Forum: Wirtschaft
Fachkräftemangel: Firmen klagen über deutsche Technik-Muffel

Deutschlands Wirtschaft boomt, schon finden manche Unternehmen keine Arbeitskräfte mehr. Vor allem im technischen Bereich fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs: Vielen Studenten und Azubis gelten diese Berufe als unsexy. Nun wollen die Firmen ihr Image aufpeppen - und umwerben gezielt junge Leute.

Seite 1 von 32
Hilfskraft 19.09.2010, 13:32
1. Technikmuffel?

Zitat von sysop
Deutschlands Wirtschaft boomt, schon finden manche Unternehmen keine Arbeitskräfte mehr. Vor allem im technischen Bereich fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs: Vielen Studenten und Azubis gelten diese Berufe als unsexy. Nun wollen die Firmen ihr Image aufpeppen - und umwerben gezielt junge Leute.
Mir fielen zu deutschen Firmen noch ganz andere Attribute ein.
Ausbeuter wäre ein Beispiel.
H.

Beitrag melden
Das Auge des Betrachters 19.09.2010, 13:39
2. Welche Firmen ?

Welche Firmen klagen denn? Und Wen brauchen die denn? Wer wird gesucht und zu welchem Preis?
Alles sehr diffus, kommt mal aus den Löchern und dann hören wir mal die dazu, die sich bei diesen Firmen beworben haben, welche Erfahrungen haben die mit diesen Firmen gemacht und was sagen die Mitarbeiter, wenn es die gibt und es sich nicht um Zeitarbeiter handelt.
Als o mehr Klarheit in die Recherche und nicht dieses Lobbygebrabbel.

Beitrag melden
Pinon_Fijo 19.09.2010, 13:45
3. Auf Thema antworten

Diskutieren Sie diesen Artikel !

Ja, was soll man diese ewigen Artikel über Fachkräftemangel noch diskutieren ?

Als Ingenieur der Elektrotechnik kann ich nur sagen: Es gibt keinen Fachkräftemangel ! Dafür gibt es in diesem Land Lügen von vorne bis hinten !

Beitrag melden
seine_unermesslichkeit 19.09.2010, 13:45
4. ...

Ich interessiere mich nicht für die Seifenopern im deutschen Fernsehen, bin mir aber sicher, dass auch diese schuld daran haben, dass der deutsche Ingenieur so unsexy rüberkommt!

Beitrag melden
caillebotte 19.09.2010, 13:47
5. Wundert das jemanden

Solange ...
# man als Investment Banker Millionen machen soll
# als McK Berater 100.000 plus und später mehr
# Ärzte, Theologen, Juristen für Ihre Bemühungen bezahlt werden - unabhängig vom Erfolg der Bemühungen

Solange ...
# die Leute noch nicht vergessen haben, wie gerade ältere und weibliche Ingenieure behandelt werden und wurden
# nicht mal die Inder Lust haben, hier für 40.000 Euro Jahresgehalt als Ingenieur zu arbeiten

... wundert mich das alles überhaupt nicht :-). Die Industrie tut mir da leider keine Minute leid. Wie ordentliche Personalpolitik geht ist hinreichend bekannt. Aber jammern ist billiger, als das ehrlich umsetzen. Lieber nach Indern schreien (die auch nicht viel Lust auf Schland haben)

Wenn die Leute mies behandelt werden, braucht man sich nicht wundern, wenn man keine mehr bekommt oder wenn die dann lieber als Berater oder sonstwas arbeiten, aber nicht mehr als Ingenieure.

Beitrag melden
hhessel 19.09.2010, 13:48
6. :)

Zitat von sysop
Deutschlands Wirtschaft boomt, schon finden manche Unternehmen keine Arbeitskräfte mehr. Vor allem im technischen Bereich fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs: Vielen Studenten und Azubis gelten diese Berufe als unsexy. Nun wollen die Firmen ihr Image aufpeppen - und umwerben gezielt junge Leute.
Hach, ist der angebliche Fachkräftemangel auch beim Spiegel angekommen? Vielleicht sollten sich die Firmen dann auch einmal Gedanken um die bezahlten Löhne machen. Denn Fachkräftemangel bei Firmen, die auch gut bezahlen ist eher weniger vorhanden.

Ich bin ausgebildeter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, aber die meisten Headhunter machen sich ja nicht einmal die Mühe mein Profil zu lesen, wo eindeutig drin steht, dass ich gerade STUDENT bin! Wieso sollte ich da dann plötzlich eine Consulting Stelle annehmen?

Beitrag melden
Antje Technau 19.09.2010, 13:50
7. Ingenieure gesucht

Zitat von sysop
Deutschlands Wirtschaft boomt, schon finden manche Unternehmen keine Arbeitskräfte mehr. Vor allem im technischen Bereich fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs:
Sehr gut, jetzt benennt SPON zum ersten Mal eine Gruppe gesuchter Fachkräfte.
Und stellt sogar ein Unternehmen vor, das Ingenieure sucht.
Für stellensuchende Ingenieure:
http://www.imtech.de/DEUTSCH/
Etwas über das Unternehmen, das sich mit Energie-Effizienz beschäftigt:
http://www.jobtv24.de/de/stellenange...=325&vid=25649
Versorgungstechniker, Gebäudetechniker, Mechatroniker werden gesucht. Und dafür soll es in Deutschland keine geeigneten Leute geben?

Und wie verträgt sich der aktuelle SPON-Artikel mit diesem hier:
Als Ingenieur arbeitslos
"Ich bin gefrustet bis zum Anschlag"

Suchen da einige Ingenieure nur beim falschen Arbeitgeber?

Beitrag melden
waynero 19.09.2010, 13:51
8. Märchen

Ich halte die Geschichte von Imtech ziemlich unglaubwürdig.
In keiner Firma gibt es Fachkräftemangel, die bereit ist ihre Mitarbeiter ordentlich zu bezahlen. In dem Video sieht man nach 30 Sekunden 3 Röhrenmonitore am Arbeitsplatz stehen. Für mich ein eindeutiges Zeichen dass die Firma geizig ist.

In den letzten Jahren habe ich nur noch in Unternehmen Röhrenmonitore gesehen die entsprechend geizig waren und ihre Mitarbeiter unterdurchschnittlich bezahlt haben. Da gab es dann auch immer Fachkräftemangel.

Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Beitrag melden
idealist100 19.09.2010, 13:51
9. Nach dem Spon

Zitat von sysop
Deutschlands Wirtschaft boomt, schon finden manche Unternehmen keine Arbeitskräfte mehr. Vor allem im technischen Bereich fehlt es an qualifiziertem Nachwuchs: Vielen Studenten und Azubis gelten diese Berufe als unsexy. Nun wollen die Firmen ihr Image aufpeppen - und umwerben gezielt junge Leute.
und den Beiträgen muss der Spiegel wohl noch einmal nachlegen!!

Hamburg - Oliver Rennig sucht dringend Mitarbeiter für sein Unternehmen, vor allem Ingenieure.

Aber bitte nur befristet und mit Arge Aufstockung auf H4 Niveau.
Der sollte sich einmal bei der Seniorenvermittlung in Bonn melden. Dort gibt es Dipl. Ing. on Maß aber nicht für H4. Die gehen dann doch lieber in Entwicklungsländer um anschließend als freier Mitarbeiter in dem sog. Entwicklungsland das doppelte an Gehalt zu erhalten wie hier. Qualifizierte Fachkräfte werden halt in anderen Ländern mehr geschätzt.

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!