Forum: Wirtschaft
Deutscher Sommer 2018: Hurra, wir werden normal
DPA

Der Berliner Flughafen ist ein Dauerwitz, die Deutsche Bank ein Underperfomer, das ganze Land muss plötzlich hitzebedingt Siesta machen - alles gute Nachrichten. Zumindest für unser Verhältnis zum Rest Europas.

Seite 1 von 5
ginamambo 03.08.2018, 13:08
1. Sehr gut Herr Fricke

besser kann man den jetzigen Zustand in D nicht beschreiben, wir sind schon lange eine Bananenrepublik geworden, das Volk hat`s gemerkt (leider nicht alle) die Politiker interessiert es nicht, es wird ein schlimmes Erwachen geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RamBo-ZamBo 03.08.2018, 13:18
2. asdf

Das soll wohl ein Witz sein... Unser Land ist dabei sämtliche Stärken zu verlieren die uns einst auszeichneten und wir sollen froh darüber sein? Nach dem Motto blos nicht mehr leisten als die anderen, blos nicht auffallen, blos keine Leistungsbereitschaft, kein freies denken? Das können wir uns in anbetracht des globalen Wettbewerbs überhaupt nicht leisten. Gründe etwas zu unterlassen gibt es genug: "Zu anstregend", "zu kompliziert", "zu ambitioniert", "zu teuer", "haben wir früher anders gemacht", "Rücksicht auf andere die noch nicht soweit sind" und leider immer häufiger auch "nach Verordnung XY verboten". Unsere vielen Arbeitsstunden buttern wir doch nur noch in unsinnige Verwaltungstätigkeiten, Innovationen kommen schon länger woanders her. In praktisch allen Bereichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 03.08.2018, 13:27
3.

Sehr schön ge- und beschrieben. Schade, dass nun gleich wieder die ironiefreien Kleingeister ihre säuerlichen Kommentare beisteuern werden. Das wird mal wieder Matthäus 7,6: „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2016 03.08.2018, 13:29
4. Der mediale Wahnsinn

Dank der Kolumne von Herrn Fricke ist der Tag, ja das gesamte Wochenende gerettet. Da aber alles mit allem zusammenhängt, wäre es Aufgabe der vierten Gewalt im Staate, den Verantwortlichen in Politik, Staat und Wirtschaft die Leviten zu lesen. Vor allem in der Politik wird getrickst, verschwiegen und sogar gelogen, dass sich die Balken biegen. Es ist Aufgabe der Medien Lügen als solche zu brandmarken und die Lügner aus den Ämtern zu jagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 03.08.2018, 13:30
5. Eine gute Nachricht!

Denn wenn wir endlich unsere protestantische Arbeitsmoral ablegen, sind all die Beschimpfungen als Faschisten, Aufrufe zur Demut und Schuldzuweisungen für alles Elend in der Welt sinnlos geworden.

Große Teile unser Medien- und Politikelite sind dann arbeitslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 03.08.2018, 13:50
6. Irgendwie…

Zitat von Thomas Fricke
Man könnte allerdings auch sagen, dass unser schönes Land nur gerade dabei ist, ein ziemlich normales zu werden - sagen wir, gemessen an dem Wahn, den es heute überall gibt….So wie auf Dauer auch nicht jeder Exportüberschüsse haben kann (wo Überschuss ist, muss es auch Defizit geben). Was uns zumindest erspart, weiter darüber nachdenken zu müssen, ob wir nicht einfach zu gut sind für die Welt und überhaupt zu anderen Menschen passen, etwa denen im Süden. Und ob wir im Zweifel noch einen Süd- und einen Nord-Euro brauchen. So ein Quatsch. Märchenhafte Zeit.
…vermisse ich da etwas die argumentative Stringenz. Habe ich da etwas verpasst, haben wir etwa keine Exportüberschüsse in Höhe von ca. 8% des BIPs mehr? In der Kolumne kann ich derartiges nirgends finden, oder ist mir da (als nicht-Ökonom) die geniale Schlussfolgerungskette eines Ökonomen entgangen?

Oder sollte es sich doch nur um ein Märchen gehandelt haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jiip 03.08.2018, 13:59
7. Kolumnensülz

Natürlich läuft hier steht's und ständig alles schlechter, gähn.
Es fehlt mir etwas S21... Und wie hieß gleich das aus dem Ruder geratene Hamburger Projekt?
In der Türkei ist man ja mit Flughäfen viel weiter, die paar ums Leben gekommenen Arbeiter stören doch einen Kolumnisten kaum. Und Franzosen bauen die zuverlässigsten AKW's, naja durch leichte Mängel mit Verzögerung, aber so ein AKW braucht eben auch keine genaue Planung.
Siesta? Wo denn Bitte, bei Ihnen vor dem Notebook? Sommerferien gab es auch schon letztes Jahr. Naja, Hauptsache Text eingereicht damit pünktlich Geld kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Over_the_Fence 03.08.2018, 14:03
8. Es gibt jedoch eine Kehrseite der "Normalisierung"

Wenn Deutschland dann in näherer Zukunft auf dem Niveau des Olivengürtels der EU angekommen ist, wird dieser leider sein Zahleselchen fehlen, welches Banken oder Staatshaushalte rettet. Dann fliegt der ganze EU-Laden auseinander, und die Insolvenzmasse wird von den Chinesen oder anderen Ländern mit entsprechenden Ressourcen aufgekauft. Ob's dann für die Bewohner besser wird, werden wir sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unitedwestand 03.08.2018, 14:16
9. Gratulation Herr Fricke

... für Ihren süffisanten Artikel. Denn die Welt geht nicht unter, wenn D mal nicht Fußball-Weltmeister wird oder Exportüberschüsse geringer als 8 Prozent des BIP betragen. Und etwas weniger Strebertum und Arroganz tut der Seele auch mal ganz gut. Ma hat dann mehr Freunde in Europa und anderswo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5