auf gemahlenen Pfeffer oder ungemahlene Körner?
;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slim_chance 03.12.2017, 08:54
5.

gefällt mir, old school und da stört mich nicht mal ein Tippfehler, was mich stört ist die Folie. Ein Rezept aus der Prä Plastik Zeit das bekomme ich auch ohne Folie hin mit Küchenleinen ist viel authentischer einfach nur besser. Trockenobst einweichen und aromatisieren mit was hochprozentigem auch im Dezember sorry meine Phantasie geht mit mir durch. Das Foto etwas zu sehr Leberkäs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U.Krüger 03.12.2017, 12:08
6. Der metallische Eindruck

stammt nur zum geringen Teil von den im Myoglobin gebundenen Eisenatomen. Leider arbeiten Schlachtereien immer noch mit steinzeitlichen Fleischwölfen aus Gußeisen. Essen sie mal ein Tatar, welches mit Keramikmessern gehackt wurde, dann schmecken sie den Unterschied. Gutes Rezept, Anfänger seien jedoch gewarnt. Eine vernünftige Farce schüttelt man nicht aus dem Ärmel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 04.12.2017, 00:43
7. Viel zu aufwendig.

Und ich trauere ja der Zeit nach, als man in Westfalen guten Schinken und Würste kriegte und den Krams nicht aus Spanien importieren musste. Keniabohnen sind ganz normale grüne Bohnen, oder? Sagt zumindest Wikipedia. Warum heißen die "Keniabohnen"? Aus Kenia eingeflogen? Passt das zum umweltfreundlichen Freilauf-Schwein? Wie so oft fehlt die Sättigungsbeilage (Kartoffeln, Reis, Brot, ...). So ein Gericht ist für mich einfach nicht vollständig. Aber der Hintergrund mit den verschiedenen Aromastoffen ist mal interessant. Da Sie so gerne Hintergrund-Literatur zitieren, mal eine Buchempfehlung: "Catching Fire - How Cooking Made us Human" von Richard Wrangham.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Haleksy 05.12.2017, 08:32
8. Rechtschreib-Sonderleistung

Die phantastische Titel- und Teaser-Redaktion hat es geschafft, ein Schwein auf den Vornamen Ibérico zu taufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren