Forum: Stil
Royal Wedding: Küren Sie die Fashion Queen!
dpa/SPIEGEL ONLINE

Die Braut ist auf einer Hochzeit immer die Schönste. Oder hat diesmal Amal Clooney der neuen Herzogin Meghan den Rang abgelaufen? Stimmen Sie ab!

gunpot 20.05.2018, 21:34
1. So eine dümmliche Diskussion habe ich

selten erlebt. Wie soll denn die Braut anders aussehen - in weißer Brautfarbe, ein bisschen konservativ, schließlich gehört sie jetzt zu den Royals. Da können doch die geladenen Gäste sonst was anziehen, sie können in Konkurrenz untereinander treten, aber doch nicht mit der Braut. SPON, ich verstehe nun nichts mehr. Sollte die Braut nun auftreten wie einige von den besten Modedesigner der Welt ausgestatteten Gäste? Das ist leider billige Boulevardpresse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 21.05.2018, 09:01
2. Schade, schade...

dass man son oft merkt, dass der Autor vom Fach gar nichts weiß: Im Artikel ist vom Schleier "aus Seide und Organza" die Rede. Das ist Unfug, denn das eine ist das Material, das andere eine Webart. Es gibt Schleier aus Tüll oder Organza und beides aus Seide oder Kunststoff. Der Schleier ist also aus Seidentüll oder -Organza.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 21.05.2018, 09:19
3. Die Braut trug das schönste Kleid

Das Kleid der Braut war eine Referenz an Audrey Hepburn, die früher der Inbegriff von Eleganz war und Givenchy trug. Und an Ihre neue Chefin und Chefdesignerin, eine Britin.

Zudem war es - bis auf den langen und komplexen Schleier- sehr einfach, modern und sehr elegant. Wenn man sich viele der anderen Roben respektive Kleider ansieht, versteht man, warum Paris und Mailand und nicht London die Mittelpunkte der Mode sind. Die Wahl des besten Kleides ist diesmal einfach, die des schlechtesten aber viel interessanter. Und wenn SPON irgend wann die Marktwirtschaft des Internets einführt (Like/Dislikes), wird sich auch einiges auf der Kommentarseite tun: Vielleicht weniger Kommentare. Auch über Brautkleider ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren