Forum: Wirtschaft
FC-Bayern-Präsident: Vereinigung der Aufsichtsräte fordert Rücktritt von Hoeneß
REUTERS

Es ist ein Appell an das Verantwortungsgefühl des FC-Bayern-Präsidenten. Die Aufsichtsratsvereinigung ruft Uli Hoeneß wegen der Steueraffäre dazu auf, sein Amt aufzugeben. Seine Integrität als Kontrolleur eines Wirtschaftsunternehmens sei infrage gestellt.

Seite 1 von 15
mrdhero 11.11.2013, 14:40
1. Interessant....

letzte Woche stellen sie sich alle noch hinter ulli und nun sowas... meiner Meinung nach müssten jetzt alle das amt niederlegen. hinterfotziger geht's schon gar nicht mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 11.11.2013, 14:40
2. Vard fordert Hoeness-Rucktritt

Meine Hochachtung für Vard (dessen Existenz mir unbekannt war). Es ist die einzige richtige Vorgehensweise. Die hätte schon längst von Uhren-Rummenigge und Steuerflüchtling Beckenbauer gefordert werden sollen. Und erst recht die Sponsoren Adidas, Audi, Telekom und VW hätten allein schon aus Compliance Gründen diese Forderung stellen sollen. Aus Respekt vor deren eigenen Compliance Kodex und besonders gegenüber ihren Mitarbeitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abseitstor 11.11.2013, 14:41
3. Ehrenwerte Gesellschaft

Zitat von sysop
Es ist ein Appell an das Verantwortungsgefühl des FC-Bayern-Präsidenten. Die Aufsichtsratsvereinigung ruft Uli Hoeneß wegen der Steueraffäre dazu auf, sein Amt aufzugeben. Seine Integrität als Kontrolleur eines Wirtschaftsunternehmens sei infrage gestellt.
Wie man gestern lesen durfte, ist der Vorstandsvorsitzende ebendieser Aktiengesellschaft ein Vorbestrafter.

Da sollte man, wie in Bayern üblich, die Kirche im Dorf lassen! Solange das Absitzen einer Gefängnisstrafe der regulären Sitzungstätigkeit nicht im Wege steht, wird Hoeneß auf seinem Sessel kleben bleiben. Wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 11.11.2013, 14:43
4. Aufsichtsräte

sind ja bekannt für ethisch korrektes, juristisch einwandfeies, tadelloses Verhalten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_smith 11.11.2013, 14:43
5. Der einzige angebliche Steuerhinterzieher?

Zitat von sysop
Es ist ein Appell an das Verantwortungsgefühl des FC-Bayern-Präsidenten. Die Aufsichtsratsvereinigung ruft Uli Hoeneß wegen der Steueraffäre dazu auf, sein Amt aufzugeben. Seine Integrität als Kontrolleur eines Wirtschaftsunternehmens sei infrage gestellt.
Ist Herr Hoeness der einzige angebliche Steuerhinterzieher? ... ... ...

Meiner Meinung nach sollte der Staat froh sein, dass er fürs Nichts tun Steuern abkassiert. Sogar Grundnahrungsmitteln werden mit 7 % versteuert, einfach unverschämt. Andere Sachen werden mit 19 % versteuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolfseul 11.11.2013, 14:46
6. Es ist für mich...

nicht nach zu vollziehen, warum Herr Hoeneß nicht von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender des FCB, zurücktritt. Am Wochenende, in einem Interview im TV, trat er auf, als wenn nicht gewesen wäre. Er tut sich und seinem Verein, mit dieser Haltung bestimmt keinen gefallen. Auch er ist nicht unersetzlich. Nur von dieser Erkenntnis ist er soweit weg, wie die Erde von der Sonne! Leider!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossian 11.11.2013, 14:46
7. Erstaunt das er von der Justiz eine Anklage

erhält. So der O-Ton von Herrn Hoeness.
Hat er nicht mehrere Millionen an das Finanzamt überwiesen nachdem er nicht in den Genuss der beabsichtigten Amnestie der STeuerhinterzieher von Herrn Schäuble kam. Also war die Summe der hinterzogenen bzw. nicht angezeigten Gelder noch weitaus höher.
Und dieser Herr echauffiert sich darüber.
Was für eine Frechheit.
Und mich weidet das Finanzamt aus wenn ich 3stellige Beträge nicht angebe. Und meinen Job kann ich evtl. auch noch verlieren.....
Sagte nicht das Bundesverfassungsgericht klipp und klar das alle Steuersünder über 1 Mio in das Gefängnis einwandern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abseitstor 11.11.2013, 14:47
8. Artikel verstanden?

Zitat von mrdhero
letzte Woche stellen sie sich alle noch hinter ulli und nun sowas... meiner Meinung nach müssten jetzt alle das amt niederlegen. hinterfotziger geht's schon gar nicht mehr
Die sich in der vergangenen Woche geäußert hatten, waren die Aufsichtsräte der FC Bayern AG.
Jetzt spricht der Dachverband der Aufsichtsräte.
Erkennen Sie den Unterschied?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlumperli 11.11.2013, 14:48
9. Na na

1. Angesichts tausender Aufsichtsräte in Deutschland ist die selbsternannte Interessenvertretung "Vard" (nie gehört) mit rund 100 Mitgliedern nicht gerade beeindruckend.

2. Aufsichtsräte haben deshalb einen so schlechten Ruf, weil sie ihrer Aufsichtspflicht oft nicht nachkommen, aber riesige Gehälter einstecken

Uli Hoeneß hat fast im Alleingang den FC Bayern zu einem der sportlich und wirtschaftlich erfolgreichsten Fußballclubs der Welt gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15