Forum: Wirtschaft
"Nicht schlecht nach": Norwegische Milch mit neuem Haltbarkeitsdatum
DPA

Tonnenweise Lebensmittel landen jährlich im Müll, obwohl sie noch gut sind. In Norwegen wollen Molkereien dagegen nun vorgehen und führen ein neues Haltbarkeitsdatum ein.

Seite 1 von 6
martin_stübs 10.01.2018, 13:33
1. Nichrs neues

Das ist doch nichts neues! In England heißt es schon immer „Best before ...“, also nach dem Datum noch nicht schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurmfortsatz 10.01.2018, 13:38
2.

Jetzt muss man den Menschen nur noch bei bringen, wie man verdorbene und noch essbare Lebensmittel erkennt. Daran scheitert es doch inzwischen aus verständlichen Gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 10.01.2018, 13:39
3. Wer sehen, riechen und schmecken kann

ist auf der richtigen Seite. Beim Gemüse wissen die meisten noch zu unterscheiden zwischen frisch, geht noch oder ist nicht mehr zum Verzehr geeignet. Bei Milchprodukten ist es auch gut zu prüfen. Nur bei rohem Fleisch und Fisch ist nicht umsonst ein Datum angegeben bis zu dem es verbraucht sein muss, da sich dort Keime vermehren bevor wir sie wahrnehmen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald Schmitt 10.01.2018, 13:42
4. Was soll die Aufregung

Wenn sich der Deckel schon beult und das Zeug riecht, dann schmeiss ich es weg egal ob MHD erreciht oder nicht.
Ich kann mir nicht voestellen, dass jemand ausser unsere überbezahlten Politiker gute Lebensmittel wegschmeisst.
Ausser vielleicht in der Gastrobranche aber wenn man Walraff gesehen hat dann kaufen die auch mal gerne Lebensmittel mit abgelaufenem MHD und verarbeiten das Monate später für die für die Massenabfertigung.
Man muss ja nicht mal so weit schauen alleine wie viel schon weggeschmissen wird wegen den EU Güteklassen, weil die Gurken doch nicht alle gerade sind oder nicht der Norm entsprechen.
Die Läden dürfen das Zeug ja auch nicht mehr verkaufen oder schmeissen es weg. Wer bezahlt denn gerne den vollen Preis für eventuell unbrauchbare Lebensmittel aber die Regale sollen trotzdem immer bis zum Anschlag gefüllt sein bei jedem Discounter alle 200m.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krause.bettina 10.01.2018, 13:46
5.

Ganz gut finde ich auch das englische 'Best before'.

Ich habe mich schon häufig mit Angestellten von Asia- Shops, türkischen, russischen oder polnischen Märkten - in denen ich sehr gerne, gut und günstig einkaufe - über die unsinnigen deutschen Verbrauchergesetze unterhalten. Diese wissen sehr genau, dass die Waren mit 'Ablaufdatum' nicht automatisch verdorben sind und dass hierzulande eine maßlose Verschwendung betrieben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenzino 10.01.2018, 13:47
6. Welchen Zweck hat denn das MHD?

Vielleicht habe ich da etwas missverstanden. Man soll jetzt dazu gebracht werden, Lebensmittel erst nach kurzem Geruchs-/Geschmackstest zu entsorgen, wenn sie wirklich schlecht sind. Soweit, so gut. Aber wenn das zum Standardfall wird, kann man das MHD doch gleich weglassen. Welchen Wert bietet es denn so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Instin 10.01.2018, 13:49
7. Was soll das?

Das Mindesthalbarkeitsdatum garntiert die Halbarkeit bis zu diesem Datum, aber meine Erfahrung ist, daß ein Geschmaksverlust schon vorher eintritt. Wenn ein Hersteller meint, daß die Ware länger hält, warum hat er die Mindesthaltbarkeit nicht länger angegeben. Und in anderen Ländern muß auch das Herstellungsdatum mit rauf. Wenn das bei uns Vorschrift wäre, dann würden wir sehen, wie lange die Ware schon beim Händler rumliegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmic79 10.01.2018, 13:54
8. Viel besser...

.... würde ich es finden, wenn auf allen verpackten Waren ein Abpackungsdatum / Herstellungsdatum aufgedruckt wäre.

Dann könnte ich selber rausfinden, ob die Dinger schon seit Wochen beim Händler im Regal rumgegammelt haben ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 10.01.2018, 13:55
9.

Ich frage mich, ob es wirklich Menschen gibt, die Lebensmittel einfach wegen des Datums wegwerfen. Und wenn sie es tun, ob sie sich dann von Formulierungen beeinflussen lassen würden. Jeder weiß doch (und zwar seit Jahrzehnten), daß das Mindesthaltbarkeitsdatum eben genau das ist - die Information darüber, bis wann es bei korrekter Lagerung mindestens haltbar sein soll. Aber jeder prüft natürlich seine Lebensmittel auf Geruch und Geschmack auch vor Ablauf des MHD und jeder den ich kenne, prüft vor dem Wegwerfen, ob es auch sein muß. Kann mir nicht vorstellen, daß viele Leute so dusselig sind, blind wegzuwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6