Forum: Stil
Stadtwohnung in Barcelona: Graziös in Gràcia
Adria Goula

Wenig Platz, ein ungünstiger Grundriss und sehr wenig Tageslicht: Es gibt wahrlich bessere Bedingungen für Architekten. Umso erstaunlicher, was drei von ihnen aus einem alten Laden in Barcelona gemacht haben.

Seite 1 von 2
hcmc01 02.08.2017, 16:27
1. schrecklich

ich weiß, dass Geschmack sehr unterschiedlich ist aber dieser totale Minimalismus gepaart mit 1000x gesehenem Industriedesign ist wirklich schrecklich hässlich, ungemütlich total unbewohnbar und wahrscheinlich auch noch schweineteuer. Ich wäre nie zu Hause.......und nein, ich bin kein Liebhaber des gelsenkirchener Barocks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 02.08.2017, 16:59
2. Schön

Also mir gefällt's ! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janvanwerth 02.08.2017, 17:42
3. Viel Lärm um nichts

ich versteh das Gedöns nicht, das der Verfasser um diesen Entwurf macht (ich bin selbst Architekt). Der Grundriss ist absoluter Standard für eine so geschnittene Wohnung. Über Details will ich nicht streiten--das ist halt der Geschmack der Bauherren. Es erschließt sich mir allerdings nicht, wie sichtbarer Beton ein Schalfzimmer "wohnlich" machen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-664504504 02.08.2017, 18:29
4. Dürfte nicht als Wohnung genutzt werden.

Hallo,

diese "Wohnung" dürfte gem. Verordnung in Barcelona nicht als Wohnraum benutzt werden. Jede Wohnung in Barcelona benötigt eine "Licencia de Habitabilidad", welches einer "Wohnnutztungslizenz" enstpricht. Um die Spekulation von Immobilien, günstiger Ankauf von Lokalen und Umwandlung in Wohnfläche, welches eine enorme Steigerung des m2 Preises mit sich bringt, zu unterbinden, vergibt die Stadt Barcelona keine "Licencia de Habilitad" an Immobilien wie die im Artikeln beschrieben. Tolles Design, denke aber das die Nuztung als Wohnung nicht gestattet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fakler 02.08.2017, 18:39
5. Gebäude in Spanien

"Gràcia ist Heimat einiger der berühmtesten Gebäude Spaniens, " - da such ich noch ne Erklaerung fuer die Aussage ... des weiteren ... also die Terrasse ist nicht so toll ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomwessel85 02.08.2017, 18:43
6.

Ziemlich hässlich, insbesondere das Bade- und Schlafzimmer. Lustig auch die Vorstellung wer da wohnen soll, diese besonderen Menschen aus Kunst und Kulturszene zeichen sich regelmäßig dadurch aus, dass sie die Miete nicht bezahlen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fakler 02.08.2017, 18:49
7. "cédula de habitabilidad "

Zitat von spon-facebook-664504504
Hallo, diese "Wohnung" dürfte gem. Verordnung in Barcelona nicht als Wohnraum benutzt werden. Jede Wohnung in Barcelona benötigt eine "Licencia de Habitabilidad", welches einer "Wohnnutztungslizenz" enstpricht. Um die Spekulation von Immobilien, günstiger Ankauf von Lokalen und Umwandlung in Wohnfläche, welches eine enorme Steigerung des m2 Preises mit sich bringt, zu unterbinden, vergibt die Stadt Barcelona keine "Licencia de Habilitad" an Immobilien wie die im Artikeln beschrieben. Tolles Design, denke aber das die Nuztung als Wohnung nicht gestattet ist.
Ich denke da verwechselst Du was. Die "cédula de habitabilidad" (de una vivienda es un documento que acredita el cumplimento de los requisitos mínimos para que un espacio pueda ser habitado por personas a nivel de salubridad, higiene y solidez. ... ) dient - ich habe hier uebersetzt - nur dazu zu bescheinigen dass man diese Raeume bewohnen kann ... (und soll verhindern dass man Rattenloecher vermietet).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fakler 02.08.2017, 18:51
8. Keine Fenster !

Man moege mich berichtigen, aber der Nachteil von so einer Wohung ist dass die Räume (fast? alle?) keine Fenster haben ... recht dunkel ... es wird da am Eingangsbereich nachgeholfen ... und gibt einen Innenhof ... aber der Innenhof ist von hohen Mauern umgeben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegri 02.08.2017, 19:28
9. Die Raumnutzung

mag den Umständen entsprechend als gelungen bezeichnet werden. Zumindest erwecken die Bilder diesen Eindruck. Die Vorderseite zur Straße ist intelligent abgeschottet. Prima! Es gibt an den Seiten keine Fenster, weil's halt nicht möglich ist. Na gut, das kann man auch noch durchwinken. Aber dass die sogen. Terrasse (das "Draußen") so quasi im Loch steckt ist unerträglich. Im gesamten Wohnbereich schaut man gegen Wände. Sichtbeton macht's im Schlafzimmer heimelig? Mann, das ist alles echt gruselig und die moderne Innenraumgestaltung macht's nicht besser.
Da kann das Viertel noch so hip sein, ich wollte in d e m Loch nicht wohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2