Forum: Wirtschaft
Energie-Streit in Merkels Kabinett: Rösler torpediert Altmaiers Stromplan
dapd

Umweltminister Altmaier wirbt für seine Preisbremse - ohne sie drohe der Strompreis um weitere zehn Prozent zu steigen, sagt er. Doch nicht nur die Opposition lässt den CDU-Mann abblitzen, nach SPIEGEL-Informationen prophezeit auch das Wirtschaftsministerium von FDP-Chef Rösler Widerstand.

Seite 1 von 42
Europa! 03.02.2013, 12:16
1. Scheinproblem

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier wirbt für seine Preisbremse - ohne sie drohe der Strompreis um weitere zehn Prozent zu steigen, sagt er. Doch nicht nur die Opposition lässt den CDU-Mann abblitzen, nach SPIEGEL-Informationen prophezeit auch das Wirtschaftsministerium von FDP-Chef Rösler Widerstand.
Außer in der Politik und der Werbung der Anbieter sind die Strompreise doch für 95% der Bevölkerung überhaupt kein Problem. Ich weiß nicht mal, wo mein Stromzähler hängt, und die letzte Abrechnung ist auch längst verschwunden. Das ganze ist ein Scheinproblem mit etwas Neiddebatte verrührt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 03.02.2013, 12:19
2. Altmaiers Vorschlag

ist gelebte Marktwirtschaft. Wenn in Deutschland keine Investitionssicherheit mehr besteht, dann ziehen sich die Investoren zurück und wir haben ein Überangebot an Strom, weil der Industriestrombedarf stark rückläufig ist. Das kostet zwar Arbeitsplätze, senkt aber die Strompreise und die Löhne. Da sind doch allen wieder glücklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupo44 03.02.2013, 12:21
3. Delitantismus auf der ganzen Linie

es sind ebend Politiker die nicht das Einmal Eins einer soliden Planung beherrschen .Sie können sich das auch leisten,es kostet ja nicht ihr Geld. Nur so kann man die Einschätzung von Herrn Kretschmann von den Grünen werten:der da sagt schon immer sind die Strompreise gestiegen auch ohne Energie wende. Schlimm genug,dass dieses unsere Politiker zu gelassen haben. Wie dem auch sei was da auf uns alle wartet ist ein Skandal.Die Lebendshaltungskosten sind begrenzt bei Jeden Einzelnen.Die Löhne und Renten halten diesen Kosten in der Zukunft nicht mehr stand. Oel,Benzin,Wasser,Strom,Kohle,usw. werden immer teurer.Und keine Jetzige Partei hat eine Lösung für diese
Situation.Das ist der Nährstoff für politische Auseinandersetzungen.Vor allen Dingen sind die sogenannten Ausnahme regelungen für die Ärmsten der Armen auch nicht mehr zu finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aramis50 03.02.2013, 12:24
4. Rössler ?

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier wirbt für seine Preisbremse - ohne sie drohe der Strompreis um weitere zehn Prozent zu steigen, sagt er. Doch nicht nur die Opposition lässt den CDU-Mann abblitzen, nach SPIEGEL-Informationen prophezeit auch das Wirtschaftsministerium von FDP-Chef Rösler Widerstand.
Dieser 4 % Typ soll Einfluss haben auf die Geschicke von über
80 Millionen Bürger?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 03.02.2013, 12:24
5. Normalzustand

Dass sich Merkels Minister "zoffen wie die Kesselflicker" und sich unter Schwarz-Gelb in diesem Land NICHTS bewegt, ist keine Meldung in einem Online-Medium wert, sondern der täglich erlebte Normalzustand seit dreieinhalb Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 03.02.2013, 12:24
6. Energiewende und Strompreisbremse sind super!

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier wirbt für seine Preisbremse - ohne sie drohe der Strompreis um weitere zehn Prozent zu steigen, sagt er. Doch nicht nur die Opposition lässt den CDU-Mann abblitzen, nach SPIEGEL-Informationen prophezeit auch das Wirtschaftsministerium von FDP-Chef Rösler Widerstand.
Lieber Herr Minister Altmaier, machen sie weiter so! Und wenn die gierigen Säcke nicht spuren, dann eben den Energiemarkt verstaatlichen. Das ist ein Allgemeingut, dass nicht zur alleinigen Disposition für selbstgefällige Energieliferanten und deren exorbitante Renditen stehen darf!! Die Wähler (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen) werden hinter ihnen stehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
debabba 03.02.2013, 12:28
7. Dem Staat ist es...

nur recht wenn die Strompreise steigen, denn er verdient am meisten daran. http://umweltinstitut.org/energie--klima/allgemeines-energie--klima/strompreis-lugen-1048.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHB 03.02.2013, 12:28
8. Ja, die FDP ...

... erstmal weitere 3000 Unternehmen von der EEG-Umlage usw. befreien. Widerliche Klientelpartei.
Ich hoffe sie scheitern bei der BTW an der 5% - Hürde. Auch wenn sicherlich die CDU wieder Stimmensubvention leisten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-802163081 03.02.2013, 12:32
9. Teufel oder Belzebub

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier wirbt für seine Preisbremse - ohne sie drohe der Strompreis um weitere zehn Prozent zu steigen, sagt er. Doch nicht nur die Opposition lässt den CDU-Mann abblitzen, nach SPIEGEL-Informationen prophezeit auch das Wirtschaftsministerium von FDP-Chef Rösler Widerstand.
Der CDU/CSU vertreten durch Peter Altmaier und der FDP durch Herrn Rössler geht es doch einzig und alleine darum die Energiewende zu stoppen, koste es was es wolle, um die Interessen ihrer Klientel zu wahren!

Die Gesundheit, die Kosten der Haushalte sind diesen Parteien doch völlig egal! Jeder weiß doch inzwischen, dass bei Streichung aller Subventionen, wie: EEG-Umlage, Steinkohleförderung, Kosten des Abbaus und der Endlagerung unserer Atomkraftwerke, die Erneuerbaren Energien die günstige Energie ist.

Mal ganz abgesehen davon, dass wenn die "teueren" Erneuerbaren Energie Anlagen (von Biogas mal abgesehen) einmal installiert sind, sie mehr oder weniger ohne Rohstoffkosten arbeiten. Bei steigenden Erdöl- und Erdgaspreisen ist der STOP des Ausbaus der erneuerbaren Energien ein VERBRECHEN - und so sehe ich diese beiden Politiker auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 42