Forum: Wirtschaft
Brennholz-Smog: Griechische Regierung verschenkt Strom
AP

Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz - und verschärfen so den Smog in den Städten. Jetzt reagiert die Regierung: Bedürftige bekommen Strom für Elektroheizungen geschenkt.

Seite 1 von 7
krassopoteri 23.12.2013, 13:05
1.

Zitat von sysop
Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz - und verschärfen so den Smog in den Städten. Jetzt reagiert die Regierung: Bedürftige bekommen Strom für Elektroheizungen geschenkt.
Diese Schwachköpfe.
Griechische Politiker sind nicht nur Betrüger sondern auch noch Dumpfbacken erster Ordnung. Statt den Mineralölpreis wieder auf ein vernünftiges Niveau zu bringen, verschenken sie Strom.
Wie blöd muss man eigentlich sein um so etwas zu tun?
Man hatte festgestellt, dass die Mineralölsteuer im Heizjahr 2012/2013 um 800 Millionen Euro , gegenüber dem Vorjahr geschrumpft war, weil das Öl zu teuer war und nur noch wenige mit Öl heizten. Es gab einen regelrechten Heizölstreik.
Jetzt kostet das Heizöl immer noch € 1,25 der Liter. Angeblich eine Forderung der Troika. Wenn das so ist, sind die mindestens genau so blöd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 23.12.2013, 13:06
2. Es geht aufwärts mit Griechenland

Zitat von sysop
Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz - und verschärfen so den Smog in den Städten. Jetzt reagiert die Regierung: Bedürftige bekommen Strom für Elektroheizungen geschenkt.
wie man in letzter Zeit immer öfter liest. Komischerweise scheint der Strompreis noch letzten Winter weniger Luftverschmutzungsprobleme verursacht zu haben.

Das Verbrennen von frisch geschlagenem (und entsprechend feuchtem) Holz ist eine optimale Feinstaubquelle. Qualmt ohne Ende, heizt dafür nur bedingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 23.12.2013, 13:09
3. Eigenartige Schenkung

Zitat von sysop
Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz - und verschärfen so den Smog in den Städten. Jetzt reagiert die Regierung: Bedürftige bekommen Strom für Elektroheizungen geschenkt.
Zuerst macht man die Leute arm und dann "beschenkt" man die Ausgestoßenen.
Wir müssen wohl den Begriff "Wohltäter" schleunigstens neu definieren!
Schließlich sind auch bei uns eine Menge von dieser Sorte unterwegs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000489222 23.12.2013, 13:13
4. Arme heizen aus purer Not

mit Holz? Wie kann das sein? Wir haben Griechenland doch mit riesigen Summen gerettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 23.12.2013, 13:14
5. Pro Kernenergie

Zitat von sysop
Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz - und verschärfen so den Smog in den Städten. Jetzt reagiert die Regierung: Bedürftige bekommen Strom für Elektroheizungen geschenkt.
Bin dafür, dass man den Griechen zusätzlich noch ein kleines KKW schenkt oder leiht.
In Putin- Land werden welche entwickelt, die auf Schiffen montiert sind.
(Zwar für den Einsatz in der Arktis aber sicherlich funktionieren sie auch nachts im sonnigen Süden. :-) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 23.12.2013, 13:16
6. Öko ?

Da das Verbrennen von Holz ein erhebliches Feinstaubproblem verursacht, sollte man hierzulande mal diese pseudo-öko Holzpeletheizungen abschalten. Das der Staat diesen Leuten freilich dafür Strom schenken sollte bezweifle ich eher. Naja, verursacht ja nur Krebs, da ist die CO2-Ersparnis bestimmt wichtiger :-(. Ich finde es irre, wie mit dieser Öko-Paranoia immer eins gegen das andere getauscht wird, ohne daß man wirklich voran kommt. Atomstrom gegen Kohlestrom, etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regensommer 23.12.2013, 13:19
7.

auf Holz würden hierzulande auch gerne die Ärmsten ausweichen.
Holzöfen sind in aller Regel aber nur in Haushalten zu finden die sich das leisten können. Nicht weil Holz so teuer wäre, es sind die Bauvorschriften.

Da der Bürger hierzulande also nicht einfach mal so umsteigen kann gibts natürlich auch keinen gesonderten Heizzuschuss.

Dumm wenn man als Bürger sich so nach und nach alles entziehen lässt. Es ist nicht besonders weit her mit Freiheit und Wahlmöglichkeiten in diesem Lande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 23.12.2013, 13:20
8. So wird es gut

Zitat von krassopoteri
Diese Schwachköpfe. Griechische Politiker sind nicht nur Betrüger sondern auch noch Dumpfbacken erster Ordnung. Statt den Mineralölpreis wieder auf ein vernünftiges....
Deutschland hat es richtig gemacht. Hier wird der Strom immer billiger, denn Wind und Sonne schicken keine Rechnung. Als Zeichen der Solidarität sollte man ins pralle Füllhorn greifen und den zur Zeit im Übermaß anfallenden grünen Strom nach Griechenland exportieren. Außerdem war die Mineralölsteuererhöhung richtig, denn Griechenlands Beamte dürfen nicht darben und bitte denken Sie ans Klima.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meerwind7 23.12.2013, 13:24
9. Unsinn, der Strom wird auch nocht mit Braunkohle erzeugt

und bei der Braunkohleverbrennung ist der Wirkungsgrad auch noch geringer als mit Holz ... ich frage mich auch, wie das überwacht werden soll, in Griechenland hat doch wohl nicht jeder Haushalt einen smart meter mit täglicher oder stündlicher Verbrauchsmessung?!! Dass es unbegrenzte Mengen Stroms kostenlos gibt, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7