Forum: Wirtschaft
Deutschlands größter Wohnungskonzern: Bereichert sich Vonovia an seinen Mietern?
DPA

Mieterhöhungen, teure Modernisierungen, überhöhte Betriebskostenabrechnungen: Die Wut auf Vonovia ist groß. Bereichert sich Deutschlands größter Wohnungskonzern an seinen Mietern?

Seite 1 von 10
wusselpowa 13.06.2018, 21:02
1. Endlich!

Habe mal bei der Vorläuferorganisation Deutsche Annington gewohnt. Knapp zwei Jahre nach Auszug kam eine astronomisch hohe Nebenkostennachforderung. Nie wieder bei dieser Gratlerbande! Schön, dass Spiegel das mal bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thoms1957 13.06.2018, 21:04
2. Überflüssige Frage!

Das Unternehmen ist im DAX gelistet, also will es wohl Dividenden ausschütten. Folglich werden Kosten minimiert: Haudmeisterposten gestrichen, Reparaturen herausgezögert, Mieten erhöht, soweit es geht und zurzeit geht es gut. Im neoliberalen Privatisierungswahn der 90 er wurde bei uns in Kiel die kommunale KWG privatisiert. Nach mehrmaligem Wechsel gehört sie heute der Vonavia ehemals Deutsche Annington. Die Stadt musd jetzt die Wohngeldgrenzen schnell nach oben anpassen, es fehlt das kommunale Korrektiv. Die damaligen Erlöse sind längst verfrühstückt. Einzige Lösung wäre für mich die Rückabwicklung der Privatisierung und die Neugründung kommunale genossenschaftlicher Wohnungsunternehmen. Entsprechend müssten die Gesetze geändert werden, dass zur Not auch die Enteignung der großen privaten Wohnungsunternehmen möglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macks68 13.06.2018, 21:11
3. Tja...

Bin selbst Mieter "dort". Die Nebenkostenabrechnungen sind selten korrekt und werden auch "verschleppt", also die notwendigen Korrekturen dazu, jedenfalls bis jetzt. Pünktlich kommen hingegen Mieterhöhungen.. ohne Worte, bei mir sind es nur einige Euro, aber, daß das bei der Menge an Wohnungen ein kräftiger Betrag ist, irgendwie logisch und genau so beschämend für den "Laden"..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 13.06.2018, 21:11
4. Seltsame Überschrift

Die allermeisten Vermieter nehmen ihre Mieter nach Kräften aus.
Deswegen vermieten sie ja was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtinstimmung 13.06.2018, 21:13
5. Das Ganze hat System und läuft bei der

"Deutschen Wohnen" kein bisschen anders. Schließlich füllt der Konzern ja auch die Landeskasse der Stadt Berlin durch Ausplündern seiner Mieter. Mein Rat aufgrund eigener Erfahrung: Glauben Sie nichts, was dieser Verein schreibt. Rechnen Sie alles nach, prüfen Sie jede einzelne rechtliche Begründung. Es lohnt sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugolette 13.06.2018, 21:17
6. Reines Abzockerunternehmen

Die Liste ist lang:
- kaputte Wohnungen, gerne aus den 70-igern wurden in Massen aufgekauft
- Die alten Fliesen werden gestrichen, Wände kahl, muss der Mieter beim Einzug alles neu machen und beim Auszug alles wieder abreißen
- Scheinbar günstige Kaltmiete, aber Vorsicht bei Warmwasserbereitung über Strom (bei 3 Personen ca. 150,- € Strom zusätzlich), teure Heizkosten (alles über Zentralen gesteuert, ab 22 Uhr wird es kalt in der Wohnung), Nebenkosten auch Vorsicht (die Kosten müssen genau kontrolliert werden), gerne auch ständig neue Schreiben über die Betriebskosten
- bei der telefonischen Auskunft braucht man Geduld, habe oft 30 Min. in der Warteschlange gewartet
- kompletter Heizungsausfall mehrmals für 2-5 Tage an der Tagesordnung, erst 4 Tage bei - 10 Grad gerfroren, dann Anruf bei den Ruhrnachrichten DO kam Schwung in die Sache
- die Vonovia oder Deutsche Annington hat einen schlechten Ruf
- die Städte sollten die Wohnungen zurückfordern, wichtiger Wohnraum
- jetzt renoviert die Vonovia die Wohnungen etwas besser, die Anzahl der Steckdosen bleibt allerdings (Stand 1972), neue Fenster, Durchlauferhitzer, aber die Miete um 40% erhöhen
- somit zahlt man in DO Brünninghausen warm für ca. 80 m2 fast 900,- €
.... und dann gibt es viele Nahbarn aus vielen Kulturen, die bis nachts wach sind und Krach machen, weil sie nicht unbedingt arbeiten müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valentinweiß 13.06.2018, 21:18
7. Das gleiche gilt für Modernisierungsmieterhöhungen

Ich bin als Rechtsanwalt mit dem Gebaren der VONOVIA befasst und kann die Vorwürfe nur bestätigen. Das gleiche gilt für Modernisierungsmieterhöhungen des Unternehmens, wo die Arbeiten durch Töchter des Unternehmens durchgeführt und die Instandsetzungskosten freihändig geschätzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winterwoods 13.06.2018, 21:20
8. Es wird Zeit!

Angesichts der generellen Notsituation auf dem deutschen Wohnungsmarkt, eine Situation, die zunehmend ausgenutzt wird, wird es nun allerhöchste Zeit, dass der Staat endlich alternative Wohnmöglichkeiten fördert - oder zumindest eben nicht mehr schwert:
- Das Aufstellen von Bauwägen, Containerhäuser, Trailerhäusern, 3D-Druck- und sog. "Tiny Houses". Schluss mit Regulierungswahn und Bauvorschriften, die zwar den Kauf einer solchen "mobilen Immobilie" ermöglichen - aber nicht das legale Aufstellen auf unbegrenzte Zeit, nicht einmal auf dem eigenen privaten Grund und Boden.
Was soll das? Dabei wäre doch gerade dies die Lösung: Viele Menschen suchen heute solche kostengünstige und minimalistische (im positiven Sinne) Wohnlösungen. Aber der Staat erschwer hier, wo es nur geht. Es ist nicht zumutbar für eine Familie, die solcherart minimalistisch und ökologisch sinnvoll leben möchte (weniger Ressourcenaufwand, geringe Emissionen etc.), jederzeit wieder aus ihrem Domizil verjagt werden zu können (und so ist das bis jetzt).
Würde der Staat diese alternativen Wohnmöglichkeiten endlich unterstützen - dann könnten unzählige Menschen und Familien an günstige Wohnmöglichkeiten gelangen.
Und liebe Presse - bitte berichtet doch hierüber auch einmal verstärkt, über all diese Möglichkeiten. Und hoffentlich würde so ein bisschen Druck erzeugt, damit die politisch Verantwortlichen hier endlich einmal etwas ändern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enforca 13.06.2018, 21:29
9. Namensänderung

Die deutsche Annington hatte in Deutschland einen derart schlechten Ruf - zu recht. Ich kenne mehrere Mieter die Probleme mit dem Verein hatten. War mir eigtl. sicher, dass die Namensänderung nur zur Imagerettung dient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10