Forum: Stil
Rezept für WM-Vitello: Kalorien für die Bomber der Nation
Peter Wagner/ Foodbild

Wer bei der Fußball-WM vor dem TV ganz vorn mitstürmen will, sollte dabei nichts Schweres essen. Am besten Fingerfood, damit die Augen am Ball bleiben. Zum Beispiel leckeres Vitello Tonnato - in handlichen Zucchinibechern.

Seite 1 von 2
zeisig 02.06.2018, 09:32
1. Im Ernst ?

Mit Fußball assoziiere ich eher Bier und Schweinehals. Dieses Vitello Tomato gibt's dann, wenn die WM vorbei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 02.06.2018, 10:14
2. Ehrlich überrascht

Herr Wagner hat hier heute mal ein Rezept, an dem ich nichts übertriebenes finde. Dazu ansprechende Fotografien. Die Zutaten sind überall leicht erhältlich, dabei auch noch variierbar. Zum Bindemittel noch ein Tipp. Wenn die angegebenen Pulver nicht zur Hand sind, geht auch kalt lösliches Gelatine Pulver, nur muss man dann die Masse zwischendurch kalt stellen, bis sie dicklich wird, bevor man das Rezept vollendet. Und zu Forist Nr.1, zum Fussball passt alles, was eine Grundlage für ein gutes Bier schafft und schmeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.o. 02.06.2018, 10:35
3.

Kochen unter falscher Flagge! Richtig wäre wohl pollo tonnato, denn von Kalbfleisch (vitello) sieht und schmeckt man nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginorossi 02.06.2018, 14:23
4. Eben!

@ w.o. #3: Super-Feinschmecker Wagner räumt doch im Artikel selbst ein, einen Unterschied zwischen Huhn und Kalb nicht schmecken zu können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autocrator 02.06.2018, 14:27
5. fingerfood?

Ein schöner vorspeisengang, lauwarm oder kalt serviert, gut vorzubereiten, gegebenenfalls ein bißchen zu mächtig / kalorienhaltig – kommt auf die anderen Gänge drauf an.
Aber als fingerfood?
Mal ab von "Wohin mit dem kapernstengel und der zitronenscheibenschale" ... ich stell' mir gerade vor, wie man beim stehempfang, in der einen hand das champagnerglas, mit der anderen hand sich so ein zucchiniteil vom tablett eines vorübereilenden kellners angelt und dann diese ding versucht zu essen ... unschöne mayo-fett-kleckse auf dem décolleté oder auf dem weißen smokinghemd sind da vorausprogrammiert, und die glitschigen sardellen (zum vitello tonnato auch too much, zu ölig, zu salzig) landen unschön auf dem boden oder im sektglas.

Wie gesagt, als vorspeise sicher ansprechend, macht sich bestimmt auch auf meinem buffet in größeren mengen auf einem tablett präsentiert als eyecatcher sehr schön (oder wenn es einen deutschen tischservice gibt),
aber um ehrlich zu sein: für einen fußballabend will ich bier und chips und nudelsalat und sandwiches und mayo aus dem glas, und kein kapern-schischi mit weißem thun und handgerührter kaltgebundener xanthan-edel-sauce.
niggs für ungut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 02.06.2018, 21:06
6. Was ist daran Vitello?

Da rennt man durch drei Supermärkte, um die richtige Thunfischdose zu finden, aber für einen gescheiten Kalbsbraten hat´s nicht gereicht? Geht dann auch Tofu, wenn das Huhn in Sojasauce mariniert wird?
(Wer den Unterschied zwischen Kalb und Huhn beim Vitello Tonnato nicht schmeckt, sollte den Fleischer wechseln.)
Thunfisch in Brühe, weil das Öl minderwertig sein könnte ... aber dass der Thunfisch in Aufguss püriert "mehliger" schmeckt, ist egal? Und geht da auch Tofu-Hackfleisch-Ersatz?
Und dann soll man so eine fertige "Salatcreme" nehmen, die alle italienischen Omas im Grab rotieren lässt? Aber wenigstens ist die fast vegan, so wenig Ei wie da drin ist.
Davon schmeckt man sowieso nichts mehr, auch nicht vom total deplatzierten Curry am Huhn, weil man auf Kapernapfel, Sardelle und Zitronenstück rumkaut. Vielleicht tut´s da als Unterlage auch Putenbrust-Aufschnitt mit Streichkäse...
Das ganze in im Dampfgarer fad gegarten Zucchini statt mit frischem Brot, das man sonst zum auftitschen der Sauce nimmt?
Nääää... das überzeugt mich jetzt nicht.
Putenkeule statt Kalb in Weißwein geschmort, das hätte ich noch verstanden. Das ganze auf knusprigen Brotscheiben als Canapé, darum die Sauce eher sparsam eingesetzt, oben ein Viertel Kapernapfel drauf... da bin ich sofort dabei. Die Zucchini im Ofen mit Zitrone, Olivenöl und Knoblauch gegrillt, könnte zur Not zwischen Brot und Vitello Platz finden.
Man muss die armen Italiener nicht auch noch in der Küche beleidigen, wenn sie schon die Schmach ertragen müssen, nicht dabei zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 02.06.2018, 21:17
7.

Zitat von autocrator
Aber als fingerfood? Mal ab von "Wohin mit dem kapernstengel und der zitronenscheibenschale" ...
Das ist umso lustiger, als man die anderen Kapernäpfel für die Sauce ja sowieso entstielen soll. Die für die Deko sollen aber ausdrücklich Stiele haben.
Das ist genauso konsequent, wie sich lang und breit über die Herkunft des Thunfisches Gedanken zu machen, aber dann irgend eine Hähnchenbrust zu nehmen - selbst wenn Bio, das fadeste Stück Huhn und ganz entgegen der auch mal von Wagner propagierten "Nose To Tail"-Philosophie. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 02.06.2018, 21:49
8.

Zitat von autocrator
für einen fußballabend will ich bier und chips und nudelsalat und sandwiches und mayo aus dem glas
Chips: Kartoffeln, Süßkartoffeln, Rote Bete und was einem sonst noch an Wurzelgemüse einfällt dünn in Scheiben hobeln, in einer Schüssel mit gutem Öl und reichlich Salz und einer Prise Pfeffer vermischen, auf Backpapier auslegen und gaaaanz langsam bei wenig Hitze grillen.
Nudelsalat am liebsten mit Oliven, Parmesan gehobelt, getrockneten Tomaten, Pinienkernen, Kapern und frischem Basilikum.
Sandwiches gehen sowieso immer und in jeder Version.
Die selbst gemachte Mayo kann man übrigens auch in Gläser füllen... mal mit Estragon, Honigsenf oder Knoblauch hinstellen, dann wird die auch mit Brot pur gegessen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benhadschiomar 03.06.2018, 02:52
9. Ich weiss nicht,

wie des Herrn Wagners Geschmacksnerven beschaffen sind. In der Füllung sind die Zutaten wohldosiert, aber obendrauf kommen (salzige) Sardellen und essigsaure gestielte Kapern. Beides malträtiert den feinen Geschmack der Füllung. Nicht mal die kleinen Kapern würde ich geviertelt drauflegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2