Forum: Wirtschaft
Handelsstreit: EU will mehr Rindfleisch aus den USA erlauben
REUTERS

Um den Handelskonflikt mit Donald Trump zu entschärfen, will die EU den USA mehr Importe von Rindfleisch ermöglichen. Demnach soll dem Land ein bestimmter Teil der Einfuhren vorbehalten sein.

Seite 1 von 3
Chilango 03.09.2018, 16:52
1. Der Markt! ;)

Aha. Der Markt regelt also doch nicht alles. Für die USA machen wir ein bisschen Sozialismus ;)
Die DDR musste ja auch ihre Flugzeugindustrie einstellen und die Flieger beim grossen Bruder einkaufen.
Aber ein paar ewig gestrige werden dem entgegenhalten das die Sowietunion ja den "Osten" besetzt hatte, die USA aber unsere Freunde und Befreier sind.
Der Vorteil der Ostdeutschen ist das sie das schon kennen. Nun erkennen wir also einen neue Grossen Bruder.
Und auch hier wird brüderlich geteilt und nicht 50/50

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCL 03.09.2018, 16:54
2. Das ist doch wohl Realsatire pur

Wer soll dann bitte das hormonverseuchte Fleisch dann verzehren? Doch hoffenlich nur die EU Kantinen in Bruessel und Strassburg. Als politisch bewusster Konsument weigere ich mich US Rindfleisch und andere Produkte zu konsumieren. Auf Boykott mit Lockerung von Kontingenten zu reagieren, unterwuefiger geht es wohl nicht. Herr lass Hirn regnen, besonders auf die EU Politiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 03.09.2018, 16:54
3.

Trumps Erpressungen beantwortet man also damit, dass man ihm entgegenkommt? Einfach nur feige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carnicle 03.09.2018, 17:01
4. EU überschuss

wir verschiffen unsere Rinder auf uralten Schiffen auf erbärmliche Art .
Werden
gequält und geschlagen bis Sie in den Ländern angekommen ,krank an Atemwegserkrankungen in die Schlachthäuser geschlagen und getreten werden.
Und dafür müssen wir Rindfleisch aus Amerika einführen.
Muss ich das verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 03.09.2018, 17:11
5. Warum nicht

Warum nicht, wenn Qualität und Preis stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phantasierender... 03.09.2018, 17:17
6. Na dann ist es ja nur noch

eine Frage der Zeit bis auch Hormon behandeltes Rindfleisch eingeführt werden darf und dann gute Nacht Verbraucher. Die Auswirkungen von homonbehandeltem Fleisch bzw. dessen Verzehr sind so gut wie garnicht erforscht aber was das mit einem macht sieht man ja bei den amerikanischen Verbrauchern :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikerrolf 03.09.2018, 17:20
7. Noch so ein Deal

Mit seinen Erpressungen hat Trump offenbar nicht nur in Mexiko Erfolg. Auch die Brüsseler Handelsstrategen geben Stück für Stück nach. Die Europäer essen US-Rindviecher damit Daimler und Co weiter Autos exportieren können. Dabei wird es nicht bleiben, wetten dass...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Byrne 03.09.2018, 17:34
8. Ganz falsch verstanden

Zitat von HCL
Wer soll dann bitte das hormonverseuchte Fleisch dann verzehren? Doch hoffenlich nur die EU Kantinen in Bruessel und Strassburg. Als politisch bewusster Konsument weigere ich mich US Rindfleisch und andere Produkte zu konsumieren. Auf Boykott mit Lockerung von Kontingenten zu reagieren, unterwuefiger geht es wohl nicht. Herr lass Hirn regnen, besonders auf die EU Politiker.
Haben Sie den Artikel nicht gelesen? Rindfleisch von mit Hormonen behandelten Rindern soll weiter verboten bleiben. Das Kontingent wird auch nicht gelockert, es bleibt bei den festgelegten 45.000 Tonnen pro Jahr, den USA soll allerdings ein gewisser Anteil aus diesem Kontingent gewährt werden. Das wird zu einer Verschiebung der Importe weg von Südamerika und hin zu den USA führen. Nicht jedes in den USA gemästete Rind wird mit Hormonen behandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 03.09.2018, 17:36
9. Der Größte

Trump wird echt als der größte US-Präsident in die Geschichte eingehen. Während seine Vorgänger durch die Reihe Kriege begannen und keinen einzigen gewannen, führt er die USA von einem wirtschaftlichen Sieg zum Nächsten. Er macht die USA wieder groß, wie versprochen, und Europa dafür lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3