Forum: Wirtschaft
Krisenregion Nahost: Deutschland verkauft Saudi-Arabien Rüstungsgüter für 148 Million
DPA

Der Machtkampf zwischen Saudi-Arabien und Iran kostet viele Menschenleben, unter anderem im Jemen. Trotzdem erlaubt Deutschland weiter die Ausfuhr von Rüstungsgütern.

Seite 1 von 4
Bernie74 14.11.2017, 07:38
1.

Der Handel zwischen Deutschland und Saudi-Arabien geht so: Rüstungsgüter gegen Erdöl. Es wird Zeit, dass dieser aufgekündigt wird. Der Umstieg auf Elektromobilität wird dazu einen grossen Beitrag leisten. Das ist dann ein Gewinn auf mehreren Ebenen: weniger Waffen, eine sauberere Umwelt und genug Geld für Soziales übrig. Die Saudis müssten dann natürlich lernen, für ihr Geld angemessen zu Arbeiten und Steuern zu zahlen, wie das in anderen Ländern normal ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 14.11.2017, 07:39
2. Ist es nicht Deutschland..

..so verkauft eben eine andere Nation ihre Rüstungsgüter nach Saudi Arabien oder wohin auch immer. Auch das ist Wirtschaft.Will man diese nicht schädigen, darf man eben gar keine Waffen mehr produzieren. Will man eine weiße Weste haben, ebenso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akarsu0 14.11.2017, 07:43
3. Ach bitte

Saudi-Arabien vereinbart Waffen deals um die 100Mrd mit den USA und hier regt man sich über 148 Millionen auf. Wenn wir nicht verkaufen verkauft halt wer anderes, wo ist da denn bitte der Unterschied?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torpedo-of-truth 14.11.2017, 07:52
4.

Wir verkaufen den Krieg und wundern uns das Flüchtlinge kommen? Deal with it

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mykelgermany 14.11.2017, 07:52
5. Da hat man wohl ...

... den Bock zum Gärtner gemacht: "Allerdings erachtet Berlin das Königshaus in Riad auch als unverzichtbaren Partner im Kampf gegen den Terror."
Meinen Beobachtungen nach ist "Riad" eher der Quell des Terrors.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hredinger 14.11.2017, 07:55
6. Jemen

Was für eine Heuchelei!! Jemens tote Kinder grüssen die Bundesregierung und die bundesdeutsche Waffenlobby...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goat777 14.11.2017, 07:59
7.

Wieso verkaufen wir religiösen Fanatikern und Terrorunterstützern Waffen? Klar Gier, aber wieso lässt das die Politik zu? Hoffentlich gibt es einen Ausschalter, falls denen mal einfällt dass ihnen Terrorismus nicht mehr ausreicht und sie von der Wüste genug haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaroXXL 14.11.2017, 08:11
8.

Zitat von winki
ist ein Verbrechen! Mehr muss man dazu nicht sagen.
Und unsere Transatlantiker samt deren Apologeten haben damit kein Problem..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosskal 14.11.2017, 08:24
9. Inhumaner Pragmatismus

Zitat von Bin_der_Neue
..so verkauft eben eine andere Nation ihre Rüstungsgüter nach Saudi Arabien oder wohin auch immer. Auch das ist Wirtschaft.Will man diese nicht schädigen, darf man eben gar keine Waffen mehr produzieren. Will man eine weiße Weste haben, ebenso.
Bring ich meinen Nachbarn nicht um, so bringt ihn eben ein anderer um ..., geht es noch?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4