Forum: Wirtschaft
Börsenbetreiber: Deutsche Börse und London Stock Exchange planen Fusion
Deutsche Börse

Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange sprechen über einen Zusammenschluss. Die Nachricht treibt die Aktienkurse der Börsenbetreiber in die Höhe.

Seite 1 von 2
baut-as 23.02.2016, 16:04
1. ich hoffe doch...

die Fusion findet nicht vor dem Brexit-Termin statt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tageskolumne 23.02.2016, 16:28
2. Politisches Manöver

Wenn direkt in die Brexit-Diskussion diese Meldung platzt, dass Deustche Börse und die Londoner Börse fusionieren wollen, dann kann es sich eiegntlich nur um einen "politichen Winkelzug" handeln, mit dem das finanztechnische Bündnis zwischen Europa und England gerettet und für die Zukunft fest zementiert werden soll. Ob Aktionäre allerdings als Stimmvieh für solche leicht durchschaubaren Manöver zur Verfügung stehen, wird sich bald zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mictann 23.02.2016, 16:47
3. Wen interessiert das, wenn man gesund ist?

Abzockerfusion ... der Nächste bitte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 23.02.2016, 16:50
4. Fusion und Exit

Spinnen Die Deutschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mueller23 23.02.2016, 16:53
5. Kontrolle der Finanzmärkte

findet international nicht statt, nationale Regierungen neigen ja schon zum Kapitulieren, eine "marktkonforme Demokratie" wird als alternativlos hingestellt.
Mit der Fusion würden die Möglichkeiten zukünftiger deutscher Regierungen, den Auswuchs an Fantasiepapieren zurechtzustutzen, wahrscheinlich sinken.
Und die Briten leben derzeit noch gut von ihren Fantastilliardenprodukten, die werden zunächst ihre noch sprudelnde Einnahmequelle nicht reglementieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 23.02.2016, 16:55
6. In geballter Stärke auftreten ...

wenn man die Politik wieder einmal davon überzeugen muss, dass der Steuerzahler die Anleger zu retten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 23.02.2016, 17:00
7. In geballter Stärke auftreten ...

wenn man die Politik wieder einmal davon überzeugen muss, dass der Steuerzahler die Anleger zu retten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1000 23.02.2016, 17:40
8. Schon lustig!

Zitat von tageskolumne
Wenn direkt in die Brexit-Diskussion diese Meldung platzt, dass Deustche Börse und die Londoner Börse fusionieren wollen, dann kann es sich eiegntlich nur um einen "politichen Winkelzug" handeln, mit dem das finanztechnische Bündnis zwischen Europa und England gerettet und für die Zukunft fest zementiert werden soll. Ob Aktionäre allerdings als Stimmvieh für solche leicht durchschaubaren Manöver zur Verfügung stehen, wird sich bald zeigen.
Die EU (Kommission) hält sich nach eigenem Bekunden nun "raus" aus der Brexit-Diskussion (richtigerweise). Aber es ist doch schon erstaunlich, dass sich nun mehr und mehr die wirtschaftlichen Schwergewichte zu Wort melden. Auch so kann man Druck aufbauen, wobei die Argument möglicherweise gar nicht falsch sind. Aber Taktik ist es sicher auch. Ich würde Ihnen nicht widersprechen. Nichts ist unmöglich ........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shodanpc 23.02.2016, 18:24
9.

Ich liebe den freien Markt und wie er sich über Monopol bildung selbst immer abschafft. ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2