Forum: Stil
"Silver House" in Griechenland: Eine Villa als Bilderrahmen
Olivier Dwek

Die Insel Zakynthos ist bei Urlaubern beliebt wegen ihrer Traumstrände. Oberhalb der berühmten Schmugglerbucht hat Architekt Olivier Dwek eine Ferienvilla hingestellt, die das Blau des Meeres und des Himmels in Szene setzt.

Seite 1 von 4
Massarani 12.09.2017, 16:23
1. Wirklich schön?

Wird diese Villa wirklich als schön empfunden? Also von der Mehrheit oder zumindest vielen Menschen? Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich (nicht) streiten, aber ehrlich gesagt: ich würde das nicht so recht verstehen.
Natürlich ist die Lage wunderschön und atemberaubend und so ein Infinitypool hat bestimmt auch seine Vorzüge, aber diese kantige, kalte, abweisende Architektur ist doch gruselig. Warum möchte Mensch an einen vermutlich abgelegenen, einsamen Flecken Natur sein, sich selbst dann aber in so eine kalte Unnatürlichkeit einsperren? Würden Naturstein, Terracotta, natürliche Bepflanzung oder meinetwegen auch roh weiß verputzte Rundungen nicht viel besser in die Umgebung passen? Und würden sie dem geneigten Bewohner nicht auch viel eher Entspannung und Ruhe geben können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uban 12.09.2017, 16:39
2. .... Wieviele Jahren muss man ...

... arbeiten gehen um sich da eine Übernachtung leisten zu können ? ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
travelflo 12.09.2017, 16:46
3. Ich finde sie schön

Was für Sie kalt und abweisend ist, ist für mich klar, luftig, frei und sonnendurchflutet. Der Geist wird nicht zu sehr abgelenkt. Das ganze Design folgt dem Bauhaus Prinzip "form follows function".

Und zu zweit in der Abgeschiedenheit etwas Zeit zu verbringen, ist doch toll. Und wenn man möchte, fährt man ins nächstgelegende Stätdchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
landsend 12.09.2017, 16:46
4. Schade um die Schönheit der Insel

Da hat sich wohl ein eitler Architekt wieder einmal selbst verwirklichen wollen und meint vielleicht, dass sein Wunderwerk gut genug ist fürs Naturpanorama. Dabei ist die Architektur einfach nur selbstverliebt dämlich und wenig nutzungsfreundlich. Ich vermute , dass der Kommentator noch nie Naturstein- oder Betonoberflächen größeren Außmaßes selbst gepflegt hat, denn sonst wüßte er, was für eine harte und langwierige Arbeit das ist. Vom Fensterputzen ganz zu schweigen - ob sich die Fenster voll mit griechischem Sommerstaub, wenn sie in der Mittagshitze schön aufgeheizt sind, einfach bewegen lassen? Der Infinitypool taugt nur zum Gucken als Meerersatz. Sofern er mit Süßwasser betrieben wird, stellt er angesichts der gerade im Sommer beschränkten Wasservorräte der Insel eine rücksichtslose Verschwendung dar. Die angedachte Tauchpartie dürfte wohl nur mit alpinen Kletterkünsten zu bewältigen sein. Ebenso umständlich dürften sich Einkaufen, Waschen und Kochen gestalten. Kurzum, die Villa taugt nur fürs Modelshooting und für die Selbstinszenierung auf Instagram o.ä. und ähnlich steril wirkt sie auch.
Jedes traditionell gebaute griechische Bauernhaus ist umsichtiger und dem Klima angemessener geplant und bietet deshalb mehr Lebensqualität als diese leere Betonästhetik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fletcherfahrer 12.09.2017, 16:50
5. Der Kubismus lässt grüßen!

Der Strand ist ja wunderschön, aber die Villa stört doch. Ich würde in diesem Bau selbst bei 40 Grad Celsius Frostbeulen kriegen. Und was ist an einem Schatten von einem Vordach "dekorativ"? Das wäre der Schatten von dem Baum gewesen. Ich weiß wirklich nicht warum diese "Architektur" so hochgejubelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
travelflo 12.09.2017, 16:51
6.

Zitat von Uban
... arbeiten gehen um sich da eine Übernachtung leisten zu können ? ?
Ich habe mal etwas recherchiert.

Es sind ca. 530€ pro Nacht, es sind aber auch 6 Schlafzimmer. Ist man zB eine Gruppe von 10 Leuten, sind es 53€ für jeden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 12.09.2017, 16:58
7.

Zitat von Massarani
Wird diese Villa wirklich als schön empfunden? Also von der Mehrheit oder zumindest vielen Menschen? Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich (nicht) streiten, aber ehrlich gesagt: ich würde das nicht so recht verstehen. Natürlich ist die Lage wunderschön und atemberaubend und so ein Infinitypool hat bestimmt auch seine Vorzüge, aber diese kantige, kalte, abweisende Architektur ist doch gruselig. Warum möchte Mensch an einen vermutlich abgelegenen, einsamen Flecken Natur sein, sich selbst dann aber in so eine kalte Unnatürlichkeit einsperren? Würden Naturstein, Terracotta, natürliche Bepflanzung oder meinetwegen auch roh weiß verputzte Rundungen nicht viel besser in die Umgebung passen? Und würden sie dem geneigten Bewohner nicht auch viel eher Entspannung und Ruhe geben können?
Rechte Winkel und gerade Wände sind auch in Griechenland nun nicht gerade ungewöhnlich, hier hat man dies eben bis zur Perfektion getrieben.

Was daran liegt, dass es hier nicht auf die Villa ankommt, sondern diese Natur und Ausblick aufs Extremste in die Innenräume bringt. Das Gebäude steht hier definitiv nicht im Vordergrund. Wo man sich hier "eingesperrt" fühlen kann, erschließt sich mir beim besten Willen nicht - wenn man einmal davon absieht, dass die Fenster wegen der Klimaanlage in der Regel geschlossen sein müssen (das ist jetzt eine reine Vermutung meinerseits aus Erfahrung mit ähnlichen Häusern in heißen Klimazonen).

Die übliche "Naturstein-Terracotta"-Architektur Südeuropas bringt üblicherweise auch nicht unbedingt die luftigsten Häuschen hervor. Ich persönlich zweifle nicht daran, dass ich mich auf einer solchen Terrasse bestens würde entspannen können (vorausgesetzt, der Mietpreis würde nicht meinem eigenen Konto belastet :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 12.09.2017, 16:58
8. Wohnwert

ist für mich nicht vorhanden, da kann ich gleich in einen leeren Kühlschrank ziehen.
Geschmack ist eben unterschiedlich und Form follows Funktion... wird eben auch sehr unterschiedlich gesehen.
Eine leere Küche ist... leer.
Auch zum Bauhaus kann man sehr unterschiedlicher Ansicht sein, habe diese tollen Gebäude in Israel gesehen, alle wegen Wohnlichkeit verändert, denn wer möchte z. B da auf einem Balkon bei den Umgebungstemperaturen seinen Nachmittag verbringen.
Die Architektur ist kein Selbstzweck sondern hat dem Menschen zu dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mielforte 12.09.2017, 17:16
9. Was mich erschreckt, ist der grüne Hang mit diesem einzelnen Haus,

denn wann wird daraus die vielen Häuser mit dem einzelnen Baum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4