Forum: Wirtschaft
Kampf der IT-Riesen: Apple entzieht Samsung Aufträge für iPhone
REUTERS

Der Konkurrenzkampf zwischen Apple und Samsung erreicht eine neue Stufe. Laut mehreren US-Medien entziehen die Amerikanern den Südkoreanern Aufträge für die Lieferung von Teilen für das neue iPhone. Zuletzt hatten sich die Unternehmen einen erbitterten Kampf um Patente geliefert.

Seite 1 von 8
distel61 07.09.2012, 16:02
1. Warum produziert Apple ...

... eigentlich nicht selber in den USA?

Geld ist doch genug vorhanden, wenn man es vollautomatisiert, dann dürfte es bei den Stückzahlen auch kein Problem mit den Kosten geben und man stärkt nicht noch die Konkurrenz durch Zulieferaufträge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noodles64 07.09.2012, 16:05
2. optional

Irgendwie würde ich, wäre ich Samsung einfach keine Prozessoren mehr liefern. Dann wäre Apple ganz von Samsung losgelöst und Apple könnte sich mit neuen Herstellern um neue Layouts für den Proz kümmern. Außerdem würde ich bei meinen Kunden schauen wer mit den Apfel zusammenarbeit und ggf die Verträge ebenfalls kündigen. Am Ende mag ich zawr große Verluste schreiben, müsste mich aber nicht mehr mit dem Apfel rumschlagen. Strategische Zusammenarbeit geht mit Sicherheit auch mit anderen Herstellern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theo_rie 07.09.2012, 16:06
3. Lieferstopp?

Erinnert mich irgendwie an das Öl-Embargo der EU gegen den Iran...

Was ist wenn Samsung nun vorzeitig gar nichts mehr an Apple liefert? Die evtl. fällige Konventionalstrafe zahlen die doch aus der Portokasse. Samsung könnte ja auch die CPU-Produktion reduzieren, mehr defekte Chips durchgehen lassen (Sorry, Kosteneinsparung bei der Endkontrolle...) usw. usw.
Mich wundert schon das Apple wg. Patentverletzung so auf Samsung losgeht, bei der Abhängigkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetzt:hördochauf 07.09.2012, 16:08
4. ähmmm...

Also Samsung ist soweit ich weiß nicht unbedingt die schlechteste Adresse gerade bei displays..
kann man den Artikel nicht eigentlich auch genau umgekehrt lesen?

Ich mein einen Preis macht ja nicht nur der Kunde!

Ohne Not bei einem Produkt was gut läuft die Zulieferer zu wechseln.... das kann Probleme machen (mal einen Autohersteller fragen...)
Also wer hat wen da ange..... ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr voragend 07.09.2012, 16:09
5. weil.....

die Amis nur im Marketing stark sind. Produzieren und Produktivität war mal........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetzt:hördochauf 07.09.2012, 16:13
6. ähmmm...

Also Samsung ist soweit ich weiß nicht unbedingt die schlechteste Adresse gerade bei displays..
kann man den Artikel nicht eigentlich auch genau umgekehrt lesen?
Ich mein einen Preis macht ja nicht nur der Kunde!

Ohne Not bei einem Produkt was gut läuft die Zulieferer zu wechseln.... das kann Probleme machen (mal einen Autohersteller fragen...)
Also wer hat wen da ange..... ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pat-Riot 07.09.2012, 16:22
7. Kleine und große Geister

Zitat von noodles64
Irgendwie würde ich, wäre ich Samsung einfach keine Prozessoren mehr liefern. ... Am Ende mag ich zawr große Verluste schreiben, müsste mich aber nicht mehr mit dem Apfel rumschlagen.
Sie denken in Kategorien von Rache und Revanche und Heimzahlen. Apple denkt ähnlich. Erfolgreiche Geschäftsleute - zumal asiatische - denken anders. Die nehmen nichts persönlich. Die denken in Kategorien wie Erträge, Gewinn, Profit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha-mille 07.09.2012, 16:25
8.

Zitat von distel61
... eigentlich nicht selber in den USA? Geld ist doch genug vorhanden, wenn man es vollautomatisiert, dann dürfte es bei den Stückzahlen auch kein Problem mit den Kosten geben und man stärkt nicht noch die Konkurrenz durch Zulieferaufträge.
Vermutlich, weil sie zu gierig sind... äääähh die Gewinnspanne optimieren wollen...?! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein Ideologe 07.09.2012, 16:26
9. .

Zitat von jetzt:hördochauf
Also Samsung ist soweit ich weiß nicht unbedingt die schlechteste Adresse gerade bei displays.. kann man den Artikel nicht eigentlich auch genau umgekehrt lesen? Ich mein einen Preis macht ja nicht nur der Kunde! Ohne Not bei einem Produkt was gut läuft die Zulieferer zu wechseln.... das kann Probleme machen (mal einen Autohersteller fragen...) Also wer hat wen da ange..... ??
na ich denke, da herrscht wirklich Krieg. Eigentlich hatte ich mich schon eine Weile gewundert, mit welcher professionellen Leichtigkeit die ihre Lieferbeziehung trotz all der Prozesse weiterführen. hatte Samsung nicht grade eine neue Fab in Tampa für Prozessoren hingeklotzt?

´s menschelt halt überall.

Schade, daß ich kein Geld übrig habe, Nokiaaktien scheinen mir derzeit keine ganz schlechte Idee....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8