Forum: Wirtschaft
Frank Stronach: Industrieller verklagt Tochter auf eine halbe Milliarde Dollar Schade
REUTERS

Frank Stronach hat den milliardenschweren Automobilzulieferer Magna gegründet und überließ nach seinem Rücktritt seinen Kindern die Geschäfte. Jetzt wirft er ihnen Missmanagement vor - und zieht vor Gericht.

phthalo 12.10.2018, 13:26
1. hmmm

Ich schätze, da kann man irgend etwas von der Steuern absetzen und am Ende teilt sich die gesamte Familie den Steuerschatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MannAusmNorden 12.10.2018, 14:06
2. Welche Grundlage?

Ich frage mich gerade wirklich, welche Grundlage der Herr hat, seine Kinder derart zu verklagen? Ich meine, er hat sich zurückgezogen und den Kindern das Feld überlassen. Und jetzt verklagt er sie... hat er in all den Jahren, seitdem er nicht mehr am Steuer sitzt, denn gar nicht mit seinen Kindern geredet? Ist denn ein normales Wachstum, so wie es jetzt halt möglich ist, nicht genug? Muss es eine Milliarde sein? Oder sind das nur psychiotische Gedanken eines armen alten Mannes, der zu viel Zeit hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hemmel 12.10.2018, 14:15
3. Er sollte sich selbst verklagen.

Weil seine Menschenkenntnis nicht ausreichte, um seine Kinder zu beurteilen. Er hat sie eingesetzt. Er ist dafür verantwortlich.

Es gibt ein andres prominentes Beispiel, wie die Hoffnung auf Töchter enttäuscht wird: Jean-Marie Le Pen. Oder Cho Yang Ho, der Chief Executive Officer von Korean Air und Chairman der Hanjin Group, dessen Tochter sich darin gefiel, Mitarbeiter zu schikanieren und anzuspucken.

Ganz anders Alfried Felix Alwyn Krupp von Bohlen und Halbach, der wusste, was sein Sohn/Tochter Arndt mit Krupp anrichten würde und ihn rechtzeitig abfand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 12.10.2018, 14:59
4. Wer diesen Prozess einordnen will...

.. muß sich mit der Person Stronach auseinandersetzen - so wie es dieser Artikel nach dem furiosen Scheitern seines "Team Stronach" (O-Ton Stronach bei der Gründung: " einTag der in die Geschichte der Welt eingehen wird !") tut... und der einen weiteren Hinweis darauf gibt warum Kapitalisten in der Politik nichts zu suchen haben, denn um ein Unternehmen zu führen reichen oft schon Eitelkeit. Gier und Rücksichtslosigkeit aus.
https://www.zeit.de/2015/34/frank-stronach-ausstieg-politik-oesterreich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chewbakka 12.10.2018, 17:11
5.

Deshalb sagt man auch Familienbande.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drscgk 12.10.2018, 18:14
6. Wir sind eine Ungesellschaft, so ungesellig,

dass Jeder über Jeden klagt. Auch wenn es sogar zu Unrecht oder auch zu Recht geschieht. Weil in einer Ungesellschaft des Marktes, einer Ungesellschaft der Konkurrenz, Jeder den eigenen Vorteil suchen muss und somit einen Jeden in einen Nachteil zu setzen sucht. So verklagen sogar Vater und Mutter eigen Fleisch und Blut, wenn es nur dem eigenen Vorteil gut tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren