Forum: Wirtschaft
Germanwings-Absturz: "Schwarzer Tag für die Lufthansa"
REUTERS

Die Lufthansa galt bislang als sehr sichere Airline, auch die Billigtochter. Nun aber ist eine Germanwings-Maschine mit 150 Menschen abgestürzt. Konzernchef Spohr zeigt sich bestürzt.

Seite 9 von 14
toso 24.03.2015, 17:52
80. @11

Wie kann man nur so einen kaltherzigen Kommentar auf den Weg bringen? Mein Mitgefühl den Angehörigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 24.03.2015, 17:55
81. Spart Lufthansa am Fluggeraet?

der Spiegel Bericht stellt eindeutig fest, German Wings Flugzeuge sind 23+ Jahre alt. Sicher sind uralte Flugzeuge sehr günstig in der Anschaffung. Die Konkurrenz fliegt in der Regel Flugzeuge, die unter 10 Jahren alt sind.. das wird sicher gute Gründe haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
optimainternacional 24.03.2015, 17:57
82. stimmt so nicht

Zitat von zlick65
Ein unsachlicher Artikel der in diesem tragischen Augenblick nur Öl in ein Feuer gießt: Germanwings Piloten werden nach dem Lufhansa Konzerntarifvertrag bezahlt und verdienen das gleiche wie Piloten bei der "richtigen" Lufthansa. Es ist Unsinn, zu behaupten, Germanwings Piloten würden schlechter bezahlt.
Lufthansa schiebt die alten Flugzeuge an Germanwings ab,
Die Crews erahalten bei Eurowings ca. 30% weniger Gehalt. Ebenso die Flugbegleiter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaitou1412 24.03.2015, 18:01
83.

Spiegel, könnt ihr mal diesen twitter-Mist sein lassen? Gibt es echt nichts anderes mehr, als Fremdinhalte einzubinden und dann so zu tun, als wäre man der Superjournalist? Es sind nciht eure Inhalte und dann sollte bitte korrekt zitiert werden statt diesen Müll einzubinden mit dem hashtag-Schrott und bunten links. Was soll das? Geht jede Sachlichkeit nun endgültig flöten?

Auch die ganzen Firmen und behörden sind zu kritisieren, die alles nur noch über twitter, einem US-Konzern, zu publizieren. Habt ihr keine eigenen websites? Es gibt auch unabhängigen web-Techniken. Kann echt nicht sein, dass ich sagen wir zu german wings surfe und dort einfach nur ein banner steht, der mir sagt, doch bitte bei twitter vorbei zu schauen, weil dort alles relevante zu finden ist … Alle Daten in den Rachen der US-Konzerne werfen, fantastisch …

Auch ist die Regierung zu kritisieren: Es mag zwar ein targsicher Unfall sein aber wozu bitte muss deswegen extra die Kanzlerin dort hin reisen und ihr Gesicht in die Kameras halten? Ein Kanzler hat anderes zu tun und wird dafür nicht mies bezahlt. Für repräsentative Dinge ist der Bundespräsident verantwortlich und auch bei ihm reicht einfach eine Videobotschaft. Die ganzen Politkasper stehen den Einsatzkräften vor Ort nur im Weg rum …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 24.03.2015, 18:02
84.

Zitat von herzblutdemokrat
Zu diesem sensiblen Thema sollte kein Forum offen sein. Mir kocht die Galle wenn hier schon ein Forist mit Putin anfängt. Pietätloser geht es nicht. Mein Herz und meine Gedanken sind bei den Angehörigen. Bitte Forum schließen!
Ja, bitte! Der schlimmste Bodensatz an VT-Wichteln, US-Hassern, HartzIV-Wimmerern und anderen Schwerstverwirrten kommt so nur unter seinen Steinen hervorgekrochen - und erschreckenderweise ist SPON völlig unfähig, diese auszusieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronco88 24.03.2015, 18:03
85. Einfach mal still sein und trauern ...

... kein Geschwätz, kein Geschwätz! Inne halten. Mal eine innere, persönliche Gedenkminute einlegen. Mal keine Abschweifungen zu - Streik - anderen Airlines - Politik. Menschen sind gestorben. Das hätte auch mich / meine Familie treffen können. So unsagbar traurig. Bitte - BITTE - alle mal innehalten. Im Trauerfall stehen die Toten im Mittelpunkt. Nicht - gar nichts - anderes.
Es ist unfassbar Kommentare zu lesen über was Merkel hätte tun / nicht tun sollen. Es ist ihre traurige Aufgabe der deutschen Trauer - für die toten Deutschen - einen Ausdruck zu verleihen - jeder Bundeskanzler müsste und würde das tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokratie-troll 24.03.2015, 18:03
86. Wir vergessen die anderen nicht, die auch trauern müssen

Zitat von herzblutdemokrat
Zu diesem sensiblen Thema sollte kein Forum offen sein. Mir kocht die Galle wenn hier schon ein Forist mit Putin anfängt. Pietätloser geht es nicht. Mein Herz und meine Gedanken sind bei den Angehörigen. Bitte Forum schließen!
@ #30 herzblutdemokrat

Es gibt auch in Holland viele Mütter, die gelitten haben bei einem Flugzeugabsturz. Daran zu erinnern ist nicht pietätlos, sondern angemessen. Und Putin kommt dabei nicht vor.

Wir vergessen die anderen nicht, die auch trauern müssen, weil wir ein Herz haben, statt immer nur an uns zu denken und das was mit uns passiert.

Ups wo ist der Beitrag abgeblieben? Na den gibts in twitter trotzdem zum Überprüfen seiner Angemessenheit.

https://twitter.com/ZeusLogo/status/580408629611872256

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 24.03.2015, 18:14
87.

Zitat von claus.w.grunow
Die Ursache wird wohl lange auf sich warten lassen. Das ist immer so, wenn ein peinliches "menschliches Versagen" der Grund war. Sobald das automatische System aussetzt, sind diemeisten Piloten am Ende ihres Lateins. Anstatt sich auf Dauerstreiks zu spezialisieren, sollten sich alle Piloten alle zwei oder drei Jahre auf eigene Kosten neu qualifizieren. So gehört sich das.
Ich kann nicht in Worte fassen wie sehr mich solche Texte auf SPON nur noch anwidern.

Einen schlechteren Zeitpunkt um sein billigstes, primitives und vor allem faktisch unwahres Stammtischgelaber abzulassen gibt es doch gar nicht.

Und kein Wort zu den Opfern.

Ich finde dieses Unglück schockierend und kann nur allen Angehörigen mein Mitgefühl aussprechen.

Solch ein Unglück erinnert uns dann doch immer wieder dass - auch wenn gerechnet auf die Flugstunden und Flugmeilen sehr selten - Unglücke im Flugverkehr doch vorkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chevara 24.03.2015, 18:15
88. Ich hab's gewusst.

Der Putin war's. ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 24.03.2015, 18:18
89. Bewertungen sind individuell...

doch der Tod vereint alle Menschen. Egal wo und wie - er wird kommen! Und niemand kann sich Dem entziehen. Auch mit der größten Liebe oder Zynik in uns selbst - bleibt es doch unter dem Strich - eine Auseinandersetzung unserer Psyche - mit unserer größten Furcht... in diesem Sinne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 14