Forum: Wirtschaft
Korruptionsgegnerin in Griechenland: "Ich bin zurückgekehrt, um die schäbige Mentalit
Olga Stefatou

Hunderttausende junge Griechen haben ihr Land in der Krise verlassen. Kristina Tremonti ging den umgekehrten Weg: Sie gab ihre Karriere in New York auf - und kämpft nun gegen die Korruption in ihrer Heimat.

Seite 1 von 5
alsterherr 12.02.2018, 11:41
1.

Endlich eine Griechin, die die Verantwortung für die gesellschaftlichen und finanziellen Probleme der griechischen Bevölkerung innerhalb des eigenen Volkes sucht und nicht "die bösen" in der EU oder den Banken dafür verantwortlich macht.

Das Wort "Steuerhinterziehung" suche ich allerdings in ihrem Berich vergebens ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 12.02.2018, 12:04
2.

Zitat von alsterherr
Endlich eine Griechin, die die Verantwortung für die gesellschaftlichen und finanziellen Probleme der griechischen Bevölkerung innerhalb des eigenen Volkes sucht und nicht "die bösen" in der EU oder den Banken dafür verantwortlich macht. Das Wort "Steuerhinterziehung" suche ich allerdings in ihrem Berich vergebens ...
Wer versucht alles zu bekämpfen scheitert. Die Dame verschreibt sich der Bekämpfung einer bestimmten Mentalität, da kann sie auch was bewegen. Fakelaki und Steuerhinterziehung basieren auf dieser Mentalität.

Steuerhinterziehung zu verhindern ist auch und vorrangig Sache des Staates - oder wollen Sie den dank privater Initiativen komplett aus der Haftung entlassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 12.02.2018, 12:27
3. Massnahmen

Die Griechen wurden ja zu technischen Massnahmen gezwungen, z.B. Zahlung von Arztkosten nur per Kreditkarte, weil guter Wille kein realistischer Ansatz ist. Trotzdem schaffen es die Griechen einmal mehr alle Massnahmen auszuhebeln.
Ich glaube, dass sich die Dinge erst ändern, wenn einfach gar kein Geld mehr da ist. Die Hilfskredite sind schwachsinnig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 12.02.2018, 12:38
4. Ein Faulpelz ist die nicht

So einen Posten anzunehmen läßt sich nur durch ausgeprägten Masochismus erklären. Viel Glück und kaufen Sie sich eine kugelsichere Weste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JanIi 12.02.2018, 13:08
5. Antikorruptionsranking....

Das Ranking das hier zitiert wird, sagt nicht aus das Griechenland korrupter geworden ist, sondern spiegelt die Meinung der Bevölkerung durch Umfragen wieder.

Dadurch dass viel mehr Fälle von Korruption bekannt werden und die Regierung hart gegen Korruption vorgeht, ist es selbstverständlich dass die öffentliche Meinung die Korruption öfter wahrnimmt als früher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 12.02.2018, 13:11
6.

Da läuft die Arme doch gegen Windmühlen. Wie will eine Frau die Mentalität von einem ganzen Volk ändern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leto13 12.02.2018, 13:11
7. hm

Diese Dame hat eine gute Stelle in den USA aufgegeben und ist hier in Griechenland nun was? Kioskangestellte? Freiberuflerin, die mehr Steuern zahlen muss als was sie einnimmt? Arbeitet sie in einem Call Center? Arbeitet sie so schlecht bezahlt, dass ihre Grosseltern und Eltern sie unterstützen müssen? Wird sie monatelang von ihrem Arbeitgeber nicht bezahlt? Nein, sie arbeitet für die Regierung. Wie viele Heimkehrer werden so eine Chance haben? Die Krise hat eine Auswanderungswelle bewirkt wie seit 50 Jahren nicht mehr, als Griechenland nach Weltkrieg, deutscher Besatzung und Bürgerkrieg bitterarm war. Warum sollen diese jungen Auswanderer zurückkommen? Bei welcher Firma werden sie gut genug bezahlt werden, dass sie ein gutes Leben führen und eine Familie gründen werden können? 25% Arbeitslosigkeit generell und ca 50% bei den jungen Leuten. Die Frau hat theoretisch Recht, aber in der Praxis ist sie naiv. Die Mentalität der Korruption ist eine seit Jahrhunderten gewachsene Geschichte, die nicht durch Schäuble, nicht durch die BILD und nicht durch ein paar naive Heimkehrer geändert werden kann. Das muss von innen heraus kommen, von innen wachsen, und das braucht Zeit. Viel Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abudhabicfo 12.02.2018, 13:18
8. Don Quijote der Korruptionsbekämpfung

Ich bewundere Frau Tremonti für ihren Idealismus, aber die Korruption ist so im Blut, das kriegt man nie wieder weg. Ich habe genug lange in verschiedenen Ländern gelebt. Es geht durch alle Bevölkerungsschichten. Von oben nach unten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusH. 12.02.2018, 13:23
9. jaja die lieben Umfragen?

eh alle so glaubwürdig wie die anderen, die gefälscht sind. aber gehen wir jetzt einfach mal davon aus, dass die Ergebnisse "echt" sind. tja alles mit Karte bezahlen, hindert keinen Arzt daran, Bestechungsgelder extra in Cash zu verlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5