Forum: Wirtschaft
Bundesliga-Wette: Mann aus Herne setzt einen Euro - und gewinnt 250.000
REUTERS

Es war die Wette seines Lebens: Ein Mann aus Herne hat am Wochenende alle fünf Bundesliga-Partien richtig getippt - und ist nun eine Viertelmillion Euro reicher. Der goldene Treffer fiel in letzter Sekunde.

Seite 1 von 2
vollzeitpoltiker 05.09.2018, 18:41
1. Maximagewinn

Ist ja auch ein bisschen frech den Gewinn zu begrenzen, hätte der Spieler das gewusst (steht bestimmt nur irgendwo im Kleingedruckten) hätte er auch nur 80 ct setzen können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jockyx 05.09.2018, 18:44
2. Prima

Dem Gewinner herzlichen Glückwunsch ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swagi666 05.09.2018, 18:49
3. Wo sind nur die kritischen Journalisten geblieben?

1. Der Tipp auf dem Schein ist Halbzeit/Endstand 2:2
2. Die Quote auf dem Wettschein ist um einiges höher als die Auszahlung.
#merkensieselber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
decebalus911 05.09.2018, 19:16
4. 2:2 zur Halbzeit und als Endstand?

Zitat von swagi666
1. Der Tipp auf dem Schein ist Halbzeit/Endstand 2:2 2. Die Quote auf dem Wettschein ist um einiges höher als die Auszahlung. #merkensieselber
Im anderen Spiel hat er X:2 getippt. Also 10:2 ;)

2:2 ist der Halbzeit/Endstand. Zur Halbzeit und zum Ende muss die Auswärtsmannschaft (eben 2) vorne liegen.

Zu 2.
Einfach mal den Text überfliegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maartenk. 05.09.2018, 19:19
5. Herzlichen Glückwunsch!

Das war ja mal ein Volltreffer und es waren ja auch nicht unbedingt vorhersehbare Ergebnisse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eine Wahrheitssuchende 05.09.2018, 19:29
6. @swaggi666

Ich vermute das „2:2“ bedeutet ein Sieg der Auswärtsmannschaft (Bremen) bei Halbzeit- und Endstand. Was sollten denn sonst die „X“ in den Tipps davor bedeuten, wenn nicht Unentschieden? Das hätten Sie mit etwas Nachdenken auch selbst herausfinden können oder sich informieren, bevor Sie den Journalisten Unvermögen vorwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 05.09.2018, 19:32
7.

Und was macht die in Malta (!) ansässige Firma Tipico mit den vorenthaltenen 107.739 Euro?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 05.09.2018, 19:45
8. Von Anekdoten lebt jedes Glücksspiel...

Davon leben Glücksspiel, Venture Capital Szene in Silicon Valley usw.: Anekdoten über den einen oder die eine, die es "geschafft" haben. Deshalb machen Lotto-Gesellschaften Milliardenumsätze, und Fondsmanager sammeln ebensolche Beträge ein, um oft erstaunlich ahnungslos Geld zu streuen und "the next big thing" darunter zu finden. Menschlicher Reflex eben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 05.09.2018, 20:19
9.

Offensichtlich sollen mit solchen Meldungen neue Kunden gewonnen werden. Dabei wird verheimlicht, dass die Wettanbieter jeden Tag riesige Gewinne machen, der aktuelle Gewinn des Kunden aus der Portokasse bezahlt wird. Es ist eben nichts anderes als ein Glücksspiel mit hohen Verlustwahrscheinlichkeiten.

Noch eines: Wer dubiose Wetten auf Halbzeitergebnisse, Endergebnisse und noch vieles mehr anbietet, der darf sich nicht wundern, wenn die Wettmafia mitmischt. Seriös ist der gesamte Bereich nicht. Wer weiß denn, ob die Wettanbieter nicht selbst ein wenig Einfluss geltend machen, wenn doch einmal höhere Verluste drohen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2