Forum: Wirtschaft
Negativpreis Plagiarius: Stumpfe Kopie
Aktion Plagiarius

Nachgeahmte Produkte können qualitativ meist nicht mit dem Original mithalten. Manche sind sogar gefährlich. Der Plagiarius schmäht die dreistesten Kopien.

Seite 2 von 2
wiescheid 10.02.2018, 05:12
10. @Kurt Klaas

Würde ich gerade bei dem Beispiel anders sehen. Unter einer Fälschung verstehe ich einen Akku, der mir suggeriert, dass es ein original von Samsung, LG, oder was auch immer ist. Die meisten Angebote die ich kenne, sind aber klar erkennbar von einer anderen Firma und werben mit “kompatibel für ...“, so dass ich gut weiß, worauf ich mich einlasse. Natürlich auch mit je nach Anbieter stark schwankender Qualität, aber dafür gibt's ja dann hilfreiche Bewertungen im Internet.

Diese Erfahrung bezieht sich allerdings auf einigermaßen seriöse Läden und Internetshops, für den “Gemischtwarenladen“ um die Ecke kann ich natürlich nicht sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herkurius 10.02.2018, 10:27
11.

Zitat von wiescheid
je nach Anbieter stark schwankender Qualität, aber dafür gibt's ja dann hilfreiche Bewertungen im Internet.
Nee, die Bewertungen sind zum großen Teil und mit weiter zunehmender Tendenz gefälscht/bezahlt. Da stehen dann ein halbes Dutzend Reviews mit der Bestnote, formuliert in Werbesprech, alle innerhalb von ein oder zwei Monaten, und klickt man auf die Namen der Rezensenten, hat oft jeder ein paar Bewertungen, alle mit Lob in den höchsten Tönen ... und rein zufällig haben sie alle dasselbe Bündel von Waren bewertet (ich habe es mal an einem typischen Warensortiment gesehen, das, sagen wir es mal, aus einem Laden für importiertes Elektronikspielzeug stammen muss - lauter Handyhüllen, Bluetooth-Lautsprecher und so weiter), und oft will derselbe Rezensent für dasselbe Handy binnen Wochen drei Handyhüllen und ein halbes Dutzend Freisprechgarnituren erworben haben.
Ich wähle inzwischen strikt aus, dass ich keine Produkte bestelle, die _nur_ Fünfsternebewertungen haben. Was dann immer noch übrig bleibt, gucke ich mir an, wie sich die Bewertungen zusammensetzen. Ca. ein Sechstel (17 Prozent) Negativbewertungen bringen mich nicht aus der Ruhe, die Leute sind halt nicht mit dem Produkt zurechtbekommen oder wollen sich an falscher Stelle über einen Versandschaden o.ä. rächen. Wenn es eine plausible Bewertungsstruktur mit vielen Vier- und Fünfsternebewertungen, daneben aber auch welche mit drei und zwei Sternen gibt, kann man davon ausgehen, dass die Beurteilungen nicht von einem Lieferanten gekauft sind.
Laut Faktenfinder der ARD (http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/manipulierte-kundenbewertungen-amazon-und-co-101.html) kostet eine Bewertung den Lieferanten 15,95 Euro, bei Mengenrabatten für ganze Pakete. Wenn ein Importeur eine Palette Produktnachahmunen und Ramschwaren aus Fernost auf dem Hof stehen hat und an die Leute bringen muss, lohnt sich das allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 10.02.2018, 13:15
12. Die hier oft so gelobten Chinesen

die alles besser auf die Reihe kriegen als die Deutschen, kopieren dreist. China ist ein riesiger Absatzmarkt, den will sich keiner entgehen lassen. Es werden sogar Produktionskennungen kopiert, die mit der eigentlichen Funktionalität nichts zu tun haben. Da wird alles kopiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 11.02.2018, 15:05
13. Beispiel Taschenmesser!

Wer sich für etwas interessiert,zum Beispiel von Victorinox das Programm kennt,sich auch angesehen hat,weis was Qualität bedeutet! Nun frage ich mich, wie Zeitgenossen glauben zu können,ein 'Schnäppchen ' zu machen ...Vielleicht zu einem Drittel des Preises? Ist die Gier so groß ? Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 11.02.2018, 15:08
14. An velociped. Nr3

Dann gehen Sie bitte zu Amazon und bestellen sich zum Beispiel ein Victorinoxtaschenmesser( empfehlenswert) Sie müssen keine stumpfe Chinesenqualität hinnehmen....außer das Sie mit der Amazonbestellerei den Einzelhändler ruinieren.( die Messer sind deutlich billiger).Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 11.02.2018, 15:16
15. An ptb 29. Nr12

Daher ist es empfehlenswert,zum Beispiel ein victorinoxmesser in der Hand gehalten zu haben.Auch Sie würden erkennen, wie hochwertig die Fertigung ist-auf you Tube gibt es Fabrikationsfilme....und nun lassen Sie sich ein Chinesenmesser 'unterschieben'........und was sehen Sie? Es ist egal,was Sie kaufen...nur sollte man sich nicht mit falschen Federn schmücken.Mich graust vor der Vorstellung,mit einer Plagiatuhr herumzulaufen -wer sich auskennt sieht die Unterschiede....zum Beispiel am Erscheinungsbild des Metalles.Gut,niemand wird etwas merken,wenn er uninteressiert ist...aber wer sagt Ihnen denn,wann und wo Sie jemandem gegenüber sitzen könnten.....und der Bescheid weis? Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 11.02.2018, 15:21
16. Sonst wird sich doch sehr! Umweltbewusst gegeben...

Macht es keinen Spaß, sich einen Kauf zu überlegen, etwas zu lesen, bevor man ein Geschäft betritt,oder zur Bestellung schreitet? Keine Zeit,etwas werthaltendes zu erwerben? Lieber schnell Müll zu erstehen? Um beim Messer zu bleiben: Victorinox verwendet für die einzelnen Komponenten unterschiedliche Materialqualitäten! Aber wer weis das schon? Der Chinese kann nur ob unseres Verhaltens so agieren! Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 11.02.2018, 15:29
17. Kurz und bündig:

Bevor man etwas kauft-informiert man sich.Wenn,wie ich hier lesen konnte,jemand ein Taschenmesser bestellt und nicht nachfragt,ob es von Victorinox ist...selbst schuld ! Manchmal ist es wohl sehr schwer,seine Mitmenschen zu verstehen.....Denn im Zweifel wird das Geld bloß vernichtet! Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2