Forum: Wirtschaft
Aufarbeitung der Krise: Staatsanwalt ermittelt gegen Spaniens Zentralbank
AFP

Die Vereinigung spanischer Bankinspekteure hat schwere Vorwürfe gegen die Zentralbank des Landes erhoben: Sie habe bei der Überwachung von Banken versagt, es bestehe sogar der Verdacht der Vorteilsnahme. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Seite 1 von 2
prologo1 09.01.2013, 18:54
1. Au weh, jetzt kommts Knüppeldick, das Volk darbt dahin, und.....

Zitat von sysop
Die Vereinigun
.....die Banken haben die Kredite an die Pleitefirmen verteilt. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Aber bei uns kann sowas ja nie sein, wir haben doch eine intakte Bankenaufsicht, oder....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 09.01.2013, 19:07
2.

Zitat von sysop
Die Vereinigun
Ob die bankeninspekteure noch lange ihren Job haben? Unmöglich, genau wie unsere Frankfurter Steuerfander. Was nicht sein kann darf halt nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 09.01.2013, 19:07
3. Nanu, wie das?

Zitat von prologo1
.....die Banken haben die Kredite an die Pleitefirmen verteilt. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Aber bei uns kann sowas ja nie sein, wir haben doch eine intakte Bankenaufsicht, oder....?
Bei uns? NIIIIEEEEeee... Aua

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reisender50 09.01.2013, 19:16
4. bürgen

Zitat von sysop
Die Vereinigun
bin ja froh dass ich dank hosenanzug jetzt auch noch --- alternativlos--- für diese spanischen banken , ergänzend für zyp.,- russ. schwarzgeld haften und zahlen muß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msw04 09.01.2013, 19:28
5. juchuuu

endlich wieder brustalstmögliche Aufklärung voraus. Na, da werden demnächst aber ordentlich Köpfe in Spanien rollen.... derjenigen, die es wagen sollten, tatsächliche Aufklärung zu betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 09.01.2013, 19:38
6. Diese Abzocke der Süd EU Länder wird von unseren.....

Zitat von reisender50
bin ja froh dass ich dank hosenanzug jetzt auch noch --- alternativlos--- für diese spanischen banken , ergänzend für zyp.,- russ. schwarzgeld haften und zahlen muß
......Eurorettern Schäble und Murksel mit unserer EU Bürgschaft am Leben gehalten. Aber es hat doch dem Steuerzahler noch keine Cent gekostet. Wo liegt da Ihr Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 09.01.2013, 19:58
7. Muss man bei den hoch verschuldeten Spaniern schlimmeres befürchten?

Zitat von sysop
Die Vereinigun
Wird die EU-Milliardenhilfe für spanische Banken nur wegen deren dunkler Machenschaften benötigt.
Es wird hoffentlich keine griechischen Verhältnisse in etwas kleinerem Format geben. Spiegel wird an diesem neuen Korruptionsfass den Funken auf die Lunte halten und informieren, was da noch für Faules auf den Tisch kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irreal 09.01.2013, 20:25
8. Also irgendwie geht es ja hier darum,

Zitat von sysop
Die Vereinigun
dass spanische Banken sich verspekulierten. Oder seh ich das falsch?

Also viel bedeutender finde ich, dass mitlerweile die Renteneinzahlungen der Arbeiter Spaniens am Volke vorbei in die Schuldentilgung gestekt wurde, somit die Spareinlagen eines funktionierenden Rentensystemes erstmal kurzeitig außer Kraft und fremdbenutzt wurde.

Das wäre, als wenn ich den Brotgeldtopf meiner Familie für die nächsten 6 Monate zweckentfremdet hätte und dann leider nigs mehr zum Brotkaufen habe.

Schaun wer mal wie die aus meiner Familie damit klarkommen, wenn sie nigs mehr zu essen haben, die Hauptsache natürlich, die Schulden via GELD sind bezahlt.

Essen ist zweitrangig, von Unterkunft reden wir jetzt mal gar nicht.

Sehr real, nich wahr?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siuf 09.01.2013, 20:40
9. unvorstellbar - wirklich wahr?

Zitat von sysop
Die Vereinigun
die Staatsanwaltschaft (welche?) ermittelt. Schön und gut; auch gegen Sandander, gegen Bankia... - die Bad-Bank, die täglich
dreißig Canarios über die Klinge springen lässt - ...mit Schrottimmobilien, die sie für 300 Tsd. EUR/Fall an Dumme verhökerte, jetzt rausschmeißt und Russen und Chinesen für die Hälfte andient, unbefristetes Aufenthaltsrecht eingeschlossen.

Nochmal, es geht um Millionen primitiv gebaute Immobilien, deren Erstellung jeweils keine 50.000 EUR kosteten (und wert sind). Kapitalismus nach Art des Bandito Aznar!

Wer jemals mit der VISA-Card strandete, insbesondere mit der VISA-Partner-Card wird bestätigen, wie Sandander funktioniert.

Für Spaniens Kapitalismus sind die Kleinen undankbares Beutevolk der Grund- und Geldbesitzer. Die empfinden für das Fußvolk kein Mitleid.

Ich hasse die fetten Maden, die sich, neben den Popen mit teigigen Gesichtern und feisten Bäuchen, als Heilsbringer bei Romeras zeigen.

Muss nicht Jeder verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2