Forum: Wirtschaft
Drohende Staatspleite: Zypern-Showdown wird zum Nervenspiel
REUTERS

Den Euro-Rettern steht eine lange Nacht bevor. Das Krisentreffen zu Zypern verzögert sich, hinter den Kulissen gibt es heftigen Streit. Zyperns Präsident Anastasiades soll mit Rücktritt gedroht haben. Scheitern die Gespräche, droht dem Land die Pleite.

Seite 1 von 21
schwaba1970 24.03.2013, 21:05
1. Zum Glück

müssen die Zyprer die "Versailler Verträge" unterzeichnen und nicht die Deutschen. Dann wüsste man bereits was dabei herauskommen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 24.03.2013, 21:08
2.

Jetzt merkt wohl jeder, wie in Europa geschachert wird um alles. Die EU hat vor über einer Woche klare Regeln aufgestellt, an die sich der Bittsteller Zypern halten muss, um Geld zu erhalten. Und dennoch wird stundenlang diskutiert. Zypern muss als eigenen Rettungsbeitrag Vermögen liefern, keine verkappten Kredite (Fonds, ...). Eine Rücktrittsdrohung irgendeines Zypriotischen Politikers ändert an den Regeln nichts, sie kostet nur Zeit. Zeit, die Zypern nicht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruebenkatze 24.03.2013, 21:09
3. Verkehrte Welt

Wer Helfer als Bedroher diffamiert und glaubt, dagegen Stimmung machen zu müssen, hat schlicht keinerlei Hilfe verdient.
Hände weg von Zypern? Ja klar, Hände weg von Zypern! Und tschüss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-135322777912941 24.03.2013, 21:09
4. Meine Vorhersage von gestern

A. akzeptiert. Das Parlament stimmt dafuer. A, tritt zurueck bliet jedoch als care take im Amt bis die wichtigsten Schritte umgesetzt sind. Neuwahlen. Gewinner: die Kommunisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birgitz 24.03.2013, 21:10
5. Endlich mal richtig erklärt, denn ...

... dieses spezifische Problem, welches offenbar die andere große Bank in den Abgrund stürzen wird (oder soll????), diskutiert die zyprische Führung schon seit Stunden mit Madame Lagarde, die sich nicht erweichen lässt. Und in deutschen Medien heißt es, Zypern pokert mit seinen Verhandlungspartnern ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rogerthetaxpayer 24.03.2013, 21:10
6. Bleibt tapfer!

Lasst es krachen & Banken pleite gehen!! Richtig pleite!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzi-vom-dienst 24.03.2013, 21:10
7.

Cypern hat etwa die Einwohnerzahl von München. Würde es die EU irgendwie jucken, wenn München pleite geht? Nein? Eben! Also soll diese russische Zwerg-Exklave ruhig pleite gehen.

Besser die gehen pleite als dass deutschen Rentnern und ALLEN Steuerzahlern noch mehr Geld aus der Tasche gezogen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schleswig 24.03.2013, 21:11
8.

Zitat von sysop
Den Euro-Rettern steht eine lange Nacht bevor. Das Krisentreffen zu Zypern verzögert sich, hinter den Kulissen gibt es heftigen Streit. Zyperns Präsident Anastasiades soll mit Rücktritt gedroht haben. Scheitern die Gespräche, droht dem Land die Pleite.
Lesenswert ist auch der Artikel in der:
Zypern: EZB ist auf Geld der Bank-Kunden angewiesen | DEUTSCHE MITTELSTANDS NACHRICHTEN

Wer kann so einen kleinen Staat so viel Kredit geben. Unverzeihlich und unverantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 24.03.2013, 21:12
9.

Zitat von schwaba1970
müssen die Zyprer die "Versailler Verträge" unterzeichnen und nicht die Deutschen. Dann wüsste man bereits was dabei herauskommen würde.
Zypern ist kein unterlegener Kriegsgegner. Zypern ist einfach nur zahlungsunfähig aufgrund der Banken. Der Staat sollte sich schnell überlegen was er macht, wenn die Banken tatsächlich zahlungsunfähig wird.

Ich schlage vor: Seine Bevölkerung schützen, versorgen und zusammenhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21