Forum: Stil
Spargelvorspeise zum Entschleunigen: Nichts für Schnellkocher
Peter Wagner/ Foodbild

Dieses Gericht ist nichts für Eilige oder Menschen mit Heißhunger. Eine einzelne Komponente unseres Spargelrezeptes braucht acht Tage Vorbereitung. Doch das Warten lohnt sich. Versprochen.

dasfred 19.05.2018, 11:02
1. Mit Essen spielt man nicht

Ich dachte, das misshandelte Filet neulich war ein Ausrutscher, aber wie man Spargel mit "Rauchöl" malträtiert könnte die Einleitung für ein Splattermovie bilden. Gut, Senfmousse und kandierte Tomaten, da werfe ich keinen Stein. Dazu gibt es zuviele Menschen, die alles mit Ketchup oder Maggie verhunzen. Mit der Leberpastete im Blätterteig könnte man noch etwas anfangen, aber wenn das Sterneküche ist, sollte der Autor weiter Sterne kochen und die Finger von hochwertigen Produkten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MilderWilderBaer 19.05.2018, 11:04
2. Perfektion ...

Perfektion ist nicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann. Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann.
Es wirkt einfach nur bemüht, so kompliziert zu sein. Wieder mal. Die große Frage, wie bei allen diesen Rezepten, was mache ich die nächsten Tage und Wochen mit den übrig gebliebenen Zutaten?
Und im Gegenzug, die Hollandaise dann aus der Tüte nehmen, ist bei dem ganzen Aufwand ein schlechter Scherz. Das ist das erste, was den Geschmack mit einem penetranten Fertiggericht-Aroma tötet.
Wirklich spannend wäre mal eine Kolumne, die ein Start-Rezept vorstellt und in den nächsten zwei bis drei Beiträgen dann Rezepte präsentiert, die aus den Resten zubereitet werden. Aus einem so gesteckten Rahmen das beste zu machen, das ist dann kreativ.
So wirkt das ganze heute wieder wie die größtmögliche Selbstdarstellung eines Möchtegern-Sternekochs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 19.05.2018, 13:04
3. Wie meistens,...

...übertüttelt, keine Sterne, höchtens einen wolkenverhangenen

Alle 4 Wochen!

Interessant wäre z.B., mal den grünen Spargel zu werten, gerade probiert, weit aromatischer und weniger bitter als weisser Spargel!

2 Spiegeleier mit reichlich Butter drüber, etwas Parmesankäse frisch drüber gerieben - und einen
leckeren frischen jungen Sylvaner dazu!

Einfach, schnell - und köstlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iman.kant 19.05.2018, 21:04
4. Ich hab mich fast nicht mehr

eingekriegt vor Lachen. Meint der Author das wirklich ernst mit der Sauce Hollondaise aus der Tüte? Wirklich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 19.05.2018, 22:21
5. Ähm...

Ich bin echt kein Spargel-nur-mit-Butter-und-Kartoffeln-Fanatiker, aber das hier ist die wüsteste Zusammenstellung und Präsentation eines Spargelgerichtes, die ich bisher gesehen habe. Insofern hat Wagner mal wieder alle Erwartungen übertroffen! :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 20.05.2018, 10:55
6. Ein klares Plädoyer für PM (Pommes mit Mayo)

Unser allerseits beliebter und verehrte rHobbykoch Wagner wird mir immer sympathischer. Diese überzockte Gebrauchsanweisung für ein Spargelgericht - mit dem Hinweis, auch eine Tütensauce Hollandaise sei ok - zeigt, er ist ein wahrer Menschenfreund und trotzdem ein potentielller Sternekoch. Nice. Unterhaltungswert inbegriffen.

Wollte er uns alle kollektiv in die nächste Pommes-Bude schicken? Sein Rezept funktioniert jedenfalls, Schnappatmung, Provokation und Humor inbegriffen, nichts kommt zu kurz. Und das ist dann auch eine Art von Gluck, hat vielleicht nicht mehr viel mit Kochen zu tun, aber viel mit Lebensfreude. Vielleicht ungewollt. Man nimmt es eben, wie es kommt.

Heute war es eben Kochen mit Wagner, das dann mit Pommes mit Mayo endete. Des Herren Wege sind unergründlich. Schöne Pfingsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 20.05.2018, 13:42
7. Mayo?....

Zitat von Papazaca
Unser allerseits beliebter und verehrte rHobbykoch Wagner wird mir immer sympathischer. Diese überzockte Gebrauchsanweisung für ein Spargelgericht - mit dem Hinweis, auch eine Tütensauce Hollandaise sei ok - zeigt, er ist ein wahrer Menschenfreund und trotzdem ein potentielller Sternekoch. Nice. Unterhaltungswert inbegriffen. Wollte er uns alle kollektiv in die nächste Pommes-Bude schicken? Sein Rezept funktioniert jedenfalls, Schnappatmung, Provokation und Humor inbegriffen, nichts kommt zu kurz. Und das ist dann auch eine Art von Gluck, hat vielleicht nicht mehr viel mit Kochen zu tun, aber viel mit Lebensfreude. Vielleicht ungewollt. Man nimmt es eben, wie es kommt. Heute war es eben Kochen mit Wagner, das dann mit Pommes mit Mayo endete. Des Herren Wege sind unergründlich. Schöne Pfingsten.
...einen grossen Topf Miesmuscheln, mit Zwiebeln,
Petersiie, etwas Knofi kurz gedünstet, ja, und dann
eine - auch fertige - krosse Pommes dazhu
Pommes dazu, die man in Aioli-Sauce tunkt.
Ein spritziger kühler Rosé dazu und schon ist man an der Cote d'Azur, ohne zig-km-lang an Autobahn-tunnels stundenlang rumzustehen...

Am Gotthard 28 km und bis zu 5 Std. - Rekord!
Richtung Süden!

Und am Montag wird's nicht viel anders sein - auf'm Rückweg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 20.05.2018, 17:12
8. @tempus fugit Ich gebe zu, ich bin beeinflußbar ...

und schwach. So wie mich Wagner manchmal zum Kochen bringt, werde ich nach Pfingsten mal Miesmuscheln kochen. Sogar mit einem Rose. Ich bin dabei nicht so einfallsreich wie Sie und beame mich nicht zum Gotthard und zurück, aber ich überlege mir was anderes. Mal sehen.

So ein Forum hat doch was, klar gibt es oft Anregungen "aus zweiter Hand". Aber die hatten, wie auch einige Kommentare, einen gewissen Einfluß in einem Leben. Anregungen sind ein spannender Teil im Leben.

Im Umkehrschluß hoffe ich, das meine Pommes mit Mayo-Empfehlung
(die ich wirklich ab und zu mal esse) nicht allzu ernst genommen wurden. Ich muß zugeben, ich bin ein Anhänger des gemäßigten Schwachsinns, in diesem Sinne ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren