Forum: Wirtschaft
Fusion von Edeka und Kaiser's Tengelmann: Rewe droht Gabriel mit Klage
REUTERS

Die Supermarktkette Edeka will Kaiser's Tengelmann übernehmen - mit Sondererlaubnis von Wirtschaftsminister Gabriel. Konkurrent Rewe hält das für rechtswidrig und kündigt nun juristischen Widerstand an.

Seite 1 von 3
sebastian.teichert 03.02.2016, 16:49
1. Haha

Na, wirds jetzt ja eine richtig schmutzige Schlammschlacht. :D

Letztenendes wird Edeka einwilligen Berlin oder München an Rewe abtreten unter den Bedingungen und dann können sie sich das aufteilen und die Preise frei bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 03.02.2016, 16:53
2. Weitgehend gesichert

Alleine diese zwei Worte demaskieren die ganze Sache. Jede Wette, nirgendwo nie nichts irgendwas über klare Vorgaben für den Ausnahmefall. Gabriel zeigt, wieder einmal, seine Kompetenz in allem was er anfäßt. Ich wünsche den Klägern vollen Erfolg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petam 03.02.2016, 16:54
3. Ein Schelm...

...wer böses dabei denkt! Herr Gabriel ist Politiker! Das macht der zum Wohle des Volkes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 03.02.2016, 16:56
4.

Was ist "weitgehend sicher"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Transparenz mal anders 03.02.2016, 17:55
5. Unglaubliche Marktmacht

Jeder der sich im Lebensmittelhandel auskennt weiß dass die Entscheiung unabhängig von den Arbeitsplätzen fatal für die Wettbwerbssituation ist. In Bayern insbesondere würde Edeka im manchen Regionen marktbeherrschend. Desweitern steigt die Marktmacht des Handels ins Unendliche und der Preis und damit am Ende der Margen und Qualitätsdruck auf die Hersteller. Unerhört sich über das Kartellamt hinwegzusetzten. Gerade von einem SPD Minister

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 03.02.2016, 18:09
6. Wirtschaftsgestalter ohne Vorkenntnisse

Es ist inzwischen Tradition in Deutschland das Wirtschaftsressort in Hände von Leuten zu legen, die mit Wirtschaft eigentlich gar nicht zu tun haben. Das ersetzt auch nicht deren permanente Bemühungen in Wirtschaftskreisen Nestwärme zu suchen. Fatal wird es dann auch noch, wenn sie sich mit dem Instrument der Ministererlaubnis zum Wirtschaftsgestalter erheben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
subiccrit 03.02.2016, 18:37
7. Siggie

Siggie will sich die Stimmen der Edeka Einkäufer sichern um die 10 % zu sichern. Der denkt sich, die paar Leute die zu Rewe gehen, können auch gerne die anderen wählen.
Anders kann man diese Entscheidung nicht verstehen.
Warum ist der nochmal Wirtschaftsminister geworden? Welche wirtschaftlichen Kompetenzen hatte der sich vorher erworben? Ach ja...ich vergaß, ist ja bei der Groko nicht mehr Bedingung- siehe die Plagiats Flinten Uschi als Vorsteherin der Bundeswehr und der Dauerstudentin Nahles, die auch nur durch wirre statements auf sich aufmerksam macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 03.02.2016, 19:06
8. Wie abhängig sind Politiker?

Das Tengelmann den Markt nicht bearbeitet hat und nun mit Arbeitsplatzverlust droht ist schon ungehörig und Neokapitalistisch. Gabriel auch noch eine Erlaubnis erteilt eine Frechheit. Haub soll sich gefälligst um seine Mitarbeiter kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wellness 03.02.2016, 19:06
9. Verständlich

Aus reinen Wettbewerbsgründen müßte das Kartellamt dieses wiederum untersagen.Die Politik sollte nicht ihre eigenen Gesetze konterkarieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3