Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre: Richter billigt Milliardenvergleich zwischen VW und US-Justiz
AFP

Volkswagen macht bei der Aufarbeitung der Dieselaffäre in den USA Fortschritte: Ein US-Bundesrichter hat den vor Monaten mit der Regierung ausgehandelten Vergleich über 4,3 Milliarden Dollar genehmigt.

Jens Mueller Heute, 01:22
1. Zitat aus einem MDR Artikel

VW hatte ab 2005 große Absatzprobleme in den USA. Als Reaktion wollte der Konzern nach Aussagen eines Zeugen die Hybridtechnik des "Erzrivalen" Toyota mit einem "Clean Diesel" ausstechen. Diese Technik sollte schnell eingeführt werden, sauber, aber nicht teuer sein. Eingeweihten sei klar gewesen, dass das nur mit einer Manipulation der Software zu erreichen sei, sagte ein Insider aus.

Die Entscheidung der VW-Chefs, Manipulationssoftware in Dieselwagen einzubauen, soll 2006 gefallen sein. Bereits 2007 soll Autozulieferer Bosch vor dem Einsatz in einem Brief an die Konzernzentrale gewarnt haben. 2014 wurden in den USA erste Vorwürfe laut. VW versuchte zunächst, den Skandal "klein" zu halten und auf dem Verhandlungswege zu lösen.

http://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/vw-diesel-skandal-chronik-100.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren