Forum: Stil
US-Architektur der Moderne: Krasse Kreise
Shulman Photography Archive/ J.Paul Getty Trust/ TASCHEN

Mit Leidenschaft hat Julius Shulman US-Architektur der Nachkriegsjahre fotografiert. Etliche Gebäude der Moderne sind dank der Fotos zu Ikonen geworden. Ein Buch zeigt verborgene Bilder aus seinem Archiv.

h365963 03.05.2018, 17:59
1. Das Buch liegt schon seit mindestens fünf Jahren bei mir zuhause rum

... von einer Neuerscheinung kann also kaum die Rede sein. Sehr ansehenswert ist es aber auf alle Fälle!

- - - - - Steht auch so im letzten Satz: "Die Originalausgabe mit 400 ausgewählten Bauwerken in drei großzügigen Bildbänden, die nun in einer günstigeren Neuauflage erscheint. Im Vergleich muss einem die neue Miniatur-Ausgabe mit 200 Bauwerken wie ein Trostpreis vorkommen - aber das ist sie nicht: Vielmehr ist sie ein bezahlbares Bilderbuch für Erwachsene." MfG Redaktion Forum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 04.05.2018, 11:15
2. Wichtige Anregungen

Aufgrund der wenigen Fotos ist es unmöglich, die Bedeutung des Buches richtig einzuschätzen. Bis auf das Haus von Judge im Buckminster Fuller - Design hat mir auf Anhieb nichts wirklich gefallen. Aber elf Fotos können natürlich nicht die Bedeutung von 400 Bauwerken wirklich vermitteln. Was mir aber klar wird: Viele Bauwerke haben kleinere und größere Ideen vermittelt, die dann Eingang in die moderne Architektur fanden. Oft ist es ja schwer, einzelne kreative Ideen genau zuzuordnen.

Noch ein Wort zu Julius Shulman: Wie Vasari ein Chronist der Renaissancemalerei war, hat Shulman durch seine Fotografien als Chronist der amerikanischen modernen Architektur uns vieles vermittelt.

Wenn man bahnbrechende Gebäude sieht, sind die ja nicht aus dem NICHTS entstanden, sondern leiten sich in der Regel aus der Architekturgeschichte ab. Ich werde mir das Buch mal zur Ansicht bestellen, bin gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 04.05.2018, 11:39
3. Anmerkung und Bitte: SPON zeigt ja vieles auf!

Diese Buchempfehlung setzt sich ja mit der Entwicklung der amerikanischen modernen Architektur auseinander. Mein Vorschlag und meine Bitte: Könntet Ihr in einem Artikel auch mal auf die Themen "Small Houses", sowie auf die Entwicklung von Baumhäusern eingehen?

"Small Houses" werden wahrscheinlich immer mehr zum Thema, weil das Bauen immer teurer wird und die Familien immer kleiner werden.

Und Baumhäuser erinnern natürlich an die Kindheit, sind sicher nicht DAS Thema der Architektur aber haben eine starke emotionale Facette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stebetojas 10.05.2018, 14:49
4. Rausgeworfenes Geld

Habe das Buch leider unbesehen bestellt. Für einen Bildband ist es viel zu klein (15 x 20 cm). Durch dreisprachigen, sehr klein gehaltenen Text auch schlecht lesbar. 15 € sind zwar günstig, angesichts des stark eingeschränkten Lesevergnügens jedoch 15 € zu viel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren