Forum: Wirtschaft
Geldanlage: Wie Sie vom Wandel der Weltwirtschaft profitieren
DPA

Die Kräfteverhältnisse in der Weltwirtschaft ändern sich, und damit die Aktienmärkte. Warum Sie nicht mehr allzu sehr auf deutsche Firmen setzen sollten - einige grundlegende Hinweise.

Seite 4 von 4
so-long 10.09.2018, 07:29
30. Nachhaltigkeitsfonds

Zitat von asoziales Netzwerk
Alle Ratgeber raten zu Indexfonds, auch dieser Autor hier findet sie "am besten". Das stimmt vielleicht, wenn man nur auf die Rendite guckt. Aber wer sich in einen ganzen Index einkauft, hat eben auch potenziell alles drin: 16*Stunden* Tage, Kinderarbeit, Landminen, Streubomben, Atomkraftwerke, Rohstoffe aus Krisenregionen, Öl aus Naturschutzgebieten, Spekulationen mit Lebensmitteln etc. Da verzichte ich lieber auf einen Teil meiner Rendite und dafür achten Manager darauf, ob die Unternehmen, in die der Fonds investiert, auch ethische und Umweltstandards einhalten. Ich würde mir wünschen, dass wenigstens im Spiegel so ein Thema differenziert beleuchtet wird, anstatt normativ neoliberale Mantren zu verbreiten.
Einige Nachhaltigkeitsfonds haben zB Tesla in ihrem Bestand. Viel Glück dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 10.09.2018, 14:50
31. Irgendwie nervt mich das

57% der Bürger verfügt über ein Nettoeinkommen von bis zu, wohl gemerkt bis zu 1.500,-E. Alles andere spar ich mir!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till_wollheim 11.09.2018, 11:28
32. Die Kapitalwelt ist international - daher bitte nicht länderbezogen!

Man investiert nicht in Länder sondern in Firmen. Es gibt in jedem Land der Welt sehr gute Firmen, in die man investieren kann unter Berücksichtigung der Schwierigkeit die Quellensteuer bei Dividenden zurück erhalten zu können - was bei Italien und Frankreich für Kleinanleger (< 200'000 €) de facto nicht geht! Aber es stimmt einfach nicht, daß man in Deutschland keine Firmen fände: Fintech, Wirecard, Healthineers, Grenke ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrv.vogt 11.09.2018, 13:00
33. Wissen und verstehen hilft

Zitat von Ein_denkender_Querulant
wenn man Wissen um Firmen und deren zukünftigen produkte hat. Im Februar 2016 stieg ich, wissend um die nahe Veröffentlichjung von ZEN, mit allen im DAX geparkten Mitteln in AMD ein. Der Kurs hat sich in zwei Jahren mehr als verzehnfacht. Da ich nicht frech bin, und es für den Rest des Lebens reicht, werde ich jetzt wieder aussteigen.
Wenn Sie etwas von IT verstehen, hätten Sie besser vor 5 Jahren NVIDIA -Aktien gekauft, als sie noch für rund 10 € zu haben waren.
Heute kosten sie rund 240 € und sicherlich nicht nur weil auch Elon Musk NVIDIA- Komponenten benötigt , um nicht mehr selbst lenken zu müssen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrv.vogt 11.09.2018, 13:12
34. Um dem Glück

Zitat von so-long
Einige Nachhaltigkeitsfonds haben zB Tesla in ihrem Bestand. Viel Glück dabei.
etwas auf die Sprünge zu helfen , sollte man solche Aktien am Besten über die GLS- Bank kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sengaya 11.09.2018, 13:24
35. Die liebe EU

Zitat von till_wollheim
Man investiert nicht in Länder sondern in Firmen. Es gibt in jedem Land der Welt sehr gute Firmen, in die man investieren kann unter Berücksichtigung der Schwierigkeit die Quellensteuer bei Dividenden zurück erhalten zu können - was bei Italien und Frankreich für Kleinanleger (< 200'000 €) de facto nicht geht! Aber es stimmt einfach nicht, daß man in Deutschland keine Firmen fände: Fintech, Wirecard, Healthineers, Grenke ...
Frankreich, Spanien, Italien. Die Quellensteuer und die lieben DBA. Deutschland nimmt auch mehr vom Franzosen oder Italiener.. Nur liest man das die Finanzverwaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz brauchbar ist. In anderen Ländern halt nicht. Wäre Zeit das die Eu mal die Hausaufgaben macht und nicht jeder Finanzminister sein eigenes Süppchen kocht. Was Europa betrifft suche ich keine Firmen mehr in den Ländern sondern hole mir meinetwegen Etf´s von Blackrock, Vanguard, der DB oder sonstwem. Ich hab nichts gegen z.B. Danone, oder Eni oder inbev..... nur diesen Steuerliche Flickenteppich brauche ich nicht.
Amerika, GB andere Länder halten sich an die DBA und ich mich an diese Länder. Irgenwie gibt die EU ein provinzielles Bild ab wenn man die wirtschaftliche Größe dieser Union ansieht. Na ja.t

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4