Forum: Wirtschaft
Konjunktur in Deutschland: Regierung erwartet Wachstum-Boom
picture alliance / dpa

Die deutsche Wirtschaft wächst noch viel stärker als gedacht: Die Bundesregierung hebt ihre Prognose für 2017 kräftig an. Grund für den Sprung ist nicht der Export.

Seite 1 von 6
so-long 11.10.2017, 14:49
1. Prima

...dann gibt`s Steuer- und Abgabensenkungen; oder habe ich da `was falsch verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoeffertobias 11.10.2017, 14:54
2. Ja, haben Sie!

Zitat von so-long
...dann gibt`s Steuer- und Abgabensenkungen; oder habe ich da `was falsch verstanden?
Denn Steuer- und Abgabensenkungen würden nur diejenigen besser stellen, die Leistung erbringen. Und genau das ist schon seit Jahren nicht erwünscht. Bevor also solche Senkungen durchgeführt würden, wären erstmal andere dran. Die Aufzählung würde leider den Rahmen dieser Kommentarfunktion sprengen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 11.10.2017, 14:54
3.

Zitat von so-long
...dann gibt`s Steuer- und Abgabensenkungen; oder habe ich da `was falsch verstanden?
Nach 2050 bestimmt.
Konjunktur in Deutschland, Regierung erwartet 33 Prozent mehr Wachstum, als zunächst angenommen. Das klingt sehr positiv.
Bei einem realen Wachstum von -1% entspräche dies also -1,33%.
Kein Kommafehler, auch kein Denkfehler, bei angenommenen 2% Inflation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
studibaas 11.10.2017, 15:08
4. Alternativ...

Könnte man die Pflegebeiträge erhöhen, und den Pflegekräften mal das bezahlen, was sie verdienen... .
(Sagt ein Angesteller in der IT, der betroffen wäre und für sein Geld arbeitet).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 11.10.2017, 15:14
5. Sehr interessant

... die Veränderungen, die von SpOn gegenüber der Original-Meldung von Reuters vorgenommen hat.

https://de.reuters.com/article/deutschland-konjunktur-regierung-idDEKBN1CG19A

Da kann sich jeder selbst ein Bild machen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 11.10.2017, 15:20
6.

Zitat von so-long
...dann gibt`s Steuer- und Abgabensenkungen; oder habe ich da `was falsch verstanden?
Haben Sie. Höhere Löhne werden zu einer Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenzen und damit zu Abgabensteigerungen führen. Ebenso zu einer überproportional höheren Steuerlast wegen der Progression.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 11.10.2017, 15:29
7.

Zitat von mostly_harmless
... die Veränderungen, die von SpOn gegenüber der Original-Meldung von Reuters vorgenommen hat. https://de.reuters.com/article/deutschland-konjunktur-regierung-idDEKBN1CG19A Da kann sich jeder selbst ein Bild machen :-)
Leider wurden für diese Suchanfrage keine Ergebnisse im Internet gefunden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 11.10.2017, 15:30
8. Der Hauptgrund für das Wirtschaftswachstum

liegt wohl darin, dass es sich nicht lohnt Geld zur Bank zu bringen. Die Flucht in Sachwerte ist ein gewisser Ausweg, der sich positiv auf die Wirtschaft und die Steuereinnahmen auswirkt. Dieser Mechanismus ist auch bei Staaten wie China zu beobachten. Man vertraut nicht mehr so sehr den amerikanischen Bonds und kauft dafür lieber Sachwerte wie z.B. ausländische Firmen und Ländereien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
penie 11.10.2017, 15:34
9. Originelle Zahlespielerei

Toll, das Wachstum steigt um 33%. Wenn die Prognose von 0,1% auf 0,2% erhöht worden wäre, stiege das Wachstum sogar um 100%. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6