Forum: Wirtschaft
Abgas-Affäre: Porsche fordert offenbar 200 Millionen Euro von Audi
Porsche

Audi hat Dieselmotoren für den Porsche Cayenne geliefert. Weil die Steuerung Betrugssoftware enthielt, verlangen die Stuttgarter nun einem Zeitungsbericht zufolge 200 Millionen Euro.

Seite 2 von 2
dliblegeips 06.10.2017, 21:28
10. Jacke wie Hose

Beide Firmen gehören zum selben Konzern. Unterm Strich sind das alles VWs mit ein bisschen BlingBling und ganz viel Marketinggeschwurbel. Also sinnlose Spiegelfechterei um linke Tasche, rechte Tasche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oalos 06.10.2017, 22:37
12. Grosse Freude

Find ich immer prima, wenn Betrüger Betrüger ans Messer liefern wollen. Zum Schluss heulen alle. O.k. -- nicht wirklich und lange, denn der DAX ist keine Oper.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 07.10.2017, 03:54
13. Politur

Die PR-Abteilung macht auf Markenpolish, würde sonst kein Medienhahn nach krähen.

Warum man dann sicherheitshalber am Getriebe rummauscheln ließ, das ist dann die andere Frage, wohl wahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auge2 07.10.2017, 09:35
14. Porsche fordert offenbar 200 Millionen Euro von Audi

und das Geld soll doch an die Käufer ausgezahlt werden?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 09.10.2017, 14:57
15.

Zitat von Wulff Isebrand
Also wußte Porsche nicht davon,daß sie die Grenzwerte reißen und hat daher die Getriebesteuerung modifiziert oder sprechen wir von was anderem?
Es ging um die Einstellung S am Getriebeautomaten. In dieser Stellung zieht der Motor die Gänge etwas höher, bevor er umschaltet. Damit kann nicht die Norm eingehalten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 09.10.2017, 15:00
16.

Zitat von hellmut1
Waere interessant ob zu erfahren ob Audi ebenfalls Forderungen an VW stellt bezüglich der 2 Liter Diesel?
Oder umgekehrt, denn der Touarec hat die gleiche Steuerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2