Forum: Wirtschaft
Kampf gegen Plastikmüll: Share bringt erste voll recycelte Wasserflasche auf den Mark
DPA

Branchenriesen kündigen es seit längerem an, das Berliner Start-up Share macht als erster deutscher Anbieter ernst: Bundesweit Mineralwasser in Flaschen, für die kein neues Plastik hergestellt werden muss.

Seite 1 von 3
napoleonwilson 14.09.2018, 18:53
1. Share

Na super. Dann bin ich schon gespannt wieviele Hersteller die Flaschen bei dem Startup kaufen. Wenn man in 1 Monat Millionen Flaschen liefern muss, kann es fü4 ein Startup eng werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomdabassman 14.09.2018, 19:02
2. Chapeau!

Tolle Sache, auch wenn das im Moment natürlich kein Tausendstel des Gesamtverbrauchs bedeutet. Was leider fehlt, sind die Flaschen im Sinne eines theoretisch unendlichen Kreislaufs selbst wieder recyclebar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pixeldrain 14.09.2018, 19:02
3. Was ist daran ökologisch?

Es gibt Glasflaschen. Man muss kein Wasser aus dem Allgäu in Berlin verkaufen; auch nicht als gute Tat verkleidet. Grüße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 14.09.2018, 19:03
4. Mal sehen wann die anschleichen,

die "ist doch alles nur Werbung" und so. Bei guten Ideen ist es ungeschickt ein Forum zu öffnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 14.09.2018, 19:15
5. Scharlatanerie gibt es immer wieder

Zitat von pixeldrain
Es gibt Glasflaschen. Man muss kein Wasser aus dem Allgäu in Berlin verkaufen; auch nicht als gute Tat verkleidet. Grüße.
Genau so ist es. Dazu kommt noch das der Rücktransport, das ausspülen und einstellen, Zeit und Energie verbraucht. "Recyceln" und auch Wiederbefüllung von Kurstoffbehältern halte ich für ein extrem schwieriges Unterfangen, zumindest wenn damit die Umwelt geschont werden soll.
Da will mal wieder jemand schnelles Geld machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mopsfidel 14.09.2018, 19:23
6. Informationen zur Recycle-Flasche

Der Beitrag enthält annähernd Null Prozent Informationsgehalt, was die Flaschen betrifft. Aus welcher Art von Kunststoff sind die Flaschen? Welches Ausgangsmaterial kann verwendet werden? Details zum Produktionsverfahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clemadeus 14.09.2018, 19:52
7. Glas ist nur manchmal ökologischer als Plastik

Es kommt ganz entscheidend auf den Lieferweg an. Kilometer auf dem Laster neutralisieren den Effekt. Immer dran denken, die Flaschen fahren oft auch noch zurück in die Abfüllereien / Brauereien

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoeffertobias 14.09.2018, 20:02
8. Leider unsinnig,...

... denn es interessiert die Umwelt herzlich wenig, wie viel Plastikmüll eingespart wird. Der Plastikmüll wird bei uns verbrannt, größtenteils also thermisch verwertet. Plastik wiederum wird aus Erdöl gewonnen. Interessant ist demnach, wie die Energiebilanz pro Verpackungseinheit aussieht, also der Primärenergieverbrauch der Wiederverwertung im Gegensatz zur Neuproduktion. Und da schneidet die Share-Flasche extrem schlecht ab. Nicht ganz so schlecht wie die Mehrwegflasche aus dem Biomarkt, aber deutlich schlechter als die Einwegflasche beim Discounter. Wird den Bento-Redakteuren nicht ins Weltbild passen, ist aber leider so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manicou256 14.09.2018, 21:14
9. Solange wir Wasser quer durch Europa fahren ....

....nützen auch recycelte Flaschen nichts. Muss man denn unbedingt in Hannover Alpenwasser trinken? Gibt es dort kein Wasser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3