Der Uber-Konkurrent Lyft macht Ernst mit seinen Plänen für einen Börsengang. Das Volumen des IPO wird auf 15 Milliarden Dollar geschätzt - ein Klacks im Vergleich zum umstrittenen Rivalen.